Ahorne müssen weg

Mitte. Weil der Bezirk die Fahrbahn und den Gehweg der Fürstenberger Straße saniert sowie sogenannte Gehwegvorstreckungen – gepflasterte Bereiche an Kreuzungen zur Verkehrsberuhigung und -sicherheit – errichtet, müssen vier Ahornbäume und eine Linde gefällt werden. Die Bäume hätten Vorschäden und müssen wegen der notwendigen Straßenbauarbeiten weg, so die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Im Winter 2017/18 sollen an der Fürstenberger Straße neun Ahornbäume nachgepflanzt werden. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.