Ortsgeschichte aufgemöbelt
Neue Chroniktafel am Anger aufgestellt

Die Chroniktafel auf dem Kaulsdorfer Dorfanger.
  • Die Chroniktafel auf dem Kaulsdorfer Dorfanger.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Der Kern des alten Dorfes hat eine neue Chroniktafel. Sie ersetzt ein älteres Modell aus dem Jahr 1999.

Die Chroniktafel „Denkmalensemble Angerdorf Kaulsdorf“ befindet sich vor dem Ensemble der Evangelischen Gemeinde mit der Jesuskirche an der Dorfstraße. Sie ist von Bänken umgeben, die zum Ausruhen einladen und vielleicht auch, um sich über die Geschichte von Kaulsdorf auszutauschen.

Die Tafel ersetzt ein älteres Modell aus dem Jahr 1999. Dabei befand sich die Chronik auf Papier hinter Plexiglas, das inzwischen von Graffiti entstellt war.

Die neue Tafel besteht aus beschichtetem Aluminium. Wie ihre Vorgängerin bietet sie eine Chronik von Kaulsdorf, dass in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts gegründet wurde. Sie wurde ergänzt um einen mehrfarbigen Plan der Ortslage und eine Beschreibung der Gebäude, von denen viele unter Denkmalschutz stehen. „Wir haben die Informationen auf der Tafel bei der Gelegenheit überarbeitet“, sagt Heimathistorikerin Karin Satke. Die neue Tafel hat rund 300 Euro gekostet und wurde mit Spenden finanziert. Maßgeblich beteiligt an dem Austausch war die Bürgerrunde Kaulsdorf, die sich für kulturelle Projekte im Ortsteil engagiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen