Nicht nur Männersache: Ausstellung über Frauen und die Reformation

Die evangelische Kirchengemeinde am Joachim-Gottschalk-Weg 14 lädt am Dienstag, 9. Januar, um 15 Uhr zur Vernissage ein. Der Titel der Ausstellung ist: „Frauen der Reformation in der Region“.

Sie waren Adelige, Bürgerfrauen, Äbtissinnen, ehemalige Nonnen, Frauen von Pfarrern und Fürsten. Sie lebten in unterschiedlichen Familienverhältnissen und die Lebensbedingungen unterschieden sich. Gemeinsam ist ihnen, dass sie eine bewegte Umbruchszeit miterlebten und gestalteten.

Anhand von beispielhaften Biographien aus der Region Mitteldeutschland zeigt die Ausstellung den Alltag und die Lebensbedingungen dieser Frauen im frühen 16. Jahrhundert. Bei der Eröffnung führt Elke Kirchner-Goetze, Studienleiterin für Frauenarbeit im Amt für kirchliche Dienste, in das Thema ein.

Geöffnet ist die Ausstellung bis zum 4. Februar, montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr und im Anschluss an die Gottesdienste und Veranstaltungen. Gruppen können darüber hinaus Termine unter felmy@kirche-gropiusstadt.de vereinbaren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.