Erste Flüchtlinge in Eventarena

Siemensstadt. In die Eventarena an der Paulsternstraße 20 sind am Wochenende die ersten Flüchtlinge eingezogen. Der Betreiber, die Tamaja Soziale Dienstleistungen GmbH, hatte bereits vor Wochen damit begonnen, die Notunterkunft mit rund 620 Plätzen einzurichten. Vorrangig sollen dort schutzbedürftige Flüchtlingsfamilien betreut werden. Medizinisch erstversorgt werden sie über einen Medical Point vor Ort. Bis Ende 2018 soll die kommerziell betriebene Eventhalle Notunterkunft bleiben. Solange läuft jedenfalls der Mietvertrag mit dem Land Berlin. Tamaja betreibt seit Oktober 2015 auch Berlins größte Notunterkunft im Flughafen Tempelhof. uk

Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.