Neuer Wohnkomplex entsteht
Genossenschaft baut an der Ecke Theodor-Loos-Weg und Wutzkyallee

So soll der Wohnkomplex einmal aussehen, an dem in den nächsten Jahren gebaut wird.
  • So soll der Wohnkomplex einmal aussehen, an dem in den nächsten Jahren gebaut wird.
  • Foto: Eike Becker_Architekten
  • hochgeladen von Corina Niebuhr

Mietwohnungen werden in Neukölln dringend gebraucht. Die Genossenschaft Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin trägt ihren Teil dazu bei und legte kürzlich den Grundstein für ein Bauvorhaben mit 116 Wohnungen in Rudow. Bis 2021 soll alles fertig sein, so die Planungen.

Speziell für die Genossenschaftsmitglieder wird ein Wohnkomplex an der Ecke Theodor-Loos-Weg und Wutzkyallee gebaut, wo bislang eine sanierungsbedürftige Hochgarage stand. Anstatt diese aufwändig zu erneuern, beschlossen die Gremien der Genossenschaft lieber ein Wohnhaus. Es soll die architektonische Formsprache der Moderne der Siebzigerjahre aufnehmen. Die Planungen übernahm die Architekturagentur Eike Becker_Architekten nach einem Wettbewerb.

Auf dem Gelände entstehen nun ein 20-stöckiges Wohnhochhaus, ein fünfgeschossiger Wohnpavillon und ein eingeschossiges Gemeinschafts- und Funktionsgebäude. Die gesamte Wohnfläche liegt bei 8732 Quadratmetern. Die Baukosten sind mit rund 37,5 Millionen Euro veranschlagt.

116 Wohnungen zu 9,50 Euro kalt pro Quadratmeter

Und es ist auch schon etwas zu sehen auf dem Gelände: Die Hochgarage ist weg, die Baugrube ausgehoben, an den Wänden der Tiefgarage wird bereits gebaut. Interessierte Mieter müssen sich aber noch gedulden: Frühestens im dritten Quartal 2020 sollen erste Wohnungen bezugsfertig sein, so die Planungen, im März 2021 dann alle 116 Wohnungen. Jede wird einen Balkon oder eine Loggia besitzen und über einen Aufzug schwellenlos erreichbar sein. Der Mietpreis für die zwischen 50 und 120 Quadratmeter großen Wohnungen liege bei etwa 9,50 Euro nettokalt pro Quadratmeter, so die Genossenschaft. Als Mieter sind die Mitglieder der Genossenschaft vorgesehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen