Anzeige

Viel Staub durch Baustellenverkehr

Blankenburg. Das Bezirksamt soll sich bei Deutschen Bahn und weiteren zuständigen Stellen dafür einsetzen, dass sich die Staubemission an der Baustelle des Karower Kreuzes verringert. Auf dieser müssen Unmengen an Erdreich bewegt werden. Dadurch erhöht sich im Gebiet um die Sellheimbrücke die Staubbelastung. Auch die Fahrbahn ist dort stark verdreckt. Der Grund: Die mit Erdreich beladenen Fahrzeuge nutzen die Kreuzung Treseburger Straße und Straße 26, um in den Karower Damm einzubiegen. Weil diese Straßen sehr uneben sind, verlieren die Lkw immer wieder Teile ihrer Ladung wie Sand oder Bauschutt. Diese werden, vor allem wenn es trocken ist, durch den Verkehr aufgewirbelt und ins Wohngebiet geweht. Deshalb sollte zumindest eine regelmäßige Reinigung dieser Strecke vom Bauherren veranlasst werden, fordern die Pankower Verordneten. BW

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt