Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Politik

Vorschläge für den Haushalt

Pankow. Noch bis zum 31. März können alle Pankower ihre Vorschläge für den Bürger*innenhaushalt 2022/2023 machen. Nachdem die BVV im Januar die Einführung eines solchen Haushalts für Pankow beschlossen hatte, startete das Bezirksamt die entsprechende Bürgerbeteiligung. Auf mein.berlin.de/projekte/burgerinnenhaushalt-pankow können Bürgerinnen und Bürger, die mit Hauptwohnsitz in Pankow gemeldet sind, Vorschläge für die Verwendung bezirklicher Haushaltsmittel einreichen. Diese können zu allen...

  • Bezirk Pankow
  • 06.03.21
  • 8× gelesen
Politik

Mehr Mitsprache und Transparenz
Neukölln richtet Anlaufstelle für Beteiligung ein und stellt Vorhabenliste ins Netz

Welche Projekte laufen gerade im Bezirk? Wo kann ich bei den Planungen mitreden und meine Ideen einbringen? Das Bezirksamt hat eine Anlaufstelle geschaffen, die für Informationen und Beteiligung sorgen soll. Grundlage sind die „Leitlinien für Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung“, die der Senat aufgestellt hat. Alle Bezirke sind aufgefordert, diese Leitlinien umzusetzen. In Neukölln soll es dabei nicht nur um...

  • Bezirk Neukölln
  • 04.03.21
  • 42× gelesen
Politik
Auf dem Straßenschild der Grunewalder Wissmannstraße wurde bereits versucht, den unrühmlichen Namen zu tilgen.

Keine Ehrung für "Afrikaforscher"
Umbenennungsprozess für Wissmannstraße in Grunewald gestartet

Der Bezirk will sich kritisch mit der deutschen Kolonialgeschichte auseinandersetzen. Eines der Ziele ist die Umbenennung der Wissmanstraße. Schon vor zwei Jahren hatte die BVV auf Initiative der Linksfraktion beschlossen, einen Prozess zur Umbenennung der Straße in Grunewald anzuschieben. Bürger sollen in diesen Prozess einbezogen werden. Herrmann von Wissmann lebte von 1853 bis 1905 und schlug als Befehlshaber deutscher Kolonialtruppen 1889/1890 den Widerstand der Küstenbevölkerung in...

  • Grunewald
  • 04.03.21
  • 83× gelesen
Politik
Im Lichtenberger Rathaus wird daran gearbeitet, eine Anlaufstelle für Bürgerbeteiligung einzurichten.

Bürgerbeteiligung forcieren
Finanzielle Mittel für neue Anlaufstelle stehen bereit

Mit dem Ziel, die bezirklichen Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger zu verstetigen, auszubauen und zu kommunizieren, arbeitet die Verwaltung an der Umsetzung der „Leitlinien Bürgerbeteiligung Lichtenberg“. „Seit 2020 sind interne Arbeitsstrukturen mit planenden Verwaltungsbereichen und Fachamtskolleginnen und -kollegen etabliert worden, um gemeinsame Kriterien und Eckpunkte für standardisierte Beteiligungskonzepte zu erarbeiten“, berichtet Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke). Im nächsten...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 02.03.21
  • 43× gelesen
Soziales
Klaus-Dieter Stefan, Lothar Bösel und Mario Rietz vom Bürgerverein Karlshorst und Bürgermeister Michael Grunst (von links) weihten Ende 2020 die Bücherzelle auf dem Johannes Fest-Platz ein. Sie konnte mit einer Förderung aus dem Kiezfonds aufgebaut werden.
2 Bilder

Mittel für kleine Projekte beantragen
Auch in diesem Jahr ist der Kiezfonds gefüllt

Seit 2010 stellt das Bezirksamt für jeden Ortsteil Mittel zur Umsetzung von kieznahen Projekten zur Verfügung. In diesem Jahr stehen für jeden Ortsteil jeweils 10 000 Euro bereit. Bürger, die eine Idee haben, die sie in ihrem Kiez umsetzen möchten, können sich um eine Finanzierung aus dem Kiezfonds bewerben. Das geht am einfachsten über www.buergerhaushalt-lichtenberg.de/vordrucke. Dort kann der Antrag direkt ausgefüllt und an die entsprechende Stelle gesendet werden. Auf der Seite...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 27.02.21
  • 122× gelesen
Bauen
Die EUREF AG will im 78 Meter hohen Gasometer ein Bürohaus hochziehen. Neu sind die Pläne nicht.
3 Bilder

Bauherr stellt Pläne vor
Innenausbau vom Gasometer beginnt

Seit einigen Wochen wird die „Jauch-Kuppel“ demontiert. Der Innenausbau des Gasometers auf dem EUREF-Campus läuft auf Hochtouren. Was der Eigentümer vorhat, wo das Bezirksamt mitgeht und was die Anwohner dazu sagen, war Thema einer öffentlichen Videokonferenz. Größter Kritikpunkt: Gebaut werden soll 14 Meter höher als ursprünglich geplant. Talkmaster Günther Jauch ließ dort seine Gäste schwitzen. Zuletzt war sie Veranstaltungslocation. Nun heißt es: tschüss, Glaskuppel. Seit Mitte Januar wird...

  • Schöneberg
  • 19.02.21
  • 474× gelesen
  • 1
Bauen
Wie soll der Breitenbachplatz ohne Autobahnbrücke aussehen? Darüber kann online diskutiert werden.

Brücke weg – und dann?
Online-Diskussion zum Breitenbachplatz

Am Mittwoch, 24. Februar 2021, steht in einer Online-Veranstaltung die geplante Umgestaltung des Breitenbachplatzes im Mittelpunkt. Dazu laden ab 18.30 Uhr die Grünen BVV-Fraktionen Charlottenburg-Wilmersdorf und Steglitz-Zehlendorf ein. Dabei sein werden auch Vertreter der Bürgerinitiative Breitenbachplatz sowie Harald Moritz, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Abgeordnetenhaus. Benedikt Lux, Abgeordneter für Steglitz, moderiert die Diskussion. Nach dem Beschluss des Abgeordnetenhauses...

  • Wilmersdorf
  • 19.02.21
  • 144× gelesen
Bauen
An der Zingster Straße, unweit vom Prerower Platz stehen bereits einige Punkthochhäuser, die in den 1980er Jahren gebaut wurden.
5 Bilder

Was halten Sie von neuen Hochhäusern?
Bürger können sich zur Studie für das urbane Zentrum äußern

Am Prerower Platz soll in den nächsten Jahren das „Urbanen Zentrum Neu-Hohenschönhausen“ entstehen. Um zu erfahren, was die Bewohner von der nunmehr vorliegenden Hochhausstudie halten, hat das Bezirksamt einen Online-Dialog gestartet. Auf https://mein.berlin.de/vorhaben/2020-00104/ können sich Bürger bis Ende Februar zur geplanten Bebauung im Bereich des Prerower Platzes äußern. Sie sind aufgerufen, ihre Vorstellungen zur Nutzung der neuen Häuser einzubringen und Vorschläge zu kommentieren. Der...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 17.02.21
  • 652× gelesen
Bauen
Bis sich auf dem Gelände des einstigen Güterbahnhofs Pankow die Kräne drehen, wird noch einige Zeit vergehen. Doch zumindest geht es mit den Planungen voran.
5 Bilder

Diskutieren über Konzepte
Bürgerbeteiligung zum Pankower Tor findet digital statt

Sechs Planer-Teams erarbeiten derzeit städtebauliche Konzepte für das künftige Stadtquartier Pankower Tor. Am 22. Februar kann von 18 bis 20 Uhr über deren aktuelle Arbeitsansätze online diskutiert werden. Auf der Fläche der Krieger Handel SE zwischen den S-Bahnhöfen Pankow und Pankow-Heinersdorf entstehen in den kommenden Jahren zirka 2000 Wohnungen, Einzelhandel- und Büroflächen, Kindertagesstätten, eine Grundschule, öffentliche Parks und Spielplätze. Die geplante Radschnellverbindung...

  • Bezirk Pankow
  • 14.02.21
  • 398× gelesen
Verkehr

Per Klick in den Wrangelkiez

Kreuzberg. Zur geplanten Verkehrswende im Wrangelkiez startet am 1. März die Online-Beteiligung. Ziel der Verkehrswende ist laut Bezirksamt, im Kiez umweltfreundliche Mobilität zu fördern, Unfallstellen zu reduzieren und den öffentlichen Raum aufzuwerten. Eine Haushaltsbefragung hat es dazu bereits gegeben. Laut Bezirksamt haben sich 64 Prozent der beteiligten Anwohner mehr nachhaltige Mobilität gewünscht. Als verkehrliche Mängel wurden vor allem das rücksichtslose Verhalten von Autofahrern,...

  • Kreuzberg
  • 13.02.21
  • 17× gelesen
Bauen

Newsletter informiert

Mitte. Wer regelmäßig über Bürgerbeteiligungen, Sozialraumplanung oder Förderprogramme informiert werden will, kann sich für den Newsletter des Bezirksamtes anmelden. Den gibt es kostenlos bei Angabe der E-Mail-Adresse unter https://bwurl.de/1641. uk

  • Mitte
  • 09.02.21
  • 20× gelesen
Politik

Vorschläge für den Haushalt
Pankower können ihre Ideen für die Jahre 2022 und 2023 formulieren

Nachdem die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf ihrer vergangenen Sitzung am 20. Januar die Einführung eines Bürger*innenhaushalts für Pankow ab 2021 beschlossen hatte, macht das Bezirksamt jetzt Nägel mit Köpfen. Bis zum 31. März können auf https://mein.berlin.de/projekte/burgerinnenhaushalt-pankow Bürgerinnen und Bürger, die mit Hauptwohnsitz in Pankow gemeldet sind, Vorschläge für die Verwendung bezirklicher Haushaltsmittel einreichen. Diese sollen dann in die Planungen für den nächsten...

  • Bezirk Pankow
  • 09.02.21
  • 85× gelesen
Bauen
Das Areal der Trabrennbahn soll weiterentwickelt werden. Zum Konzeptentwurf können sich die Bürger derzeit äußern.

Für den Pferdesport wichtig
Noch bis zum 14. Februar kann man den Entwurf zur Entwicklung der Trabrennbahn Karlshorst kommentieren

Die SPD-Fraktion in der BVV setzt sich für den Erhalt der Trabrennbahn Karlshorst und für den dortigen Pferdesport ein. Sie unterstützt daher eine bauliche Entwicklung der Trabrennbahn und ihrer Umgebung. Das Bezirksamt hat mit den Eigentümern des Areals einen städtebaulichen Konzeptentwurf zur Entwicklung erarbeitet. Noch bis zum 14. Februar können sich Interessierte digital auf https://mein.berlin.de/projekte/trabrennbahn-karlshorst/ über den aktuellen Projektstand informieren und das Konzept...

  • Karlshorst
  • 04.02.21
  • 458× gelesen
  • 1
Verkehr

Neues Verkehrskonzept
Bezirksverordneter macht Vorschläge für Rheinstraße

Straßenrennen und Raserei: Für die Rheinstraße fordert der SPD-Abgeordnete Orkan Özdemir ein neues Verkehrskonzept. Die Rheinstraße ist als Hauptverkehrsstraße zentral für Friedenau. Zwar gibt es ein Verkehrskonzept, doch das stehe in der Kritik, sagt Orkan Özdemir: „Der Verkehr wird von Bürgern als zu laut und zusehends als zu gefährlich wahrgenommen.“ Um das zu ändern, fordert der SPD-Bezirksverordnete ein umfassendes Konzept für die Rheinstraße. „Der Verkehr wird für die Anwohner zusehends...

  • Friedenau
  • 02.02.21
  • 47× gelesen
Bauen
Das Schoeler-Schlösschen wird zum Kieztreff ausgebaut.
2 Bilder

Sanierungsarbeiten beginnen im November
Schoeler-Schlösschen wird Kieztreff

Das Schoeler-Schlösschen in der Wilhelmsaue 126 soll zu einer Kulturstätte im Kiez werden. Dazu muss das Innere des Baudenkmals umfassend saniert werden. Baubeginn ist im November dieses Jahres geplant. 2023 soll es fertig sein. Das Schoeler-Schlösschen ist das älteste erhaltene Wohnhaus in Wilmersdorf. Ende des 19. Jahrhunderts hatte es der Augenarzt Heinrich Schoeler mit dem dazugehörigen Park gekauft. Erbaut wurde es Mitte des 18. Jahrhunderts als zweigeschossiges Bauernhaus. Seit einem...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.21
  • 78× gelesen
  • 1
Bauen

Bebauungsplan liegt aus

Moabit. Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans 1-103 VE für die Grundstücke Birkenstraße 22-23, Stephanstraße 41-43 sowie eine Teilfläche der Birkenstraße liegt öffentlich aus. Der Einzelhandelsanteil in dem bestehenden Gebäude soll verringert und der Anteil der Hotelnutzung des bestehenden Hotels vergrößert werden. Bis einschließlich 5. März 2021 ist der B-Plan im Internet unter https://www.berlin.de/bebauungsplaene-mitte sowie der Beteiligungsplattform https://mein.berlin.de...

  • Moabit
  • 01.02.21
  • 59× gelesen
Bauen

Großes Interesse am Konzept

Karlshorst. Der bisherige Entwicklungsstand des städtebaulichen Konzepts zur Entwicklung der Trabrennbahn Karlshorst stößt auf riesiges Interesse, teilt Stadtentwicklungsstadtrat Kevin Hönicke (SPD) auf der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz mit. Wie berichtet arbeitet das Bezirksamt gemeinsam mit den Eigentümern an einem solchen Konzept. Bezirksamt und Eigentümer laden Interessierte ein, sich bis zum 14. Februar auf...

  • Karlshorst
  • 20.01.21
  • 273× gelesen
Politik

Linke diskutieren über Wahlthemen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Linken laden im Januar zu mehreren Werkstattgesprächen via Videokonferenz ein. Schwerpunkte sind Bezirksthemen, mit denen die Partei zur BVV-Wahl 2021 antreten will. Die Bürger des Bezirks sollen sich über die Werkstattgespräche ins Wahlprogramm einbringen können. Am 22. Januar geht es um "Gute Arbeit im Bezirk". Konkret wollen die Linken mit Experten darüber diskutieren, wie sich der Bezirk als guter Arbeitgeber qualifizieren und engagieren kann, und warum es...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 15.01.21
  • 33× gelesen
Bauen

Neues Wohnquartier Am Sandhaus
Noch im Januar beginnt die Bürgerbeteiligung

Auf der Fläche an der Straße Am Sandhaus soll in den kommenden Jahren ein neues Standquartier mit 2400 bis 3000 Wohnungen entstehen. Bevor es mit den eigentlichen Planungen losgeht, startet die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mit Beginn des neuen Jahres ein Bürgerbeteiligungsverfahren. Unter anderem ist in diesem Zusammenhang am Sonnabend, 16. Januar, ab 14 Uhr ein „Quartiersspaziergang“ über die Fläche geplant, für die die Planungen entwickelt werden sollen. Weiterhin sind...

  • Buch
  • 02.01.21
  • 208× gelesen
Bauen
Die niedrige Ladenzeile nahe des S-Bahnhofs ist Charakteristkum der Bahnhofstraße.
2 Bilder

Was soll zuerst gemacht werden?
Bürgerbeteiligung zur Bahnhofstraße geht in die zweite Runde

Was braucht die Bahnhofstraße am dringendsten? Was halten die Anwohner für weniger wichtig? Um das herauszufinden, gibt es eine erneute Online-Beteiligung. Bis zum 10. Januar kann jeder abstimmen und seine Kommentare abgeben. Schon 2015 wurde ein sogenannte integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (Isek) für Lichtenrades Einkaufsmeile erarbeitet. Nun will das beauftragte Büro "die raumplaner" dieses Konzept aktualisieren. Es dient als Grundlage, um Geld aus dem...

  • Lichtenrade
  • 29.12.20
  • 217× gelesen
Bauen
Der Eingang zur Trabrennbahn unweit vom Bahnhof Karlshorst. Das Areal soll städtebaulich weiterentwickelt werden.
2 Bilder

Ideen für die Zukunft der Trabrennbahn
Bürger können sich zum neuen Konzept äußern

Das Bezirksamt arbeitet gemeinsam mit den Eigentümern an einem städtebaulichen Konzept zur künftigen Entwicklung der Trabrennbahn Karlshorst. Der bisherige Entwicklungsstand sollte auf einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt werden. Weil das wegen der Kontaktbeschränkungen derzeit nicht möglich ist, laden Bezirksamt und Eigentümer dazu ein, sich digital zu informieren. Dafür ist zum einen ein Präsentationsfilm mit einer Dauer von 18 Minuten produziert worden, der über das Portal...

  • Karlshorst
  • 28.12.20
  • 831× gelesen
  • 1
Umwelt
Ein grünes Band entlang der Landebahn.

Für die nächsten 100 Jahre geplant
Landschaftsarchitekt stellt seinen Entwurf der Freiräume auf ehemaligem Flughafen-Areal vor

Wohnen, Gewerbe und Wissenschaft sind die drei Bausteine für die künftige Entwicklung auf dem ehemaligen Tegeler Flughafengelände. Aber auch die Freiflächen spielen eine wichtige Rolle. Wie die gestaltet werden sollen, dafür gibt es inzwischen einen Entwurf des Landschaftsarchitektenbüros Weidinger. Er war am 7. Dezember Thema bei der Online-Sitzung des Baukollegiums. Die wichtigsten Details: Eine Art grünes Band soll sich entlang der einstigen Startbahn Nord und Teilen der Startbahn Süd bis...

  • Tegel
  • 20.12.20
  • 113× gelesen
Kultur

Kultur braucht dich!
#dufürdiekultur - Kampagne ruft zu mehr bürgerschaftlichem Engagement für die Kultur auf

„Kultur braucht dich!“ – mit diesem Appell ruft der Dachverband der Kulturfördervereine (kurz DAKU) jeden Einzelnen auf, sich mit Aktionen und Spenden für den Erhalt der Kultur einzusetzen. Mit dem Ziel, gemeinschaftlich neue Ideen zu entwickeln, werden alle Bürger*innen aufgefordert, sich an Kulturfördervereine und -freundeskreise in Deutschland zu wenden. Sie bieten gewachsene Strukturen und wissen, wo vor Ort Hilfe gebraucht wird. Kern der heute startenden Kampagne ist die Website...

  • Mitte
  • 18.12.20
  • 126× gelesen
Bauen

Zur Entwicklung von Karlshorst

Karlshost. Bis zum 31. Dezember können Bewohner noch ihre Ideen und Vorschläge zur weiteren Entwicklung von Karlshorst online kundtun. Das Bezirksamt lässt für Karlshorst/Ost einen Rahmenplan erstellen. Dieser soll einen Überblick über bestehende Planungen geben und konzeptionelle Überlegungen für die weitere Entwicklung beinhalten. Im ersten Arbeitsschritt wurde eine umfassende Bestandsanalyse vorgenommen, in der Bedarfe ermittelt wurden und Entwicklungspotenziale aufgezeigt werden. Im Rahmen...

  • Karlshorst
  • 12.12.20
  • 186× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.