Anzeige

Alles zum Thema Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Umwelt

Bezirk will Grünanlage verschönern / Mitte 2019 geht's los
Scharfe Lanke wird Schmuckstück

Die Scharfe Lanke wird als Grünanlage gern und intensiv genutzt. Doch die Wege sind holprig, die bepflanzten Flächen überaltert und manchmal stinkt es. Das soll sich jetzt ändern. Die Scharfe Lanke liegt abgeschirmt von hohen Häusern an der viel befahrenen Heerstraße. Ein Weg führt die Havel entlang, den die Anlieger gern als eine der schönsten Promenaden Berlins loben. Auch Albert Einstein hatte hier ein Wochenendhäuschen. Doch wer genauer hinschaut, sieht: Die Wege sind holprig und...

  • Wilhelmstadt
  • 15.07.18
  • 49× gelesen
Verkehr
Schnellbusse in Kladow? Bitter nötig, sagt die CDU. Für Berlin wäre das ein Novum.
2 Bilder

Die Havelstadt nicht abhängen
CDU legt eigenes Verkehrskonzept vor

Mit Schnellbussen, mehr U-Bahn und einer neuen Brücke will die CDU Spandau vor dem Verkehrsinfarkt bewahren und abgehängte Ortsteile besser anbinden. Dazu hat die Union jetzt ein Verkehrskonzept vorgelegt. Auf Spandaus Straßen staut sich täglich der Verkehr. Die Busse sind überfüllt, Hauptverkehrsadern verstopft, und wer von Kladow, Staaken oder Hakenfelde in die City will, muss am Rathaus umsteigen. „Wir stehen kurz vor dem Verkehrskollaps“, sagte Heiko Melzer, Vizevorsitzender der CDU...

  • Spandau
  • 26.06.18
  • 332× gelesen
Politik

Nächste Schritte im Flughafengebäude
Neues Arbeitsgremium stellt sich vor

Auf dem Weg zur sinnvollen Nachnutzung des Flughafens hat die Tempelhof Projekt GmbH die nächsten Schritte eingeleitet. Wie Anfang Mai berichtet, wurden Bürger zur Gründung eines neuen Arbeitsgremiums gesucht. Dieses hat die Arbeit inzwischen aufgenommen. Am Freitag, 29. Juni, will sich das Gremium erstmals der Öffentlichkeit präsentieren und bei dem Anlass auch seine ersten Maßnahmen vorstellen. Dafür wird von 17 bis 19 Uhr in die Zollgarage im Bauteil F2, Zugang über Platz der Luftbrücke...

  • Tempelhof
  • 23.06.18
  • 56× gelesen
Anzeige
Bauen

„Moa-Bogen“ wird umgebaut

Moabit. Das Geschäftshaus „Moa-Bogen“ soll umgebaut werden. Geplant ist, das ansässige Hotel zu vergrößern und dessen Konferenz- und Tagungsbereich zu erweitern. Darüber hinaus soll in einem Teil des Komplexes, entlang der Birkenstraße, Gewerbe und Einzelhandel einziehen. Anwohner haben bis 11. Juli die Möglichkeit, sich mit Stellungnahmen an der Planung zu beteiligen. Der Bebauungsplan 1-103 VE für die Grundstücke Birkenstraße 22-23 und Stephanstraße 41-43 sowie Teilflächen der Birkenstraße...

  • Moabit
  • 15.06.18
  • 118× gelesen
Bauen

Beteiligung für Sport und Spiel

Spandau. Das Bezirksamt legt den Masterplan „Spielen und Bewegen in Spandau“ auf. Sein Ziel: Weitere Flächen für Sport, Erholung, Fitness und Spiel finden. Das soll aber nicht am Reißbrett entschieden werden, sondern im Dialog. Deshalb sind alle Spandauer vom Kind bis zum Rentner aufgerufen Vorschläge machen. Wo hält man sich in Spandau gern auf? Wo würde das Draußensein noch mehr Spaß machen, und welche Ideen haben die Spandauer für Freiflächen in ihrem Umfeld? Die Beteiligungsplattform unter...

  • Spandau
  • 10.06.18
  • 40× gelesen
Bauen
Die Bewohner des Märkischen Viertels haben in den kommenden Jahres Ausblick auf weitere Häuser, wenn auch im kleineren Format.

Wohnungsbau statt Gewerbe
Bürgerbeteiligung an der Planung / Heiligensee, Lübars und MV im Fokus

Noch bis zum 29. Juni 2018 führt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen eine Öffentlichkeitsbeteiligung zu insgesamt elf Änderungen des Berliner Flächennutzungsplans (FNP Berlin) durch. Dabei geht es auch um zwei Änderungen in Reinickendorf.  Wichtigstes Ziel der FNP-Änderungen ist die Sicherung von Wohnungsbaupotenzialen für die wachsende Stadt im Rahmen von Umstrukturierungsprozessen. Insgesamt sollen dadurch Wohnbauflächen in einer Größenordnung von 11.000 bis 13.000...

  • Reinickendorf
  • 03.06.18
  • 247× gelesen
Anzeige
Politik

Olivaer Platz
Planungsfehler wiederholen sich auf Kosten der Kleinsten

Am Montag, den 28. Mai 2018, wurde die erneute öffentliche Auslegung für den Bebauungsplan am Olivaer Platz gestartet. Diese wurde notwendig, da die letzte offizielle Bürgerbeteiligung formale und rechtliche Fehler beinhaltete. Zwischenzeitlich hat der Bezirk auf der nicht vom Bebauungsplan betroffenen Fläche Fakten geschaffen und den Platz in eine Sandwüste verwandelt. Nach Auffassung der FDP-Fraktion hätte man mit den Arbeiten warten müssen, bis die Bürgerbeteiligung final für den gesamten...

  • Charlottenburg
  • 30.05.18
  • 142× gelesen
Kultur
Das Riesenrad soll bald aus seinem Dornröschenschlaf wachgeküsst werden und wieder Besucher aufnehmen.
6 Bilder

„Ein Ort der Überraschungen“
Rahmenplan zur Zukunft des Spreeparks vorgestellt

Seit 2016 entwickeln die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie die Grün Berlin GmbH unter Einbeziehung der Bürger Ideen für die Neueröffnung des Spreeparks. Ende Mai wurde nach Auswertung der vielen Dialogveranstaltungen in den vergangenen Monaten der neue Rahmenplan der Öffentlichkeit präsentiert. „Der Spreepark lag lange im Verborgenen und soll wieder für alle da sein. Er wird gleichberechtigt als Natur- und Kulturpark verwirklicht und soll ein Ort der Überraschungen...

  • Plänterwald
  • 30.05.18
  • 239× gelesen
  • 1
Bauen

Westkreuz: Pläne liegen aus

Bis 29. Juni führt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen eine Öffentlichkeitsbeteiligung zu insgesamt elf Änderungen des Berliner Flächennutzungsplans (FNP Berlin) durch. Wichtigstes Ziel der FNP-Änderungen ist die Sicherung von Wohnungsbaupotenzialen. Insgesamt werden dadurch Wohnbauflächen in einer Größenordnung von 11 000 bis 13 000 Wohneinheiten geschaffen. Darüber hinaus soll im Bereich Westkreuz die Grundlage für die Entwicklung einer Freiraumverbindung zwischen der...

  • Charlottenburg
  • 29.05.18
  • 251× gelesen
  • 4
Soziales
Michael Grunst, Isabell Vela Sanchez, Bettina Ulbrich und Wilfried Nünthel machen Werbung für die [umbruch][/umbruch]Lichtenberger Stadtteildialoge.
2 Bilder

Viele Menschen erreichen: Stadtteildialoge als Format der Bürgerbeteiligung

Politiker erfahren unmittelbar, womit die Menschen im Bezirk unzufrieden sind. Die Verwaltung reagiert und sorgt bestenfalls für Abhilfe. Das Gemeinwesen profitiert – so die Idee. Mit den Stadtteildialogen geht der Bezirk jetzt neue Wege in der Bürgerbeteiligung. Sie sollen vor allem ganz konkrete, praktikable Vorschläge entwickeln. Und natürlich auch diskutieren, ob und wie die Wünsche umzusetzen sind. Eigentlich müsste das Format „Trialoge“ heißen. Denn es sind drei Parteien, die ins...

  • Lichtenberg
  • 25.05.18
  • 102× gelesen
Verkehr

Informationen zur Begegnungszone

Schöneberg. Das Bezirksamt hat 4000 Haushalte zur Teilnahme an einem sogenannten Werkstattverfahren zur Umgestaltung der Begegnungszone in der Maaßenstraße angeschrieben. Der Rücklauf war groß, sodass sich das Bezirksamt dazu entschlossen hat, gleich zwei Veranstaltungen durchzuführen. Das öffentliche Informationsforum Begegnungszone Maaßenstraße wird im August stattfinden. Ort und Zeit werden rechtzeitig bekanntgegeben. KEN

  • Schöneberg
  • 19.05.18
  • 12× gelesen
Verkehr

Kleiner Platz – große Wirkung
Verein Lebenstraum macht Vorschlag zur Verkehrsberuhigung der Lübecker Straße

Das Bezirksamt will in der Lübecker Straße den Verkehr beruhigen. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung hatte die Verwaltung die Anwohner Anfang März zu einer Versammlung eingeladen. Der gemeinsame Verein Lebenstraum, Nachbar der Lübecker Straße, hat einen Vorschlag zur Umgestaltung erarbeitet und 363 Unterschriften von Menschen gesammelt, die diesen Vorschlag unterstützen. Gotthard Schulte-Tigges, neben Katja Braungardt und Benno Weischer im Vorstand der als Initiative Alleinerziehender 1990...

  • Moabit
  • 18.05.18
  • 130× gelesen
Bauen
Wo und wie soll geparkt werden? Auch darüber wurde in den Themenrunden diskutiert.
2 Bilder

Leitlinien für Bebauung an der Michelangelostraße in Arbeit

Der städtebauliche Entwurf für den geplanten Wohnungsbaustandort an der Michelangelostraße wird derzeit mit öffentlicher Beteiligung überarbeitet. In den vergangenen Monaten fanden Themenrunde statt. Daran nahmen Anwohner, Vereine und Initiativen sowie Vertreter der Verwaltung teil. Verantwortlich für die Begleitung der Bürgerbeteiligung ist im Auftrag des Landes Berlin die raumplaner GmbH. Man tauschte sich zu den Themen „Lebensqualität“, „Wohnen“, „Verkehr/Anbindung/Mobilität“,...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.05.18
  • 183× gelesen
Bauen
Mehr als 600 Ideen gibt es für die Nutzung des Flughafengebäudes. In den kommenden Jahren wird hier viel Geld investiert.

Ideensammlung für Flughafengebäude ausgewertet

Wie schon länger bekannt, soll das Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof in den kommenden Jahren zu einem lebendigen Kultur- und Freizeitquartier werden. Seit November wurden dafür Bürgerideen gesammelt. Die Ergebnisse wurden am 8. Mai präsentiert. Mehr als 600 Vorschläge von Menschen aus 35 Ländern kamen in der ersten Phase des öffentlichen Beteiligungsprozesses zusammen. Am Tag der offenen Tür am 18. November sowie bei einer Online-Abstimmung konnte sich jeder beteiligen, der über...

  • Tempelhof
  • 15.05.18
  • 119× gelesen
Politik

Berlin soll leiser werden : Bürgerbeteiligung zum Stadtlärm

Noch bis zum 23. Mai können Berliner sich an der Befragung zum Stadtlärm beteiligen. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz will wissen: Wo ist es zu laut? Welche Gegenmaßnahmen wünschen sich die Bürger dort? Und was macht Ruheorte aus? Die vorausgegangene Befragung 2013 hat in Reinickendorf einiges verändert. Laut der 2002 erlassenen EU-Richtlinie zum Umgebungslärm müssen Städte mit über 100.000 Einwohnern einen Lärmaktionsplan aufstellen. Dieser soll Bürger vor einem...

  • Borsigwalde
  • 11.05.18
  • 97× gelesen
Kultur
Das Hafenfest bleibt, allerdings in anderer Form.

Änderungen beim Hafenfest: Country-Musik und Piratendorf

Das Tegeler Hafenfest wird in diesem Jahr vom 19. bis 22. Juli auf der Greenwichpromenade stattfinden. Damit ist die im vergangenen Jahr erstmalig ausprobierte Organisation des Festes über zwei Wochenenden vom Tisch. Die Ausdehnung, die mit einem überfüllten Festwochenende im Jahr 2016 begründet worden war, wurde insbesondere von Anwohnern abgelehnt. Der für die Genehmigungen zuständige Stadrat Sebastian Maack (AfD) hatte im März auf der Beteiligungsplattform meinBerlin.de zur...

  • Tegel
  • 06.05.18
  • 586× gelesen
Verkehr

Kurzzeitparken soll Anlieger entlasten: Stadtrat erhofft sich rege Bürgerbeteilgung

Das Bezirksamt plant die Einführung einer neuen Kurzzeit-Parkzone in der näheren Umgebung der Bahnhöfe in Hermsdorf und Frohnau. Ziel soll sein, die angespannte Parkplatzsituation zu verbessern. Innerhalb dieser Kurzzeit-Parkzone soll es eine Höchstparkdauer mit Parkscheibenpflicht von zwei Stunden geben. Auf der Beteiligungsplattform des Landes Berlin www.mein.berlin.de können Bürger bis zum 31. Mai zu dieser geplanten Kurzzeit-Parkzone Fragen stellen und Ideen einbringen. Das Konzept...

  • Frohnau
  • 29.04.18
  • 114× gelesen
Bauen
Der Grundstein wird versenkt: Regula Lüscher (Mitte) zusammen mit den beiden WBM-Geschäftsführern Christina Geib und Jan Robert Kowalewski.
4 Bilder

Grundstein für 192 Wohnungen an der Alten Mälzerei gelegt

Auf dem Gelände des ehemaligen Böhmischen Brauhauses an der Friedenstraße wurde am 24. April der Grundstein für ein neues Stadtquartier gelegt. Im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft WBM entstehen an der Alten Mälzerei 192 Mietwohnungen. Sie sind zwischen 34 und 110 Quadratmeter groß (ein bis vier Zimmer), alle mit Balkon, Loggia oder Terrasse. 68 Appartements sind barrierefrei, fünf rollstuhlgerecht. Für ein Drittel der Angebote gilt im Rahmen der kooperativen Baulandentwicklung ein...

  • Friedrichshain
  • 25.04.18
  • 588× gelesen
Politik

72 Slogans eingereicht

Mitte. 72 Vorschläge für einen Beteiligungsslogan hat das Bezirksamt Mitte auf seinen Aufruf erhalten. „Wir freuen uns sehr über so viele tolle Ideen und sind positiv überrascht über die hohe Anzahl an Einsendungen“, kommentiert Kira Möller aus dem Büro für Bürgerbeteiligung das Ergebnis. Von „Get Politics. Get Schwifty.“, über „Mitten drin statt nur beteiligt“, „Wir sind die Mitte“ bis hin zu „MEIN Kiez. MEIN Milljöh. MEIN Mitte.“ reichten die Ideen. Eine Jury, bestehend aus Mitgliedern der...

  • Mitte
  • 20.04.18
  • 80× gelesen
Bauen
Schaltet sich in die Diskussion um den neuen Spreeradweg ein: Brigitte Nake-Mann von der Bürgerinitiative Silberahorn Plus.

Auf die Details kommt es an: Diskussion um den Spreeradweg

Die Informationsveranstaltung des Straßen- und Grünflächenamtes (SGA) am 12. März zum seit zehn Jahren angedachten Spreeradweg hat viele Bürger nicht zufriedengestellt. Viele Fragen und Anregungen seien nicht behandelt worden, sagt Brigitte Nake-Mann, Aktivistin bei der Bürgerinitiative (BI) Silberahorn Plus. Gerade auch die Aussage von Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, es seien keine Diskussionen über Streckenvarianten mehr möglich, weil die sogenannten...

  • Moabit
  • 09.04.18
  • 123× gelesen
Bauen
Lösungen wegen der möglichen Lärmbelästigung durch Skater auf den Halfpipes im Libertypark werden gesucht.

Gesobau will bauen, Skater vom Libertypark könnten Mietern zu laut sein

Auch im Bezirk wird mehr gebaut. Daraus können sich Konflikte ergeben, wie der Fall des Libertyparks zeigt. Beim Libertypark handelt es sich um eine Spielfläche an der Senftenberger Straße. Besonders die Halfpipes sind bei Skatern beliebt. Diese Halfpipes stellen für die Gesobau bei ihren Bebauungsplänen für das Gut Hellersdorf ein Problem dar: Die landeseigene Wohnungsgesellschaft befürchtet, dass sich ihre künftigen Mieter nach der Bebauung des Umfeldes von dem Lärm gestört fühlen...

  • Hellersdorf
  • 04.04.18
  • 608× gelesen
Bauen
Zwischen Sewanstraße und Erieseering will der Discount-Riese Aldi Nord bauen: einen größeren Markt mit Wohnungen in den oberen Etagen.
4 Bilder

Planentwürfe ausgelegt: Öffentlichkeitsbeteiligung für Aldi-Vorhaben

Zwischen Sewanstraße und Erieseering will der Discounter Aldi Nord eines seiner ersten Wohnungsbauprojekte in der Hauptstadt realisieren. Für das Vorhaben hat der Bezirk ein Bebauungsplanverfahren begonnen. Die Entwürfe können sich Interessierte jetzt anschauen. Der Bebauungsplanentwurf 11-126VE für das Grundstück an der Sewanstraße 259 liegt jetzt zur Einsicht für die Öffentlichkeit im Stadtentwicklungsamt aus. Ziel der Planung ist es, im Erieseering-Karree ein Sondergebiet für Wohnen und...

  • Friedrichsfelde
  • 02.04.18
  • 383× gelesen
Politik

Mitte sucht den Mitmach-Slogan

Das neue Büro für Bürgerbeteiligung im Bezirksamt sucht einen griffigen Slogan, der zukünftig als Etikett auf allen Bürgerbeteiligungsverfahren stehen soll. Politik hinter verschlossenen Türen, Pläne schmieden am Volk vorbei – so soll das in Mitte nicht laufen. Die Bürger sollen bei fast allen Vorhaben frühzeitig eingebunden werden und mitreden dürfen. Dazu wurden Leitlinien für Bürgerbeteiligung entwickelt. So werden zum Beispiel seit kurzem alle Bauantrags- und Genehmigungslisten auf der...

  • Mitte
  • 26.03.18
  • 98× gelesen
Bauen
Mit Transparenten an ihren Zäunen protestieren die Siedler der Anlage Blankenburg gegen die kürzlich vom Senat vorgestellten Pläne für das neue Wohngebiet.
3 Bilder

Blankenburger Süden: Bürger und Kommunalpolitiker kritisieren ausufernde Planungen des Senats

Die Empörung war groß. Was die Vertreter des Senats zum Auftakt der Bürgerbeteiligung „Blankenburger Süden“ vorstellten, war mehr als überraschend. Statt des bisher kommunizierten Potenzials von bis zu 6000 Wohnungen war plötzlich von 9600 bis 10 600 die Rede. Und auch die Anlage Blankenburg sollte nicht mehr verschont werden. Da kochten nicht nur bei alteingesessenen Blankenburgern und Siedlern die Emotionen hoch, auch Kommunalpolitiker konnten nur verständnislos den Kopf schütteln. Dabei...

  • Blankenburg
  • 20.03.18
  • 821× gelesen