Engagierte Schüler geehrt

Berlin.Der Senat von Berlin zeichnete Ende Mai insgesamt 181 Schülerinnen und Schüler für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Sie erhielten im Roten Rathaus Freiwilligenpässe überreicht. Mit dem Pass bekommen die Schüler einen Nachweis über ihre Kompetenzen und Fähigkeiten, die sie sich mit ihrem Engagement erworben haben. Wer sich mindestens 40 Stunden im Jahr regelmäßig oder in einem Projekt länger als 100 Stunden freiwillig ehrenamtlich betätigt hat, kann einen Schüler-Freiwilligenpass erhalten, wer sich doppelt so lange über das Jahr engagiert, den Freiwilligenpass.

"Es ist äußerst beeindruckend, wie viele junge Menschen sich in unserer Stadt schon ehrenamtlich betätigen. Ihnen allen ist ein solidarisches Miteinander schon in frühester Jugend vertraut, sie geben Freunden, Mitschülern und Nachbarn ein Beispiel", sagte Sozialsenator Mario Czaja (CDU) während der Veranstaltung. "Ob als Schülerlotse, in Sanitäterdiensten, bei der Feuerwehr, als freiwillige Helfer im Krankenhaus oder als Redakteur von Schülerzeitungen - die 181 heute geehrten Schülerinnen und Schüler bringen sich ehrenamtlich in wichtigen Projekten ein oder unterstützen ganz unmittelbar andere Menschen." Dies sei ein ermutigendes Zeichen für die Entwicklung der Stadt, die auf das bürgerschaftliche Engagement nicht verzichten könne.


Helmut Herold / hh
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.