Alles zum Thema Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Bauen

Wie wird sich Buch entwickeln?

Buch. Das erste Bucher Bürgerforum zum Thema „Entwicklung der Wohnquartiere und des sozialen Zusammenhalts in Berlin-Buch“ findet am 31. Januar um 18 Uhr statt. Auf diesem erfahren die Bucher mehr zur aktuellen Wohnungssituation und zu Vorstellungen und Empfehlungen für den künftigen Wohnungsneubau. Dazu sprechen unter anderem Vertreter der Wohnungsbaugesellschaft Howoge, des Ludwig-Hoffmann-Quartiers, der Wohnungsbaugenossenschaft Wilhelmsruh, der EWG sowie des Planungsbüros PFE. Moderiert...

  • Buch
  • 21.01.19
  • 17× gelesen
Bauen

Plan für Globe-Theater liegt aus

Charlottenburg. Auf der Mierendorff-Insel soll ein Globe-Theater – eine spektakuläre kugelähnliche Holzkonstruktion nach Vorbild eines ursprünglichen Shakespeare-Theaters, mit außergewöhnlicher Akustik und Atmosphäre aufgestellt werden, und zwar auf dem Grundstück an der Sömmeringstraße 15 in direkter Nähe zur Spree. Mit dem Bebauungsplanentwurf VII-19-2 soll daher eine Teilfläche des Grundstücks als Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Kultur festgesetzt und damit die planungsrechtlichen...

  • Charlottenburg
  • 15.01.19
  • 43× gelesen
  •  2
Bauen

Runder Tisch erörtert Anforderungen der Zukunft
Im „Stadtlabor 2050“ wird wieder geforscht

Die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf lädt unter dem Titel „Stadtlabor 2050“ zur Veranstaltungsreihe „Nachhaltige Stadtverdichtung im Quartier“ ein. In Kooperation mit www.plattformnachwuchsarchitekten.de gibt es am Dienstag, 29. Januar, um 19 Uhr in den Bürgersaal des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, eine Diskussionsrunde: Wie sieht ein tauglicher Bebauungsplan aus, der das Jahr 2050 „vorausdenken“ muss? Welche...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 14.01.19
  • 9× gelesen
Bauen

Nachverdichtung in Friedrichshain-West
"Wir wollen, dass Wohnungen gebaut werden"

Friedrichshain-West soll beispielhaft für Bauvorhaben und Stadtentwicklung in anderen Gebieten des Bezirks sein. Zumindest in der Theorie. Denn bisher existiert die Konzeptplanung für den Bereich vor allem auf dem Papier sowie in Form von Gesprächen mit verschiedenen Akteuren. Ab Februar soll es aber konkret werden. Geplant ist unter anderem eine öffentliche Versammlung. In Friedrichshain-West entlud sich vor gut drei Jahren der Ärger wegen der geplanten Nachverdichtung der...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 14.01.19
  • 55× gelesen
Bauen
Anwohner protestieren mit Transparenten an Zäunen gegen bisherige Pläne für den Blankenburger Süden. Inzwischen bietet der Senat Bürgersprechstunden an, um Ängste abzubauen.
2 Bilder

Fachleute vor Ort
Sprechstunden, Gespräche und Vorträge zum Blankenburger Süden

Die Termine und Themen für die ersten Vor-Ort-Sprechstunden „Stadt behutsam weiterbauen im Blankenburger Süden“ für das neue Jahr stehen fest. Am 22. und am 29. Januar findet jeweils von 16.30 bis 19 Uhr ein offener Gesprächsabend zum Thema „Alle Fragen rund um das Projekt“ mit zwei Planern des Projektteams statt. Einzelgespräche zu konkreten Projektfragen oder zu Problemen werden am 24. und 31. Januar jeweils von 15 bis 18.30 Uhr angeboten. Für die Einzelgespräche ist eine Anmeldung unter...

  • Blankenburg
  • 12.01.19
  • 61× gelesen
Bauen

Ostkreuz-Info verschoben

Lichtenberg. Das Bezirksamt Lichtenberg hat die für den 12. Januar geplante Informationsveranstaltung zum Bebauungsplan XVII-4 Ostkreuz vorerst verschoben – und zwar auf Empfehlung des Vorstehers der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung Rainer Bosse (Die Linke). Die Versammlung, die ursprünglich auf Initiative der BVV anberaumt worden war, soll nun zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, über den rechtzeitig informiert werde. Einen Grund für die Verschiebung nannte das Bezirksamt nicht....

  • Lichtenberg
  • 03.01.19
  • 35× gelesen
Politik

Bürgerbeteiligung ist gefragt

Treptow-Köpenick. Im Rahmen des Senatsprojekts „Mein Berlin“ sollen auch die Bürger in den Ortsteilen verstärkt in Planungsprozesse einbezogen werden. Dafür sollen jetzt Leitlinien erarbeitet werden, dabei sitzen Vertreter von Bewohnern, Verwaltung und Politik an einem Tisch. Für die Bereiche Allende-Viertel, Altstadt-Kietz, Köpenick-Süd und Müggelheim ist ein erstes Treffen am 15. Januar von 18 bis 21 Uhr im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, geplant. Akteure aus den Bereichen Dammvorstadt,...

  • Treptow-Köpenick
  • 03.01.19
  • 43× gelesen
Soziales

"Wir sind noch da"
Stadtteilforum Tiergarten-Süd blickt auf zwei Jahre aktive Bürgerbeteiligung zurück

Zum Jahreswechsel hat das Stadtteilforum Tiergarten-Süd, Nachfolgeorganisation des ehemaligen Quartiersrats, Rückschau gehalten. Die Leistungsbilanz der vergangenen zwei Jahre kann sich sehen lassen. „Wir sind noch da und relativ aktiv“, untertreibt Sprecher Philipp Hailperin. 41 Aktive hat das Gremium. Sie engagieren sich in sechs Arbeitsgruppen (AG) und beim Kiezmagazin „Mittendran“, das eigentlich nicht zum Stadtteilforum gehört. Die AGs sind das Herz des Stadtteilforums. Die AG Bauen...

  • Tiergarten
  • 31.12.18
  • 12× gelesen
Politik
Kampf gegen befürchtete Mieterhöhungen und Verdrängung, hier Anfang des Jahres die Anwohner der Eisenbahn- und Muskauer Straße. Auch in diesem Fall wurde das Vorkaufsrecht eingesetzt.
11 Bilder

Radfahrer, Schulplätze und die ewige Nummer eins
Angenehmes und Aufreger – Die Hitliste aus 2018 in Friedrichshain-Kreuzberg

Am Jahresende wird traditionell zurückgeschaut. Was waren die wichtigsten Themen der vergangenen zwölf Monate? Daraus entstand diese subjektive "Hitparade" der Friedrichshain-Kreuzberger Tops und Flops im Jahr 2018. Einige tauchen regelmäßig in den Charts auf, andere sind neu oder haben sich nach vorne geschoben. Platz 12: Mehr Beteiligung. Bürgerengagement wird in Friedrichshain-Kreuzberg traditionell großgeschrieben. Im vergangenen Jahr gab es die Wahl zum Parkrat für den Görlitzer Park....

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 30.12.18
  • 39× gelesen
Umwelt

Umfrage zum Gewässerschutz

Spandau. Der Naturschutzbund (NABU) ruft die Berliner dazu auf, sich an der Online-Befragung der EU-Kommission zum Schutz der Gewässer zu beteiligen. In der Befragung geht es um die Zukunft der EU-Wasserrahmenrichtlinie, die zum Schutz der Gewässer erlassen wurde. Umweltverbände wollen die Versäumnisse nicht einfach so hinnehmen. „Die Wasserrahmen-Richtlinie muss unbedingt erhalten bleiben. Berlin braucht saubere, artenreiche Bäche und Flüsse“, fordert Jutta Sandkühler, Geschäftsführerin des...

  • Bezirk Spandau
  • 28.12.18
  • 5× gelesen
Bauen

Was der Bezirk vorhat
Liste von Bau- und anderen Projekten in Moabit und Tiergarten

Im Sommer 2017 haben das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung von Mitte „Leitlinien für Bürgerbeteiligung“ beschlossen. Zentraler Baustein ist die sogenannte Vorhabenliste. Erstellt und aktualisiert wird sie vom Büro für Bürgerbeteiligung. Die Liste gibt Bürgern einen Überblick über laufende und geplante Vorhaben vor ihrer Haustür. Ein Blick auf Geplantes in Moabit und Tiergarten. Mit 300 000 Euro aus dem Topf des Berliner Kita- und Spielplatzsanierungsprogramms sollen im...

  • Moabit
  • 27.12.18
  • 105× gelesen
Politik

Newsletter zur Bürgerbeteiligung

Mitte. Das Büro für Bürgerbeteiligung in Mitte hat einen eigenen Newsletter. In der Mail soll regelmäßig über Neuigkeiten im Bereich der Bürgerbeteiligung und über aktuelle Themen aus der „Sozialraumorientierten Planungskoordination“ berichtet werden, sagt der zuständige Stadtrat Ephraim Gothe (SPD). Der Newsletter gibt auch einen Überblick über Aktualisierungen auf der Vorhabenliste sowie über anstehende Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung. Abonnieren kann man den Newsletter unter...

  • Mitte
  • 21.12.18
  • 7× gelesen
Umwelt

Bürgerbeteiligung zur Luftqualität

Berlin. Die Bürgerbeteiligung zum neuen Luftreinhalteplan läuft. Bis zum 4. Januar 2019 können Bürger auf der Beteiligungsplattform www.mein.berlin.de an einer Umfrage zur Luftqualität teilnehmen und ihre Vorschläge oder Ideen einbringen. Alle Kommentare werden gesammelt und ausgewertet und fließen nach Möglichkeit in den Luftreinhalteplan ein. Die Befragung ist der erste Schritt der Öffentlichkeitsbeteiligung. Für Anfang Februar ist eine zweite Beteiligungsphase geplant. Dann wird auf...

  • 03.12.18
  • 1× gelesen
Verkehr
In der Schwartzkopffstraße kann man seit 1. Dezember in beide Richtungen fahren.
2 Bilder

Kampf um die Straße
Trotz BVV-Beschluss und Kiezprotesten: Einbahnstraße im Wöhlertkiez wird aufgehoben

Die für das Straßenamt zuständige Grünen-Stadträtin Sabine Weißler bleibt trotz BVV-Beschluss und Bürgerprotesten bei der Entscheidung, die Einbahnstraßenregelung im Wöhlertkiez gegenüber dem BND-Neubau aufzuheben. Sie machen ordentlich Rabbatz und kämpfen für ihr Wohnviertel. Weil das Bezirksamt die jahrzehntelange Einbahnstraßenregelung in der Schwartzkopff-, Pflug- und Wöhlertstraße zum 1. Dezember aufheben will, laufen die Anwohner dagegen Sturm. Sie befürchten weiter zunehmenden Verkehr...

  • Mitte
  • 29.11.18
  • 96× gelesen
Bauen

Bauen an der Landsberger Allee

Lichtenberg. Noch bis einschließlich 20. Dezember liegt im Bezirksamt Lichtenberg der aktuelle Bebauungsplanentwurf 11-116 VE für das Grundstück Landsberger Allee 315/319 öffentlich aus. Ziel der Planung ist es, einen Wohnstandort zu sichern. Während der Auslegungsfrist ist es möglich, Stellungnahmen abzugeben. Das Fachamt muss diese in die anschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange einbeziehen. Der Entwurf liegt in der Abteilung Stadtentwicklung, Fachbereich Stadtplanung in...

  • Lichtenberg
  • 29.11.18
  • 69× gelesen
Politik

Bürgerdialog zu Flüchtlingsunterkunften
Paracelsus-MUF ist in der Planung

Der Bürgerdialog zu neuen Unterkünften für Geflüchtete am 26. November bestätigte nur die bisher schon bekannten Informationen: Der Bezirk bekommt das Ankunftszentrum, für eine Modulare Unterkunft am Paracelsusbad geht jetzt die Planung ins Detail. Das Podium im Fontane-Haus war prominent besetzt. Der für Integration zuständige Stadtrat und stellvertretende Bürgermeister, Uwe Brockhausen (SPD), hatte Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) eingeladen. Und diese stellte unter Protest...

  • Reinickendorf
  • 28.11.18
  • 53× gelesen
  •  1
  •  2
Bauen

Konzept für Bürgerbeteiligung

Siemensstadt. Das Bezirksamt soll ein Konzept entwerfen, wie die Bürger beim geplanten Siemens-Innovationscampus beteiligt werden können. Das haben die Fraktionen von Linken und Bündnisgrünen in einem gemeinsamen Antrag gefordert. Das Bezirksamt habe dabei die Richtlinien des Senats für eine Bürgerbeteiligung zu berücksichtigen, die Anfang 2019 in Kraft treten sollen. Ähnlich lautet bereits ein Beschluss aus der Oktober-BVV. Hintergrund für den neuerlichen Antrag ist die öffentliche Ankündigung...

  • Siemensstadt
  • 27.11.18
  • 32× gelesen
Politik

Mehr Bürgerbeteiligung gefragt
Gemeinsam Stadt machen

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat einen Prozess für mehr Bürgerbeteiligung auf Landesebene angestoßen. Nun sollen auch Leitlinien für Treptow-Köpenick entwickelt werden. Es geht um die Menschen im Bezirk. Da diese so divers sind wie seine einzelnen Stadtteile, sollen sie künftig auch die Möglichkeit haben, die eigenen vielfältigen Themen einzubringen. Dafür lädt das Team der AG.URBAN Vertreter der Nachbarschaft sowie aus Politik und Verwaltung ein, um unter dem Motto...

  • Treptow-Köpenick
  • 22.11.18
  • 10× gelesen
Bauen

Bebauungsplan liegt aus

Lichtenberg. Noch bis zum 4. Dezember liegt im Bezirksamt der aktuelle Bebauungsplanentwurf 11-93 für die Grundstücke Rathausstraße 13–17, Frankfurter Allee 129/137 und 145/149, Stefan-Heym-Platz 1 und Möllendorffstraße 2–3 aus. Interessierte können sich die Pläne und Entwürfe anschauen. Ziel des Verfahrens ist es, ein Allgemeines Wohngebiet und Urbanes Gebiet festzusetzen, eine Fläche für Versorgungsanlagen mit der Zweckbestimmung „Gleichrichterwerk“ und Verkehrsflächen sowie Geh-, Fahr- und...

  • Lichtenberg
  • 17.11.18
  • 38× gelesen
Bauen

Stärken und Schwächen
Informationsveranstaltung für Bürger am 17. November zur Rahmenplanung in Karow

Um die Wohnungsbaupotenziale im Ortsteil zu analysieren, hat das Bezirksamt ein Konsortium aus drei Planungsbüros beauftragt. Diese sollten eigentlich nur die Gebiete am Teichberg, Karow-Süd und Straße 42 eine Rahmenplanung erstellen. Karow-Nord sollte zunächst bei den Untersuchungen außen vor gelassen werden, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Inzwischen entschied das Bezirksamt aber, diese Rahmenplanung auf ganz Karow auszuweiten, weil man sinnvollerweise...

  • Karow
  • 13.11.18
  • 182× gelesen
Verkehr

Umstrittene Straßenöffnung
Anwohner des Alten Bernauer Heerwegs protestieren

Eine mögliche Öffnung des Alten Bernauer Heerweges erregt die Gemüter im Bezirk. In der Bezirksverordnetenversammlung am 14. November gibt es dazu gleich sechs Bürgeranfragen. Als der Alte Bernauer Heerweg im Mai 1985 seinen Namen erhielt, sollte er an eine lange vergangene Schlacht erinnern. Am 24. April 1432 wehrten die Bernauer Bürger tapfer ein anrückendes Hussitenheer ab. Jetzt entwickelt sich die Straße in Lübars zum Schauplatz eines heftigen Streits über die Verkehrspolitik im...

  • Lübars
  • 10.11.18
  • 81× gelesen
  •  1
Umwelt

Zweite Bürgerbeteiligung

Friedrichshain. Zum Entwicklungskonzept Rummelsburger See findet am Donnerstag, 15. November, die zweite Bürgerbeteiligung statt. Beginn ist um 19 Uhr in der Thalia-Grundschule, Alt-Stralau 34. Das Entwicklungskonzept soll Vorschläge für den Naturschutz vor allem entlang des Nordufers der Stralauer Halbinsel aufzeigen. Es wurde im Herbst 2017 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Danach gab es für die Bevölkerung die Möglichkeit, eigene Anregungen und Änderungen einzubringen. Sie wurden...

  • Friedrichshain
  • 06.11.18
  • 13× gelesen
Soziales

Engagement für die Luisenstadt
Eine Gruppe bei Facebook für die Luisenstadt Mitte und Kreuzberg

Seit gut zwei Jahren gibt es jetzt die Gruppe "Die Berliner Luisenstadt - ein Stadtteil in Mitte und Kreuzberg" bei Facebook schon. Derzeit hat sie 100 Mitglieder.  Diese Gruppe wurde eingerichtet, damit sich Menschen mit Interesse an diesem Stadtteil gemeinsam austauschen können, sich finden, Informationen verbreitet werden können, auf Veranstaltungen hingewiesen und Missstände aufgezeigt werden können.  Dauerthema ist z.B. der Erhalt und die Pflege des Luisenstädtischen Kanals und des...

  • Mitte
  • 03.11.18
  • 25× gelesen
Politik

Bezirksamt ist auf Spreeradio

Mitte. Das Bezirksamt hat am 5. November eine neue Informationskampagne zur bezirklichen Vorhabenliste auf Spreeradio gestartet. Wie Bürgermeister Stephan von Dassel (Bündnis 90/Grüne) informiert, hat der Bezirk als erste Verwaltung in Berlin eine Vorhabenliste erarbeitet und will diese im Radio den Einwohnern vorstellen. Eine Woche lang wird in unterschiedlichen Formaten über die Bürgerbeteiligung und die Liste berichtet. Besonders spannend wird es am Freitag, 9. November, wenn der...

  • Mitte
  • 01.11.18
  • 6× gelesen