In luftiger Höhe: Baumkronenpfad Hainich in Thüringen

Von den Stegen des Baumkronenpfads haben Besucher einen eindrucksvollen Blick auf den Hainich. (Foto: Ralf Drescher)
Bad Langensalza: Baumkronenpfad Hainich |

Der Hainich, eine 16 000 Hektar große Waldfläche, ist das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet in Deutschland. Seit zehn Jahren können Besucher auf dem Baumkronenpfad das urwaldähnliche Areal durchqueren.

Zwei Rundwege von insgesamt 550 Meter Länge führen bis zu 40 Meter über dem Waldboden teilweise bis unmittelbar an die Baumkronen heran. So können die Besucher auch Lebewesen, die sonst für Menschen unerreichbar sind, darunter Kleinsäuger, Vögel und Spinnen, im angestammten Lebensraum beobachten. Dabei ist die Tour in Baumhöhe völlig ungefährlich, alles ist mit Geländern gut abgesichert. Schwindelfrei und ohne Höhenangst sollten die Besucher aber trotzdem sein.

Vom Aussichtsturm in der Mitte des Pfads haben die Besucher bei klarer Sicht einen weiten Blick über den Nationalpark Hainich und das Thüringer Becken. Der Bau der Anlage war eine Herausforderung, mussten doch die Stützen des Pfads unter dem Waldboden fest verankert werden, ohne die bis zu 200 Jahre alten Bäume im Umfeld zu gefährden. Für gehbehinderte Besucher wurde ein Aufzug installiert, auch für sie ist damit ein Besuch von großen Teilen der Anlage möglich.

Im Turm und an einzelnen Stationen des Pfads gibt es Wissenswertes zu Flora und Fauna des Hainich. Am Zugang zum Gelände mit dem Baumkronenpfad befindet sich das Nationalparkzentrum mit einer informativen Ausstellung und dem unvermeidlichen Souvenirgeschäft. Wer will und Mut hat, kann die Ausstellung von einer Hängebrücke aus der Vogelperspektive betrachten.

Der Baumkronenpfad befindet sich in 99947 Schönstedt, Thiemburg 1 in der Nähe von Bad Langensalza. Für die 340 Kilometer über die A 9 sowie Halle und Eisleben darf man gut vier Stunden einplanen. Mit der Bahn fährt man mit dem ICE bis Eisenach, von dort mit der Regionalbahn bis Bad Langensalza, und weiter mit dem Bus.

Wer ohnehin in der Region ist, sollte eine Übernachtung und Besuche in den Städten Bad Langensalza und Mühlhausen einplanen.

Geöffnet ist der Baumkronenpfad bis Ende Oktober täglich von 10 bis 19 Uhr und dann im November von 10 bis 16 Uhr. Von Anfang Dezember bis Ende Februar ist nur am Wochenende von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Gelegentlich gibt es Sonderveranstaltungen wie eine Abendführung durch die Baumkronen (2. Oktober um 19 Uhr). Das reguläre Einzelticket kostet 8,50 Euro, neben vielen Ermäßigungen ist der Eintritt für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren frei.
RD


Informationen unter www.baumkronen-pfad.de oder  03603 86790.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.