Kunst über Freiheitsentzug

Lichtenberg. Wie menschenunwürdig die Haft in der SED-Diktatur sein konnte, das haben Katrin Büchel und Gino Kuhn erlebt. Büchel saß im berüchtigten geschlossenen Werkhof Torgau, Kuhn im nicht weniger verrufenem Gefängnis Rummelsburg. In einer Ausstellung im Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24 zeigen sie ihre künstlerische Auseinandersetzung mit dem Erlebten. Die Schau, die am 5. August Eröffnung feierte, ist noch bis zum 30. Oktober zu sehen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen wie zu den Öffnungszeiten und weiteren Inhalten gibt es unter  57 79 73 88 14. KW

Autor:

Karolina Wrobel aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.