Caligariplatz

4 Bilder

Was soll sich an der Spitze ändern? Anwohner präsentierten Bezirkspolitikern ihre Vorschläge

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 08.06.2017 | 90 mal gelesen

Weißensee. Wie kann die Aufenthaltsqualität auf dem Caligariplatz und der südlichen Gustav-Adolf-Straße verbessert werden?Die Abgeordnete Clara West (SPD) und der Verein IG Weißenseer Spitze luden Pankows Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) und Pankower Verordnete zu einem Kiezspaziergang ein. Gemeinsam sollte darüber gesprochen werden, welche Visionen sich kurz-, mittel- oder langfristig für diesen...

Radfahrer am Caligariplatz

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 12.07.2016 | 14 mal gelesen

Weißensee. Das Bezirksamt soll eine praktikable Lösung für die Überfahrung des Caligariplatzes durch Radfahrer entwickeln und dem Verkehrsausschuss der BVV zur Diskussion vorzustellen. Das beschloss die BVV. Dabei ist auch eine sichere Fortführung für den Fahrradverkehr von und zur Wisbyer Straße beziehungsweise zur Ostseestraße zu entwickeln. Der Caligariplatz wird durch Radfahrer als Verbindung zwischen der Weißenseer...

3 Bilder

Wer hat Angst vor Dr. Stalker?

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 17.06.2015 | 65 mal gelesen

Berlin: Brotfabrik | Weißensee. Es ist eines der erfolgreichsten Stücke, das in den vergangenen Jahren auf der Bühne der Brotfabrik am Caligariplatz zu sehen war: „Wer hat Angst vor Dr. Stalker?“„Wir hatten bereits über 50 Aufführungen, und das Stück ist immer noch ein Publikumsliebling“, erklärt Nils Foerster, der Leiter der Brotfabrik-Bühne. Darum entschlossen sich sein Team und die beiden Schauspielerinnen Susanne Menner und Doreen...

1 Bild

Vom Jugendklub zum Kulturzentrum: Die Weißenseer Brotfabrik wird 25 Jahre alt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 13.05.2015 | 149 mal gelesen

Weißensee. Die Brotfabrik am Caligariplatz kann dieser Tage auf ein Vierteljahrhundert als Kulturzentrum zurückschauen.Ursprünglich wurden dort Brötchen gebacken. 1890 eröffnete Bäckermeister Kohler auf dem Grundstück seine Landbrotbäckerei. 1914 entstand dann die eigentliche Brotfabrik. Nachdem 1952 der letzte Bäcker nach Westberlin flüchtete, wurde das Haus als Selterswasserfabrik und später als Lager genutzt. Mitte der...