Toben und spielen auf dem Fröbelplatz: 2018 wird die Neugestaltung der Grünanlage fortgesetzt

Zur Eröffnung des umgestalteten Spielplatzes enthüllte Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (mit grüner Mappe) gemeinsam mit Kindern das neue große Kletterspielgerät. (Foto: Bernd Wähner)

Prenzlauer Berg. Der erste Teil der Umgestaltung des Fröbelplatzes ist abgeschlossen. Ab sofort können dort der Spiel- sowie der Bolzplatz wieder genutzt werden.

Der Fröbelplatz befindet sich gegenüber dem Bezirksamtsgelände in der Fröbelstraße 17. Gleich nebenan steht die Kita „Prenzelberger Schwalbennest“ und nicht weit entfernt die Grundschule Am Planetarium. Da wundert es nicht, dass Spiel- und Bolzplatz viel genutzt wurden. Aber nach Jahren der Dauernutzung entsprachen beide nicht mehr heutigen Anforderungen. Sie seien zum Teil stark sanierungsbedürftig gewesen, berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen).

Nach Regenfällen bildeten sich auf dem alten Bolzplatz Pfützen. Er war dann tagelang nicht bespielbar. Kinder vermissten auf dem Spielplatz attraktive Spielgeräte, und für Eltern gab es kaum Sitzmöglichkeiten. Weil dem Bezirk Mittel aus Ausgleichszahlungen der früheren Sanierungsgebieten zur Verfügung gestellt wurden, entschloss sich das Straßen- und Grünflächenamt, den Platz zu sanieren und umzugestalten. Damit möglichst viele Wünsche von Kinder, Jugendlichen, Eltern und Anwohnern einfließen konnten, führte das Bezirksamt gemeinsam mit der Planergemeinschaft für Stadt und Raum ein Beteiligungsverfahren durch.

Im April 2016 fand zum Auftakt eine Planungsparty statt. Schüler der Grundschule Am Planetarium bauten Modelle, Kinder aus der benachbarten Kita malten Bilder mit ihren Wünschen. Und ihre Eltern schrieben auf, was sich auf dem Platz ihrer Meinung nach verändern müsste. Von diesen Ideen ließ sich Landschaftsarchitekt Daniel Oppermann inspirieren. Ein paar Monate später präsentierte er vorläufige Pläne. Weitere Hinwiese und Vorschläge nahm er in die endgültige Planung auf.

Im Herbst begann die Umgestaltung von Spiel- und Bolzplatz. Beide sind heute nicht wiederzuerkennen. Auf dem Bolzplatz gibt es jetzt einen witterungsbeständigen grünen Belag. Zwei Fußballtore wurden aufgebaut und zusätzlich Basketballkörbe installiert.

Für die Jüngsten steht ein separater Sandkasten mit Wipptieren zur Verfügung und für die Eltern Bänke. Weiterhin befindet sich dort eine kleine Kletterkombination mit Rutsche. Für die älteren Kinder ist ein Kletterturm aufgebaut worden. Schaukeln, Reckstangen und weitere Geräte ergänzen das Spiel- und Bewegungsangebot.

In die Neugestaltung von Spiel- und Bolzplatz wurden insgesamt 340 000 Euro investiert. Im kommenden Jahr soll es auf dem Platz mit der Umgestaltung weitergehen. Die Grünfläche zwischen Bolzplatz und Prenzlauer Allee wird saniert. Auch dabei werden die Bürger beteiligt. Im Herbst sollen die Pläne vorliegen und 2018 die Bauarbeiten beginnen. BW

Weitere Informationen gibt es bei Kerstin Jahnke von der Planergemeinschaft unter  88 59 14 53 sowie über den E-Mail-Kontakt k.jahnke@planergemeinschaft.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.