Bestattung

1 Bild

Das Sozialamt springt ein, wenn Erben die Bestattungskosten nicht zahlen können

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Lichtenberg | am 10.11.2016 | 27 mal gelesen

Eine Beisetzung stellt in zweierlei Hinsicht eine extreme Belastung dar: Zum einen hat man einen geliebten Menschen verloren, zum anderen sind die Kosten der Beerdigung meist sehr hoch. Doch man kann Hilfe bekommen. Die Kosten einer Bestattung werden vom Sozialamt übernommen, wenn sie dem hierzu Verpflichteten tatsächlich nicht zugemutet werden können. Träger des Anspruchs aus Paragraf 74 Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB...

Ausstellung auf dem Friedhof

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 18.09.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Friedhof St. Marien/ St. Nikolai | Prenzlauer Berg. Eine neue Kunstausstellung präsentiert der Verein AG Friedhofsmuseum auf dem Friedhof St. Marien/St. Nikolai in der Prenzlauer Allee 1, Ecke Mollstraße. Diese trägt den Titel „Gestaltungskreis Zwischenraum“. Diesen Namen trägt eine Initiative von sieben Bildhauern aus Berlin. Deren Anliegen ist es, eine zeitgemäße Grabmal- und Friedhofskultur voranzutreiben. Mit ihren Arbeiten reagieren die Steinmetz- und...

Initiative zeigt den Friedhof

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 08.09.2016 | 20 mal gelesen

Berlin: Friedhof Wilmersdorf | Wilmersdorf. Zum Tag des Friedhofs am Sonntag, 18. September, präsentiert sich eine neue Initiative für den Friedhof Wilmersdorf, Berliner Straße 81, der Öffentlichkeit. In einem Rahmenprogramm, das die Gründerin Ulrike Kopetzky organisiert hat, findet sich um 11 Uhr ein kulturhistorischer Spaziergang durch die Anlage, um 13 Uhr eine Grabpflege-Demonstration, um 14 Uhr ein Vortrag zum Bestattungswesen, um 15 Uhr ein Vortrag...

3 Bilder

Bestattet in Richtung Mekka: Auf dem Friedhof Ruhleben entsteht ein muslimisches Gräberfeld

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Haselhorst | am 08.08.2016 | 93 mal gelesen

Berlin: "Friedhof Ruhleben" | Charlottenburg-Wilmersdorf. Wo sie gelebt haben, sollen sie auch ihre letzte Ruhe finden: Für die besonderen Beerdigungsbräuche von Muslimen schuf das Bezirksamt nun eine dringend benötigte Fläche. Die ersten 1300 Quadratmetern stehen ab sofort für Bestattungen bereit – und ein zweiter Abschnitt soll folgen.Friedhofsfläche an sich gibt es in Berlin nicht zu knapp. Aber Grabfelder für Bürger muslimischen Glaubens? Sie sind...

3 Bilder

Damit Ehrengräber nicht verschwinden: Ulrike Kopetzky sucht Mitstreiter für Friedhofsinitiative 4

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 27.07.2016 | 579 mal gelesen

Wilmersdorf. Stillschweigende Kostensenkung: Auf dem Friedhof Wilmersdorf könnten mehrere Ehrengräber verschwinden, wenn niemand ihre Weiterpflege fordert. Das übernimmt nun eine Journalistin. Und sie wirbt Gleichgesinnte für eine Initiative, die sich der Gedenkkultur verschreibt.Hildegard Wegscheider ist weiterhin unvergesslich. Ihre Ruhestätte bleibt frei von Unkraut, die Inschrift auf dem Grabstein ist leserlich, das...

So plant man Bestattungen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 23.05.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Campus Daniel | Wilmersdorf. Wie man sich auf die eigene Bestattung vorbereiten sollte, dazu erfahren Gäste am Dienstag, 31. Mai, alles Wesentliche im Campus Daniel, Brandenburgische Straße 51. Hier hören sie ab 17.30 Uhr in der Vortragsreihe „Solange wie möglich selbstbestimmt leben“ den Experten Fabian Lenzen. Er stellt verschiedenste Beerdigungsmethoden vor und gibt auch Auskunft zu den Kosten. Teilnehmer sollten sich anmelden unter...

Viele Menschen können sich Begräbnis nicht leisten

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 13.02.2016 | 390 mal gelesen

Lichtenberg. Deutschlandweit nimmt die Zahl der Armenbegräbnisse zu. Im Bezirk sind rund ein Drittel aller Bestattungen auf den städtischen Friedhöfen Sozialbestattungen.Selbst eine günstige Bestattung kann mehrere hundert Euro kosten. Das übersteigt oft die finanziellen Möglichkeiten von Angehörigen. In vielen Fällen, wenn etwa auch der Nachlass des Verstorbenen nicht ausreichend ist, kann deshalb eine Sozialbestattung im...

Alternativen zum Abschied

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 22.09.2015 | 79 mal gelesen

Immer mehr Menschen lassen sich anonym bestatten. Dem immer höher werdenden Anteil an anonymen Bestattungen tragen einige Städte und Gemeinden mit neuen Formen der Bestattung Rechnung: In sogenannten "Friedwäldern" kann man einen Baum aussuchen, unter dem die Asche beigesetzt wird. Ratgeber-Redaktion / RR

In der Verantwortung Ihres Vertrauens

Manuela Frey
Manuela Frey | Reinickendorf | am 21.07.2015

Berlin: Poeschke Bestattungen | Am 1. Oktober 1911 hat der Tischlermeister Theodor Poeschke in der damaligen Veltener Straße (heute Alt-Reinickendorf) das dort noch heute in den ehemaligen Betriebsräumen ansässige Bestattungsinstitut „THEODOR POESCHKE BESTATTUNGEN“ gegründet. Unser Leitmotiv „In der Verantwortung Ihres Vertrauens“ ist uns stets Herausforderung und Firmenphilosophie gewesen. Wir garantieren Ihnen in allen Bestattungsbelangen umfassende...

Beerdigung beschäftigte auch die BVV: SPD sah darin „pietätlosen Umgang mit Toten“

Michael Uhde
Michael Uhde | Haselhorst | am 18.06.2015 | 130 mal gelesen

Berlin: Rathaus Spandau | Spandau. In der Bezirksverordnetenversammlung am 17. Juni sorgte die von der Künstlergruppe „Zentrum für Politische Schönheit“ organisierte Bestattung einer im Mittelmeer ertrunkenen Syrerin am 16. Juni auf dem muslimischem Teil des Landschaftsfriedhofs Gatow für nachträgliche Diskussionen. Genauere Auskünfte über die Bestattung begehrte die SPD-Fraktion mit ihrer „Darf Kunst alles?“ überschriebenen Anfrage. Zur Fragestellung...

Gut beraten in schwerer Zeit

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Reinickendorf | am 04.06.2015

Am 1. Oktober 1911 hat der Tischlermeister Theodor Poeschke in der Veltener Straße (heute Alt-Reinickendorf) das dort noch heute in den ehemaligen Betriebsräumen ansässige Bestattungsinstitut "THEODOR POESCHKE BESTATTUNGEN" gegründet. Unser Leitmotiv "In der Verantwortung Ihres Vertrauens" ist uns stets Herausforderung und Firmenphilosophie gewesen. Wir garantieren Ihnen in allen Bestattungsbelangen umfassende und...

Individuelle Abschiednahme

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Tegel | am 13.05.2015

Berlin: Labahn Bestattungen | Bestatterin zu sein bedeutet für mich viel mehr als nur alle notwendigen Dienstleistungen und Formalitäten auszuführen. Es bedeutet, sich Zeit zu nehmen, zuzuhören und beratend zur Seite zu stehen. Vor, während und nach der Beisetzung begleiten wir die Angehörigen mit Einfühlungsvermögen und geben Anregungen zur Gestaltung persönlicher Abschiedsrituale. Wir informieren Sie außerdem zu den Themen Bestattungsvorsorge,...

1 Bild

Individuelle Abschiednahme

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Tegel | am 03.07.2014

Berlin: Labahn Bestattungen | Bestatterin zu sein bedeutet für mich viel mehr als nur alle notwendigen Dienstleistungen und Formalitäten auszuführen. Es bedeutet, sich Zeit zu nehmen, zuzuhören und beratend zur Seite zu stehen. Es ist mir ein persönliches Anliegen den Verstorbenen mit Respekt und Würde bis zur Beisetzung einen geschützten Raum zu geben. Ein individueller und auf die Persönlichkeit abgestimmter Abschied ist vor allem auch für die...

1 Bild

Alternativen zur anonymen Bestattung

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Neukölln | am 09.04.2014

Etwa die Hälfte der in Berlin durchgeführten Bestattungen erfolgen inzwischen in einem anonymen Grab. Oftmals wird angegeben, dass eine Grabpflege aus Gründen des Alters, der Gesundheit, der Kosten oder einfach nur weil man nicht in Berlin wohnt nicht machbar ist. Jedoch wird eine Grabstätte als Ort des Abschieds, der Trauer und Erinnerung oft vermisst. Die Berliner Friedhofsgärtnereien und viele der Berliner Friedhöfe...

Bearbeitungszeit hat sich nur unwesentlich verkürzt

Michael Uhde
Michael Uhde | Spandau | am 25.03.2014 | 189 mal gelesen

Spandau. Von Stephan Machulik (SPD), Stadtrat für Bürgerdienste und Ordnung, wollte die CDU-Fraktion in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 19. März wissen, wie lange es dauert, bis eine Sterbeurkunde vom Standesamt ausgestellt wird.Machulik versicherte, dass Antragsteller diese Urkunde derzeit innerhalb von zwei Wochen erhalten. Die Zeiten des Bearbeitungsstaus, in denen es zu Wartezeiten von bis zu vier Wochen...

Rund um die Bestattung

Ingrid Laue
Ingrid Laue | Mitte | am 22.11.2012 | 15 mal gelesen

Das Sonderheft "Spezial Bestattung" der Stiftung Warentest enthält auf 128 Seiten ausführliche Informationen zum Beispiel zu Formalitäten, Rechtsfragen, Vorsorgeverträgen und den verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung. Das Sonderheft ist für 7,50 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich. Bestellt werden kann im Internet unter www.test.de/shop oder unter 346 46 50 80.Ingrid Laue / rid