Geheimtipp für Nostalgiker: Authentischer Antikmarkt am Museum

Zum Shoppen und Verweilen lädt der Antik- und Kunstmarkt am Museum Villa Oppenheim ein. (Foto: Markt-Rix)
Berlin: Villa Oppenheim |

[span class="docTextLocation"]Charlottenburg.[/span] Das komplette Nostalgie-Paket bekommen Besucher des Antik- und Kunstmarktes am 7. und 8. Oktober am Museum Villa Oppenheim geschnürt.

In der geschichtsträchtigen und damit authentischen Umgebung am Otto-Grüneberg-Weg präsentieren etwa 50 Aussteller ein breit gefächertes Angebot von Hand gefertigten, künstlerischen und antiken Gegenständen. Mode, Bilder, Schmuck, Spielsachen aus Stoff, alte Bücher und Postkarten, Keramik, Leuchtdesign – es gibt kaum etwas, was es nicht gibt.

Veranstalter „Markt-Rix“ hat am Sonntag zudem für ein Unterhaltungs-Highlight gesorgt: Der Seifenblasenkünstler Jürgen Achterberg wird mit seiner Show sowohl die kleinen als auch die großen Gäste begeistern. Es wird Grillstände, ein Coffee-Bike, Crêpes, Popcorn und Orangensaft geben und auch das Café Oppenheim mit schönen Biergarten hat geöffnet. Den Ausflug in die Vergangenheit perfekt machen würde der Besuch der Sonderausstellung „Westen!“ im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf. maz

[div class="docTextServiceText"]Der Eintritt ist frei. Der Antikmarkt hat am Sonnabend von 11 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. [/div]
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.