Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Bauen

Neues zum Siemens-Campus

Siemensstadt. Was gibt es Neues zum Siemens-Innovationscampus? Wie weit ist der städtebauliche Wettbewerb, und wo können Anwohner aktiv Einfluss nehmen? Diese und andere Fragen werden bei der mittlerweile 6. Planwerkstatt am Mittwoch, 23. Oktober, beantwortet. Dazu lädt der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz alle Siemensstädter erneut in sein Bürgerbüro ein. „Die Planungswerkstatt sammelt die Wünsche, Hinweise und Ideen der Anwohner und leitet sie an den Senat und Siemens weiter“,...

  • Siemensstadt
  • 10.10.19
  • 198× gelesen
Bauen

Finale Planung vorgestellt
Grünanlage am Betriebsbahnhof Rummelsburg wird neu gestaltet

Nach mehreren Beteiligungsrunden der Anwohner wurden am 16. September die Pläne für die Neugestaltung der Grünanlage am Betriebsbahnhof Rummelsburg vorgestellt. Bereits 2014 wurde vom Lichtenberger Umwelt- und Naturschutzamt ein Konzept in Auftrag gegeben, mit dem die Wege innerhalb der Grünanlage neu geordnet und der Bahnhofsvorplatz umgestaltet werden kann. Die Wünsche der Anwohner vor Ort wurden in Beteiligungsverfahren berücksichtigt und ein finaler Plan für einen attraktiven...

  • Rummelsburg
  • 02.10.19
  • 93× gelesen
Bauen
Interessiert lauschten viele Bewohner der Mierendorff-Insel den Ausführungen des Planungsbüros SWUP bei der jüngsten Insel-Konferenz.
6 Bilder

Bewohner kreieren ihren Insel-Rundweg neu
Konferenz der Engagierten

Die Mierendorff-Insel ist von einem Rundweg gesäumt, und der soll nun zum Kultur- und Bewegungsparcours ausgebaut werden. Der Auftakt der von intensiver Bürgerbeteiligung geprägten Planung fand bei der jüngsten Insel-Konferenz statt. Bereits seit Jahren diskutieren die umtriebigen Bewohner der Insel, ein 15.000 Einwohner starker, komplett von Wasser umrahmter Kiez nördlich der Spree, über eine Umgestaltung des 2015 eröffneten Rundweges. Vor zwei Jahren hat sich der Bezirk an diese...

  • Charlottenburg
  • 26.09.19
  • 145× gelesen
Politik
Bürger können mitreden. Blick in das "Bürgercafé" im Nachbarschaftstreff Huzur.

Bürgerrat stärkt Demokratie
Zweite Runde des Modellprojekts findet im Schöneberger Norden statt

Das Modellprojekt für Demokratieförderung und Bürgerbeteiligung, der „Bürgerrat“, ist in seine zweite Runde gegangen. Am 24. September wurden die Empfehlungen für den Schöneberger Norden der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Huzur an der Bülowstraße präsentierten die per Zufall aus dem Melderegister ausgewählten Bürgerräte ihre Empfehlungen für einen lebenswerten Kiez. Die Ideen waren an zwei Klausurtagen erarbeitet worden. Am Ende der Diskussion ergaben sich sechs Hauptthemen. Alle Bürgerräte,...

  • Schöneberg
  • 26.09.19
  • 163× gelesen
Bauen
Das Hubertusbad in Lichtenberg soll bald wieder öffentlich genutzt werden können.
4 Bilder

Bürgerbeteiligung, um Ideen zu sammeln
Was passiert im ehemaligen Stadtbad Lichtenberg?

Das ehemalige Stadtbad Lichtenberg in der Hubertusstraße wird seit Jahren nicht genutzt. Nun hat die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) eine Bürgerbeteiligung dazu gestartet. Bei der Eröffnung 1928 war es das „modernste Bad Berlins“. Seit 1991 steht es nach einer Havarie leer. zehn Jahre später wurde es dem Land Berlin übertragen. Nachdem mehrere Verkaufsversuche fehlschlugen, stand 2016 fest, dass das Bad Landeseigentum bleiben wird. Jetzt ist Berlins Immobiliendienstleister BIM...

  • Lichtenberg
  • 26.09.19
  • 220× gelesen
Bauen

Alles zurück auf Anfang
Bürgerbeteiligung zur Nachverdichtung im Pankower Zentrum neu gestartet

Der Bürgerbeteiligungsprozess für die Nachverdichtung im Wohnquartier an der Kavalier-, Ossietzky-, Wolfshagener Straße und Am Schlosspark wird neu gestartet. Das beschlossen die Verordneten nach einem Antrag von Anwohnern der Bürgerinitiative Grüner Kiez. Diese Nachverdichtung wird von der Wohnungsbaugesellschaft Gesobau geplant. Das landeseigene Unternehmen möchte in zwei Innenhöfen 155 bis 175 Wohnungen bauen. Über das Wie wurde in den vergangenen zwei Jahre mit dem Stadtplanungsamt lang...

  • Pankow
  • 19.09.19
  • 125× gelesen
Verkehr

Thema Verkehrswende

Kreuzberg. Welche Planungen und Aktivitäten gibt es zu Verkehr und Mobilität im Bezirk? Wie sehen die Ideen nicht nur von Politik und Verwaltung, sondern auch von Initiativen und Projekten aus? Und auf welche Weise ist Bürgerbeteiligung möglich? Diese und weitere Fragen zur sogenannten Verkehrswende sind Themen bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 26. September. Sie findet ab 19.30 Uhr im aquarium, Skalitzer Straße 6, statt. Organisiert wird der Abend von mehreren sozialen Trägern...

  • Kreuzberg
  • 18.09.19
  • 30× gelesen
Verkehr

Mobilitätspunkte: Ideen erwünscht

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Bezirksamt beabsichtigt die Errichtung von Mobilitätspunkten an Straßen und Plätzen. Dabei legt es Wert auf die Wünsche von Anwohnern sowie aller am Verkehr Beteiligten. Mobilitätspunkte sind reservierte Parkplätze für Carsharing und Elektroladestationen. Sie sollen genauso gut erreichbar sein wie ein eigenes Auto. Auf der unter mein.berlin.de im Projekt „Mobilitätspunkte im Bezirk" abrufbaren Karte sind die bislang geplanten Standorte eingezeichnet, dort können...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.09.19
  • 71× gelesen
Bauen

Zukunft der Großsiedlung

Neu-Hohenschönhausen. Das Bezirksamt soll die Rahmenplanung für den Altbezirk Hohenschönhausen öffentlich zur Diskussion stellen und vergleichbar der Info-Veranstaltung zum Rahmenplan für den Ortsteil Fennpfuhl (am 10. September) eine öffentliche Versammlung zur Zukunft der Hochhaussiedlung organisieren. Auf diesen Antrag der Linksfraktion einigten sich die Bezirksverordneten in ihrer jüngsten Tagung. In der Begründung heißt es, vor einer Beschlussfassung des Bezirksamtes und der...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 06.09.19
  • 122× gelesen
Kultur

Um Stolpersteine kümmern

Weißensee. Im Ortsteil wird derzeit von Ehrenamtlichen die Stolperstein-Gruppe Weißensee aufgebaut. Ein Informationstreffen findet am 11. September, 18 Uhr statt in der evangelischen Kirchengemeinde am Mirbachplatz 3. In Weißensee gibt es inzwischen mehrere Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig in Gehwegen vor Wohnhäusern. Die Stolperstein-Gruppe will Ansprechpartner für alle sein, die Patenschaften für diese und künftige Stolpersteine übernehmen, sie pflegen oder sich mit Biographien von...

  • Weißensee
  • 02.09.19
  • 79× gelesen
Kultur

ZK/U wird erweitert
In einem zweiten Beteiligungsverfahren geht es um Inhalte

Das Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) wird saniert und erweitert. Früher gehörte das zweigeschossige Gebäude zu einem Güterbahnhof. Nach einer umfassenden Instandsetzung wurde das ZK/U 2012 eröffnet. Es ist ein interdisziplinäres Zentrum für Stadtforschung und Kunst. Zeitgleich können in der Siemensstraße 27 für die Dauer von zwei bis acht Monaten 15 Künstler und Stadtforscher aus aller Welt leben und arbeiten. Das ZK/U wurde vom Künstlerkollektiv „Kunstrepublik“( eigene...

  • Moabit
  • 30.08.19
  • 46× gelesen
Sport
Das alte Stadion im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark soll einem Neubau weichen.

Droht mit Stadionneubau ein Chaos?
Bezirk fühlt sich beim Neubau der Sportstätte im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark übergangen

2020 wird das Stadion im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) erwartet nun, an den Planungen beteiligt zu werden. Kurz vor den Sommerferien verkündete Sportstaatssekretär Alexander Dzembritzki (SPD) den Abriss und den Neubau bis zu den Special Olympics im Juni 2023 mit 20 000 Plätzen. Das Besondere am neuen Stadion: Es wird komplett behindertengerecht entstehen. In der ersten Sitzung der...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.08.19
  • 218× gelesen
Bauen

Ideen zum KiezJungfernheide

Charlottenburg-Nord. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen) laden alle Anwohner und engagierte Initiativen des Kiezes am Donnerstag, 29. August, von 17.30 bis 19.30 Uhr zu einer ersten öffentlichen Zwischenpräsentation des städtebaulichen Gutachterverfahrens zur Neugestaltung der Siedlung Jungfernheide ein. Das Gebiet zählt zur groß angelegten Maßnahme Stadtumbau Charlottenburger Norden. Die Präsentation findet in den Räumen des...

  • Charlottenburg-Nord
  • 22.08.19
  • 79× gelesen
Politik

Stadtteildialoge starten

Friedrichsfelde. Die Bürgerbeteiligungsreihe Stadtteildialoge startet in Lichtenberg Mitte – mit einem Kiezfest für Jung und Alt am Sonnabend, 24. August, von 13 bis 19 Uhr in der Volkradpassage in Friedrichsfelde. Es gibt ein Kulturprogramm, Info-Stände, Spiel und Spaß für die Kinder – und von 14 bis 16.30 Uhr ist das Bezirksamt vor Ort. Bürgermeister und Stadträte laden zu Gesprächen, Anregungen, Kritik und Ideen sind willkommen. bm

  • Lichtenberg
  • 18.08.19
  • 29× gelesen
Politik
Rund 130 Friedenauer waren in die Seniorenfreizeitstätte Stierstraße gekonmmen, um die Ergebnisse des ersten Bürgerrats zu diskutieren.

Alle wichtigen Themen erfasst
Der erste Bürgerrat findet viel Zuspruch

„Senat abwählen“ war auf einem Tisch in der Seniorenfreizeitstätte in der Stierstraße zu lesen. Aber auch Milderes: „Alle brennenden Themen werden erfasst“. Am 14. August hat in Friedenau das berlinweit erste öffentliche „Bürgercafé“ stattgefunden, als zweite Stufe des neuen Beteiligungsverfahrens Bürgerrat. Bevor sich rund 130 Friedenauer an Vierer-Tischen zur Debatte trafen, hatte der Bürgerrat seine erarbeiteten Themen und Empfehlungen vorgestellt. Es ging um die Querschnittsaufgabe, ein...

  • Friedenau
  • 15.08.19
  • 243× gelesen
Politik

"Klarer Fall für das Schwarzbuch"
CDU kritisiert „Bürgerräte“ scharf

Die CDU-Fraktion in der BVV kritisiert die Durchführung von Bürgerräten im Bezirk. „Der Dialog mit den Menschen vor Ort in den Ortsteilen ist richtig und wichtig“, stellt Fraktionschef Matthias Steuckardt klar. Die für das Beteiligungsformat der Bürgerräte aufgewendeten 150 000 Euro könnte man aber sinnvoller verwenden, meint Steuckardt und wertet Bürgermeisterin Angelika Schöttlers (SPD) derzeitiges „Lieblingsprojekt“ als „Versuch der Sozialdemokratin, ihre Amtszeit auf Kosten der...

  • Schöneberg
  • 13.08.19
  • 128× gelesen
Politik

Begehung & Diskussion am 12. August
Kieznahes Stadtgrün schützen - Cornelsenwiese entwickeln!

Trotz anhaltender Proteste von Anwohner*innen, einer ablehnenden Stellungnahme der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V. und des negativen Votums der BVV hält das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf an den Plänen zur Bebauung der Cornelsenwiese in Wilmersdorf fest. Die Linksfraktion teilt die Auffassung der Bürger*inneninitiative und des Vereins, dass der Bebauungsplan dem erfolgreichen Bürger*innenbegehren von 2016 zum Erhalt von Grünflächen im Bezirk mit mehr als 16.000...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 06.08.19
  • 103× gelesen
Politik
Politiker, hier Bürgermeister Michael Grunst, und Verwaltungsmitarbeiter treffen Bürger in ihren Kiezen. Das sind die Lichtenberger Stadtteildialoge.
4 Bilder

Gespräche in Lichtenberg Mitte
Ein Jahr Stadtteildialoge im Bezirk – Auftakt für die letzte Region am 24. August

Die Reihe nennt sich Stadtteildialoge, im Prinzip sind es drei Parteien, die miteinander reden: Politiker, Mitarbeiter der Verwaltung und Bürger. Das besondere Beteiligungsformat läuft seit gut einem Jahr im Bezirk und geht nun mit der Region Lichtenberg Mitte in die letzte Runde – bevor alles von vorn anfängt. Womit sind die Menschen in Lichtenberg unzufrieden, was nervt sie, was wünschen sie sich? Was erwarten sie von Politik und Verwaltung? Das herauszufinden, ist Sinn und Zweck der...

  • Lichtenberg
  • 01.08.19
  • 89× gelesen
  •  1
Bauen
2 Bilder

Howoge geht den nächsten Schritt auf Bürger zu
Information vor Lärm, Dreck und Rückbau: Baugebiet Waldowallee 115,117

Der Start im Februar 2019 war noch sehr holprig, statt durch Information wurden die Anwohner durch das Singen von Kettensägen durch den Beginn der Baumaßnahmen überrumpelt. In mehreren Tagen wurden geschätzt an die 100 Bäume gefällt, nach Auskunft der HOWOGE ausschließlich Nadelbäume. Die Frage wieso an dieser Stelle nur Nadelbäume gestanden haben sollen, bleibt leider unbeantwortet. Denn an sich besteht das ganze das Baugebiet aus über Jahrzehnte sich selbst überlassenen ca. 2 Hektar...

  • Karlshorst
  • 30.07.19
  • 485× gelesen
Politik

Bürger können bis zum 16. August Vorschläge machen
Mitreden beim Bezirkshaushalt

Die Reinickendorfer können noch bis zum 16. August Ideen für den Bezirkshaushalt für die Jahre 2020 und 2021 einbringen. Der Haushaltsplan des Bezirks umfasst für die beiden kommenden Jahre ein Volumen in einer Größenordnung von 691,2 Millionen (2020) und 701,1 Millionen Euro (2021). Auch wenn bereits ein großer Teil der Ausgaben zum Beispiel aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder Vorgaben des Senats festgelegt ist, gibt es einen beeinflussbaren und damit aus bezirklicher Sicht...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 24.07.19
  • 93× gelesen
Politik
Bürgerräte sind ein neues Beteiligungsmodell. Das österreichische Bundesland Vorarlberg und Baden-Württemberg haben darin schon viel Erfahrung gesammelt.

Die Weisheit der Bürger
Berlinweit erster Bürgerrat in Friedenau am Start / Ergebnisse gibt es am 14. August

Die Mitglieder der Initiative „Nur Mut“ hoffen, dass sich genügend Friedenauer für eine Teilnahme am ersten Berliner „Bürgerrat“ entscheiden. Zwölf bis 15 Personen sind notwendig. Ansonsten muss bis kurz vor dem Stattfinden des Bürgerrates „nachrekrutiert“ werden. „Nur Mut“ hat im vergangenen Jahr die Anregung für den Bürgerrat gegeben. Es geht um Bürgerbeteiligung und Demokratieförderung auf lokaler Ebene. Anfang August soll der Bürgerrat, dieses neue Modell der Bürgerbeteiligung, in...

  • Friedenau
  • 22.07.19
  • 349× gelesen
Soziales
Für Aktionen im Friedrichsfelder Kiez stehen jedes Jahr Fördermittel bereit - Kiezfonds nennt sich das Ganze. Inzwischen hat sich's herumgesprochen, die zwei Töpfe sind schon über die Hälfte geleert.

Nicht mehr viel Geld im Topf
Die Fördermittel aus dem Kiezfonds Friedrichsfelde sind schon fast ausgegeben

Das Jahr 2019 ist erst zur Hälfte um, die beiden Kiezfonds für Friedrichsfelde erfreuen sich aber so großer Nachfrage, dass die Töpfe fast schon leer sind. Das hat jetzt das Bezirksamt Lichtenberg mitgeteilt. Von jeweils 10 000 Euro wurden bis zum Juli aus dem Kiezfonds Friedrichsfelde Nord 8099 Euro für insgesamt zwölf Projekte bewilligt, 13 Anträge sind gestellt worden. Der Kiezfonds Friedrichsfelde Süd hatte zum gleichen Zeitpunkt insgesamt zwölf Projekte mit 8074,15 Euro gefördert, dort...

  • Friedrichsfelde
  • 19.07.19
  • 120× gelesen
Politik

Bürgerfragen für die nächste BVV einreichen

Plänterwald. Am 1. August treffen sich die Bezirksverordneten ab 16.30 Uhr zu ihrer ersten öffentlichen Sitzung nach der Sommerpause im Treptower Rathaus. Für die Bürgerfragestunde am Anfang der Sitzung können noch Fragen eingereicht werden. Diese müssen einen Bezug zum Bezirk habe und spätestens am 29. Juli um 10 Uhr im BVV-Büro im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, eingegangen sein. Der Fragesteller muss dann seine Frage in der Sitzung persönlich vortragen. Infos zu den Modalitäten unter...

  • Treptow-Köpenick
  • 18.07.19
  • 58× gelesen
Soziales
Bei den Leitlinien für Bürgerbeteiligung haben viele Stadtakteure mitgeredet.

Fahrplan für mehr Mitsprache
Neue Leitlinien für Bürgerbeteiligung

Damit sich Berliner künftig besser an der Stadtentwicklung beteiligen können, gibt es dafür jetzt politische Leitlinien. Diese hat ein Gremium aus Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung 18 Monate lang zusammen entwickelt. Eingeflossen sind auch die Ergebnisse dreier öffentlicher Werkstätten mit mehreren hundert Teilnehmern und eine Onlinebefragung. Rund 1000 Stadtbürger waren so involviert. Den Leitlinien nach soll es künftig zum Beispiel einen besseren Zugang zu Informationen rund um...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 13.07.19
  • 148× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.