Insolvenz

Schuldnerberatung zieht um

Manuela Frey
Manuela Frey | Wilmersdorf | am 23.11.2016 | 13 mal gelesen

Berlin: Schuldner- und Insolvenzberatung | Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle zieht um und ist ab 23. November in der Brabanter Straße 18-20, 10713 Berlin zu finden. Da der Mietvertrag für den bisherigen Standort in der Hardenbergstraße nicht verlängert wurde, hatte sich der Träger der Schuldnerberatung – das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V. – auf die Suche nach neuen, zentralen Räumlichkeiten begeben.Die...

Kostenlose Schuldnerberatung

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 29.09.2016 | 15 mal gelesen

Berlin: Schuldnerberatung | Tempelhof. Rund 1500 Menschen, die sich von ihrer Schuldenlast befreien wollen, haben seit Jahresbeginn den Weg zur neuen Schuldner- und Insovenzberatungsstelle in die Germaniastraße 18-20 gefunden. Die einzige dieser Art im Bezirk. „Der erste Schritt ist ganz leicht“, weiß man dort. In den kostenlosen und vertraulichen Sprechstunden finden Bürger, die mit Schulden zu kämpfen haben, fach- und sachgerechte Unterstützung von...

Gestalten Verlag gibt auf

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 13.09.2016 | 51 mal gelesen

Charlottenburg. Seit Eröffnung des rundum erneuerten Bikini-Hauses an der Budapester Straße im April 2014 galt der Gestalten Verlag als einer der wichtigsten Mieter. Nun hat das Unternehmen seinen Shop an der öffentlichen Dachterrasse mit Blick in den Zoologischen Garten geschlossen. Der so genannte „Gestalten Space“ bot nicht nur Bücher an, sondern auch ein Sortiment von modischen Artikeln und künstlerische Produkte. Nun...

Anwohner fürchten Investruine an der Bernkasteler Straße

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 03.09.2016 | 146 mal gelesen

Weißensee. Auf der Baustelle in der Bernkasteler Straße 8 ruhen seit Monaten die Bauarbeiten wegen eines anhängigen Insolvenzverfahrens. Anwohner berichten wiederholt, dass dort bereits Rückbauarbeiten stattfanden. Die Baustelle mache einen desolaten Eindruck. Unter anderem werde auf dem Grundstück inzwischen immer wieder illegal Müll entsorgt. Sie befürchten, dass die Baustelle lange Zeit eine Investruine bleiben könnte. Auf...

5 Bilder

Berlin fordert die sofortige Rückgabe des Grundstücks des ehemaligen Kinderkrankenhauses

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 12.05.2016 | 575 mal gelesen

Weißensee. Dass das frühere Kinderkrankenhaus Weißensee tatsächlich wieder in den Besitz des Landes Berlin zurückgeht, wird immer wahrscheinlicher. Die Käuferin der Immobilie, die MWZ Bio-Resonanz GmbH, meldete Insolvenz an.Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt André Houben bestellt. Wesentlicher Vermögensgegenstand der MWZ sei das 28.000 Quadratmeter große Grundstück in der Hansastraße 178/180, so der Insolvenzverwalter....

Stillstand auf dem Bau

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 16.03.2016 | 107 mal gelesen

Weißensee. Wie es auf der Baustelle an der Bernkasteler Straße 8 weitergeht, ist derzeit noch unklar. Geplant war, dort 65 Wohnungen neu zu bauen. Anwohner berichten, dass nach einem Baustopp Ende vergangenen Jahres in den vergangenen Wochen einige Rückbauarbeiten auf der Baustelle stattfanden. Nach Rücksprache mit dem Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die...

Das Ende des RAW Tempels

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 10.03.2016 | 11 mal gelesen

Friedrichshain. Der Verein RAW Tempel, der fast 20 Jahre auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks an der Revaler Straße agiert hat, ist pleite. Das Insolvenzverfahren sei bereits am 18. Januar eröffnet und RAW Tempel am 26. Januar aus dem Vereinsregister gelöscht worden, hieß es jetzt in einer Mitteilung. Der Verein nutzte seit Ende der 90er-Jahre mehrere Gebäude auf dem Gelände, beziehungsweise stellte...

Spandauer wollen Rentner-Ehepaar helfen: Initiative will Abrisskosten senken 2

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 27.02.2016 | 256 mal gelesen

Spandau. Eine „Bürgergemeinschaft“ will dem Rentner-Ehepaar Röckendorf finanziell unter die Arme greifen und die Abrisskosten für seine Datsche minimieren.Initiator ist Jürgen Kessling, parteiloser Einzelverordneter in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Ziel der neu gegründeten Bürgergemeinschaft ist es, die Abrisskosten für das Wochenendhaus des Ehepaares zu reduzieren. „Ich bin optimistisch, dass wir eine Firma...

Pläne für Meilenwerk zunächst gestoppt: Investor meldet Insolvenz an

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Hakenfelde | am 24.02.2016 | 256 mal gelesen

Hakenfelde. Die Pläne der Meilenwerk AG auf der Insel Eiswerder sind erst einmal gestoppt. Die Firma hat Insolvenz angemeldet. Eine Auffanggesellschaft soll weitermachen.Ehrgeizig war das Konzept für die historischen Altbauten auf der Insel Eiswerder. In den Hallen des denkmalgeschützten preußischen “Königlichen Feuerwerkslaboratoriums” sollte in den kommenden Jahren das “Meilenwerk Berlin” nebst Hotel, Eigentumswohnungen,...

Guter Rat bei Schulden

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 27.01.2016 | 35 mal gelesen

Berlin: Schuldnerberatung | Tempelhof. Seit Anfang Januar steht der neue Träger der bezirklichen Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle, das Diakonische Werk, Hilfesuchenden in der Germaniastraße 18-20 zur Verfügung. Telefonisch vereinbarte Sprechstunden für Erst- und Kurzberatung finden Dienstag von 9 bis 12.30 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr statt,  225 01 30 00. HDK

Streichung von Stellen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 21.01.2016 | 33 mal gelesen

Gibt es Gerüchte über Stellenstreichungen, sollten Mitarbeiter erst einmal in Ruhe ihre Lage sondieren. Zum einen überlegen sie zunächst einmal, wie es dem Unternehmen generell geht, rät Karriereberater Thorsten Knobbe. Da gibt es jene Firmen, die seit Jahren in Schwierigkeiten stecken, immer wieder Stellenstreichungen hatten, und der Einzelne wurde bislang nur verschont. Dann haben viele das Gefühl, dass das ganze Umfeld...

1 Bild

Schulden loswerden: So funktioniert die Privatinsolvenz

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 06.01.2016 | 100 mal gelesen

Wenn das Konto ständig im Minus ist und Menschen ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können, ist das ein deutliches Zeichen für eine Verschuldung. Ein letzter Ausweg kann dann eine Privatinsolvenz sein.Bevor Schuldner dieses Verfahren beim zuständigen Amtsgericht beantragen können, müssen sie zunächst versuchen, sich außergerichtlich mit den Gläubigern zu einigen, sagt Susanne Fairlie von der...

Immer mehr Menschen tappen in die Schuldenfalle

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 10.12.2015 | 103 mal gelesen

Berlin: Schuldnerberatungsstelle Marzahn-Hellersdorf | Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der Schuldner in Berlin wächst wieder. Besonders am östlichen Stadtrand haben viele Menschen im Vergleich zu ihrem Einkommen hohe Schulden. Das Konsumverhalten vieler Menschen in den Großsiedlungen ist besonders riskant. Vergleichsweise viele von ihnen beziehen Hartz IV oder andere Sozialhilfen, andere haben schlecht bezahlte Jobs und sind als „Aufstocker“ auf zusätzliches Geld vom Jobcenter...

Bread & Butter ist pleite

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 24.10.2015 | 50 mal gelesen

Tempelhof. Die Modemesse Bread & Butter Berlin ist insolvent. Die Gläubiger müssen wohl damit rechnen, bis zu drei Viertel ihrer Forderungen abzuschreiben. Es würden mindestens 27 Prozent der Forderungen bedient werden, teilt Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff mit und bestätigt den Verkauf der Messe an Zalando. Bread & Butter hat einen Mietvertrag, nach dem die Messe bis 2019 zweimal pro Jahr im Tempelhofer...

Neue Bleibe in letzter Sekunde: Jugendamt hilft Kitakindern

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 22.07.2015 | 231 mal gelesen

Berlin: Kita "Welt für Kinder" | Staaken. Weil ein Kitaträger Insolvenz anmeldete, drohten 80 Kinder auf der Straße zu stehen. Doch das Jugendamt half mit einer neuen Bleibe aus. Glück im Unglück hatten die 80 Kinder der Kita "Welt für Kinder" am Magistratsweg 69. Das Jugendamt hat in der Seecktstraße 2 kurzfristig neue Räume für sie gefunden. Dort können Kinder und Erzieher erst einmal bis Ende des Jahres bleiben. Dazu kam es, weil der Träger der Kita...

4 Bilder

Betriebsrestaurant ABR hat Insolvenz angemeldet

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 01.07.2015 | 686 mal gelesen

Berlin: Betriebsrestaurant | Adlershof. Seit 25 Jahren hat das Adlershofer Betriebsrestaurant (ABR) die Mitarbeiter der Wista und anderer Unternehmen gut bewirtet. Nun ist Schluss, wegen Insolvenz sind alle vier Standorte dicht. „Die Geschäftsführung des ABR hat am 22. Juni einen Insolvenzantrag gestellt. Diese bedauerliche Entscheidung kam völlig überraschend“, teilt die Wista Management GmbH auf ihrer Internetseite mit. Tage später kommen immer...

1 Bild

Wenn die Firma pleite geht: Tipps für Arbeitnehmer

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 30.06.2015 | 158 mal gelesen

Aus! Schluss! Vorbei! Für Mitarbeiter ist es in der Regel ein Schock, wenn der Arbeitgeber Insolvenz anmeldet. Das gilt selbst dann, wenn seit Monaten die Gerüchteküche am Brodeln ist. Wichtig ist nun, dass Betroffene ihre Rechte kennen. • Ist Insolvenz ein Kündigungsgrund? Einen Kündigungsgrund „Insolvenz" gibt es nicht. „Ohne triftigen Grund kann auch ein Insolvenzverwalter keine Kündigung aussprechen", sagt Nathalie...

Das Aus des Spandauer SV

Fußball-Woche
Fußball-Woche | Spandau | am 04.03.2015 | 32 mal gelesen

Spandau. Jetzt ist es amtlich: Der Traditionsverein und ehemalige Zweitligist Spandauer SV existiert nicht mehr. Der SSV, der 2014 sein 100-jähriges Bestehen feierte, ist aus dem Vereinsregister gestrichen worden. Seit Jahren steckte der Verein in finanziellen Turbulenzen. Vor einigen Monaten meldete der SSV Insolvenz an, die jetzt mangels Masse abgelehnt wurde. Fußball-Woche / FW

Aus für Pelz Lösche

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 02.03.2015 | 116 mal gelesen

Charlottenburg. Mit der Insolvenz von "Pelz Lösche" am Kurfürstendamm ist im Februar wieder eine Institution der City West gestorben. Nach 40 Jahren an der Ecke Knesebeckstraße konnte der Inhaber dem wirtschaftlichen Druck nicht mehr widerstehen. Der Laden erlangte auch dadurch Bekanntschaft, dass bekannte Schauspieler und sogar DDR-Eliten ihre Pelzmode von Lösche am Ku’damm bezogen. Thomas Schubert / tsc

1 Bild

Deutscher Kulturrat warnt vor Schließung des Theaters Morgenstern

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 12.02.2015 | 308 mal gelesen

Friedenau. Das Theater Morgenstern ist in die "Rote Liste bedrohter Kultureinrichtungen" des Deutschen Kulturrats aufgenommen worden. Über seine Zukunft diskutierte auch das Abgeordnetenhaus.Der Spitzenverband der deutschen Kulturverbände und Ansprechpartner der Politik und Verwaltung hat in seiner Januar-Februar-Ausgabe 2015 "Politik und Kultur" auf die prekäre Lage des Kinder- und Jugendtheaters hingewiesen. "Erst wenn...

Bezirksamt veröffentlicht Zahlen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 01.10.2014 | 19 mal gelesen

Lichtenberg. 52 Lichtenberger Unternehmen gingen im Jahr 2013 in die Insolvenz. Doch etliche Insolvenzverfahren konnten nicht eröffnet werden.Das geht aus einer Anfrage des Bezirksverordneten Henning Fahrenberg (SPD) hervor. Insgesamt haben im vergangenen Jahr 52 Lichtenberger Unternehmen ein Insolvenzverfahren beantragt. Doch nur 31 Insolvenzverfahren konnten tatsächlich eröffnet werden. 21 der beantragten...

2 Bilder

Weder das Filialbüro noch die Zentrale geben Auskunft

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 28.07.2014 | 44 mal gelesen

Spandau. Medienberichten zufolge droht bundesweit 29 Filialen der Warenhauskette Karstadt das Aus. Die Berliner Standorte, also auch Spandau, scheinen aber bislang nicht betroffen zu sein.Laut Medienberichten denkt der Essener Konzern darüber nach, 29 seiner bundesweit 83 Karstadt-Filialen zu schließen. Ob auch das Karstadt-Haus an der Carl-Schurz-Straße 24 ein Wackelkandidat ist, darüber kann nur spekuliert werden. Auf der...

1 Bild

Hilfe und Rat bei Schulden

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Spandau | am 26.05.2014

Kredite, Überziehungskredite, Ratenkäufe sind heute alltägliche Bestandteile unseres Wirtschaftslebens. Sie sind unproblematisch, aber nur solange das monatliche Einkommen eine regelmäßige Abzahlung erlaubt. Unerwartete Lebenskrisen wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, Ehescheidung und Trennung oder unzureichende Haushaltsplanung können schnell zur Überschuldung führen. Überschuldung und deren Folgeerscheinungen können alle...

1 Bild

Hilfe und Rat bei Schulden

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Spandau | am 21.05.2014

Kredite, Überziehungskredite, Ratenkäufe sind heute alltägliche Bestandteile unseres Wirtschaftslebens. Sie sind unproblematisch, aber nur solange das monatliche Einkommen eine regelmäßige Abzahlung erlaubt. Unerwartete Lebenskrisen wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, Ehescheidung und Trennung oder unzureichende Haushaltsplanung können schnell zur Überschuldung führen. Überschuldung und deren Folgeerscheinungen können alle...

Nutzung vorerst kostenfrei

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 07.05.2014 | 29 mal gelesen

Köpenick. Der Parkplatz in der Landjägerstraße kann derzeit kostenfrei genutzt werden. Der Betreiber, die Köpenicker Entwicklungs GmbH (Köpeg) hat bereits im Februar Insolvenz angemeldet.Die Köpeg war vor allem im Bereich des zweiten Arbeitsmarkts aktiv. Auch der Parkplatz an der Landjägerstraße wurde mit vom Jobcenter finanzierten Mitarbeitern bewirtschaftet. Der Bezirk hat auf der zum Parken genutzten Fläche erst einmal...