Circus-Hostel wollte Zimmer zur Verfügung stellen / Lageso reagiert nicht

Das Circus-Hostel wollte seine Zimmer für Flüchtlinge zur Verfügung stellen. (Foto: Dirk Jericho)
Berlin: Circus Hostel |

Mitte. Das Circus-Hostel wollte seine Zimmer als Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung stellen. Doch das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) hat auf die Offerte nicht reagiert.

Sozialstadtrat Stephan von Dassel (Grüne) sucht seit Monaten händeringend nach Unterkunftsmöglichkeiten für Flüchtlinge. Er hat etliche Hostels angeschrieben und gebeten, Zimmer zur Verfügung zu stellen. Auch das Circus-Hostel am Rosenthaler Platz war bereit, Flüchtlinge in seinen 250 Betten zu beherbergen. „Wir hatten nach Gesprächen mit dem Bezirk alle Reservierungen gestoppt“, sagt Circus-Geschäftsführer Andreas Becker. Er wollte entweder das gesamte Haus oder einzelne Etagen zu Flüchtlingsunterkünften machen. Die Prüfungen liefen. „Es wäre machbar“ sagt Becker.

Doch das Lageso hat auf die Offerte nicht reagiert. Weil die Behörde sich nicht gemeldet hat, vermietet Becker sein Haus weiter an Rucksacktouristen. Er will das Lageso nicht kritisieren und versteht dessen momentane Ausnahmesituation. „Die bekommen hunderte Angebote, die sie prüfen müssen“, so Becker.

Das Amt war in den letzten Monaten in Kritik geraten, weil es auch dubiose Anbieter von Unterkünften finanziert hat, die bestimmte Auflagen gar nicht erfüllt haben. Auch deshalb werden die Angebote von Hostel-Betreibern oder Zimmer-Vermietungen jetzt wohl genauer überprüft. Das Lageso hat bis Redaktionsschluss Anfragen der Berliner Woche nicht beantwortet. Auch Sozialstadtrat Stephan von Dassel hält sich bei dem Thema bedeckt. „Die Hostels, mit denen wir zusammenarbeiten, möchten nicht, dass sie den Ruf von Asylbewerberunterkünften bekommen und dann Gefahr laufen, ihre normale Kundschaft zu verlieren“, so von Dassel. Aktuell arbeitet das Bezirksamt mit fünf Hostels zusammen. Weitere Verträge stünden kurz vor dem Abschluss, so der Stadtrat.

Das Circus-Hostel könnte jetzt frühestens ab Januar Zimmer für Flüchtlinge reservieren. Ab März wird das komplette Haus für ein paar Wochen geschlossen, weil es renoviert wird. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.