Lions Club übergibt Spende für Trauerbegleitung
Kinderhospizdienst erhält 10 000 Euro

Der Lions Club Wannsee hat dem Kinderhospizdienst der Stephanus-Stiftung einen Spendenscheck über 10 000 Euro überreicht.

Der ambulante Kinderhospizdienst begleitet seit 2017 Familien, in denen ein Kind oder ein Elternteil lebensbedrohlich erkrankt ist. Diese Begleitung endet nicht mit dem Tod, sondern geht darüber hinaus. Den Familienmitgliedern und Angehörigen in der schweren Zeit beizustehen, sieht der Dienst als seine Aufgabe an.

Übergeben wurde der Scheck von Lions Club-Präsident Sebastian Wicke. „Wir freuen uns sehr über die Zuwendung des Lions Clubs“, sagte Katharina Kreuschner, Koordinatorin des Hospizdienstes. „Das Angebot der Trauerbegleitung wird ausschließlich über Spenden finanziert." Rund 130 Ehrenamtliche und fünf hauptamtliche Koordinatoren sind in Berlin und Umgebung tätig. Sie begleiten jährlich etwa 130 Menschen, die mit Sterben, Tod, Trauer und Trauer konfrontiert sind.

Die Stephanus-Stiftung ist eine gemeinnützige diakonische Stiftung mit Sitz in Berlin. Durch ihre Tochtergesellschaften bietet sie soziale Dienste für Menschen im Alter an, für Menschen mit Behinderung oder einer psychischen Erkrankung sowie für für Kinder, Jugendliche und Familie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen