Seltene Apfelsorten am Tegeler Fließ

Tegel. Die Nabu-Bezirksgruppe Pankow pflanzt am 27. Oktober rund hundert Apfelbäume am Tegeler Fließ. Organisiert wird die Aktion mit der Oberen Naturschutzbehörde und der Revierförsterei Blankenfelde.

Zum zweiten Mal werden in dem Naturschutzgebiet Niedermoorwiesen junge Bäume gepflanzt. Die Apfelsorten tragen so klangvolle Namen wie Gravensteiner, Breuhahn, Roter James Grieve, Auralia oder Geheimrat Oldenburg. Diese alten Obstsorten sind heute im Supermarkt kaum noch zu finden. Mit der Pflanzung sollen alte und selten gewordene Kultursorten erhalten und bereits absterbende Obstbäume im Schutzgebiet ersetzt werden. Wer die Arbeit des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) unterstützen möchte, ist eingeladen zu helfen. Treffpunkt ist das Apfelrevier im Naturschutzgebiet am Schildower Weg. Die Aktion geht um 10 Uhr los.

Ulrike Kiefert / uk
Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.