Keira G. (†14) unvergessen: Spenden und täglich frische Blumen

Keiras Mutter veröffentlichte das Bild auf Facebook und dankt mit den Worten "es ist überwältigend" für die vielen Blumen. Keira G. (†14) starb am 7. März 2018 an den Folgen eines Gewaltverbrechens. Der Fall hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. (Foto: Gedenkseite für Keira (Maus)/Facebook; privat)

BERLIN - In den sozialen Netzwerken bleibt die Anteilnahme für die verstorbene Eisschnelläuferin Keira G. ununterbrochen. Der 14-Jährigen wird nicht nur mit lieben Worten herzlich gedacht, sondern auch mit Spenden und frischen Blumen an ihrem Grab. Keiras Mutter dankte nun mit einem berührenden Post der Community dafür. 

Nach einer sehr bewegenden Trauerfeier für Keira G., die am 7. April bestattet wurde, wird dem Mädchen aus Alt-Hohenschönhausen in den sozialen Medien auf so herzliche Weise gedacht. Die Eisschnelläuferin (Berliner Meisterin in 1500 Meter) fiel am 7. März einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Für Freunde, Familie und Berliner bleibt sie unvergessen. Regelmäßig posten Facebook-User Grabbilder, wenn sie dort Blumen ablegten.

Keiras Mutter dankt für Blumen

"Es ist überwältigend", kommentierte Karin G., die Mutter von Keira, die Bilder. Viele Menschen trauern mit Freunden der Familie von Keira G. auf der Gedenkseite für Koko (Spitzname von Keira). Und auch ein organisierter Spendenaufruf sammelte über 2.000 Euro ein. Das Geld wird Keiras Mama geschenkt, um die Bestattungskosten damit etwas zu tilgen. Es sind so liebevolle Gesten, Bilder und Worte, die täglich auf Facebook für Keira gepostet werden. Doch besonders berührende Worte kamen von Keiras Mami auf Facebook. Sie schrieb der Community: "Ich würde mich freuen, wenn jeder der möchte, auch noch lange Zeit Blumen hinlegt. Habe nichts dagegen. Baut mich immer wieder auf. (...) An alle vielen Dank für eure Anteilnahme."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.