BIM

Beiträge zum Thema BIM

Bauen

Gemeinschaftsschule geplant
Grundstück des einstigen Kinderkrankenhauses als Standort möglich

Auf dem Gelände des früheren Kinderkrankenhauses Weißensee wird wohl in absehbarer Zeit eine neue Gemeinschaftsschule gebaut. Wo genau, soll demnächst untersucht werden. Diesen Sachstand kann Schulstadtrat Torsten Kühne (CDU) den Bezirksverordneten mitteilen. Diese hatten vor einem Jahr beschlossen, dass das Bezirksamt prüfen soll, ob auf dem Gelände an der Hansastraße 178/180 eine Schule entstehen könnte. Die Immobilie war vom Land Berlin vor einigen Jahren an der MWZ Bio-Resonanz GmbH...

  • Weißensee
  • 28.11.19
  • 109× gelesen
Bauen
Die hölzerne Turmspitze wurde nachgefertigt.
2 Bilder

Neue Spitze für das "Eierhäuschen"
Hölzerner Dachstuhl denkmalgerecht nachgebaut

Das "Eierhäuschen" bekommt seine Turmspitze wieder. Sie wurde von einer Brandenburger Fachfirma denkmalgerecht nachgebaut. Die Holzkonstruktion steht bereits auf der Baustelle am Rand des Plänterwalds. Ende Juli war die alte Turmspitze des über 100 Jahre alten Bauwerks mit einem Kran abgenommen worden. Der schlechte Zustand und die Behandlung mit Holzschutzmitteln aus DDR-Zeiten machten eine Sanierung unmöglich, deshalb musste ein neuer Holzdachstuhl gezimmert werden. Der soll spätestens...

  • Plänterwald
  • 02.11.19
  • 284× gelesen
  •  1
Bauen
Das leerstehende Gebäude der Frankfurter Allee wurde am 28. September von Aktivisten besetzt.
3 Bilder

Ein Gebäude, offen für den Kiez
Wie es nach der Besetzung weitergeht – Gespräche über die Frankfurter Allee 187

Am 28. September hatte eine Gruppe von Aktivisten das Gebäude in der Frankfurter Allee 187 besetzt. Nachdem sie in der folgenden Nacht das Haus freiwillig verlassen haben, gibt es anhaltende Gespräche mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), die Eigentümer ist. Das Haus, das vor der Wende Teil des Ministeriums für Staatssicherheit war, steht seit Jahren leer. Das wollten die Aktivisten im Rahmen der TuMalWat-Aktionstage nicht länger hinnehmen und haben eine Besetzung organisiert....

  • Lichtenberg
  • 11.10.19
  • 383× gelesen
  •  1
Bauen

Nach jahrelangem Stillstand
Am ehemaligen Kinderkrankenhaus an der Hansastraße haben die Aufräumarbeiten begonnen

Auf dem Gelände des früheren Kinderkrankenhauses an der Hansastraße tut sich endlich was. Auf dem weitläufigen Gelände fänden dieser Tage Sicherungsmaßnahmen statt, informiert Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). „Wegen der jahrelangen Vernachlässigung des Grundstückes durch die ehemaligen privaten Eigentümer, müssen jetzt kurzfristig bruch- und umsturzgefährdete Bäume gefällt und der Zaun erneuert werden“, so der Bürgermeister weiter. Damit solle verhindert werden, dass es zu Schäden auf...

  • Weißensee
  • 24.09.19
  • 202× gelesen
Bildung
Auf dem Gelände an der Sellerstraße ist noch bis 2032 die Werkfeuerwehr der Bayer AG stationiert. Das Foto zeigt eine frühere Übung auf dem Areal.
2 Bilder

Feuerwehr statt Fachräume
Bezirk kann geplante Sekundarschule neben Bayer nicht bauen

Die Flächen an der Sellerstraße 27-30, am Firmengelände der Bayer AG, werden erstmal kein Schulstandort. Bayer hat den Mietvertrag mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), der das Grundstück gehört, um weitere zehn Jahre verlängert. Im Bezirk fehlen in den kommenden Jahren Tausende Schulplätze. Deshalb werden an mehreren Standorten neue Schulen geplant. An der Reinickendorfer Straße auf dem Areal des ehemaligen Hauses der Gesundheit wird zum Beispiel eine neue Grundschule gebaut,...

  • Wedding
  • 11.09.19
  • 515× gelesen
Bauen
Über die Zukunft des ehemaligen Hauses der Gesundheit ist noch nicht entschieden. Der Senat will hier ein Landesunternehmen ansiedeln.

Senat durchkreuzt Pläne des Bezirks
In das frühere Haus der Gesundheit soll ein Landesunternehmen ziehen

Das Haus der Gesundheit an der Etkar-André-Straße steht seit fünf Jahren leer. Pläne des Bezirksamtes, das Gebäude sanieren zu lassen und anschließend wieder zu nutzen, hat der Senat gestoppt. Seit 2014 befindet sich das Gesundheitsamt an der Janusz-Korczak-Straße 32. Das Bezirksamt hat im Gebäude der Agentur für Arbeit eine Etage für das Gesundheitsamt angemietet. Was ursprünglich als Provisorium gedacht war, wird wahrscheinlich zur Normalität. Das Haus der Gesundheit an der...

  • Hellersdorf
  • 02.09.19
  • 499× gelesen
Bauen
Eines der letzten Baugrundstücke an der Bölschestraße soll jetzt bebaut werden.
3 Bilder

Gute Ideen für den Wohnungsbau gefragt
Das Land Berlin will zwei Grundstücke im Konzeptverfahren vergeben

Stellen Sie sich vor, Sie haben gute Ideen, wie günstige Wohnungen entstehen könnten, und Ihnen fehlt nur noch das passende Grundstück. Das Land Berlin will zwei Baugrundstücke dafür jetzt im Rahmen eines Konzeptverfahrens vergeben. Es handelt sich um Baugrundstücke in Friedrichshagen und Johannisthal. Die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) bietet für beide Flächen eine 60-jährige Erbbaupacht an. Das Nutzungskonzept des Bewerbers soll den Standort stärken, bezahlbaren und...

  • Treptow-Köpenick
  • 30.07.19
  • 403× gelesen
Kultur
Das wäre sicher eine guter Ort für die Jugendclubs. An eine Sanierung ist aber nicht zu denken.

Bunkersanierung zu kostspielig
Suche nach Räumen für Jugendclubs Drugstore und Potse geht weiter

Das Bezirksamt ist weiter auf der Suche nach geeigneten Räumen für die beiden Punkerclubs Drugstore und Potse. Immer wieder wird der Hochbunker in der Pallasstraße genannt. Der politische Lobbyist der Punker, die Linke, will den Immobilienentwickler Pecan Development in die soziale Pflicht nehmen. Derweil hält Potse seine alten Räume in der Potsdamer Straße immer noch besetzt. Es gibt unterschiedliche Bemühungen, den beiden selbstverwalteten Jugendclubs eine Bleibe zu verschaffen, in der...

  • Schöneberg
  • 22.07.19
  • 222× gelesen
Soziales

Was passiert mit den Containern?
Flüchtlingsunterkunft auf der Elisabeth-Aue schließt im Herbst

Rund 400 Geflüchtete wohnen derzeit in den Container-Unterkünften auf dem Gelände Buchholzer Straße 110-140. Bis Herbst sollen alle anderswo untergebracht sein. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) gibt den Standort auf. Bis Herbst werde der Betrieb eingestellt, meldet das Amt, die Bewohner müssten umziehen. Welche neue Unterkunft für die einzelnen Personen und Familien jeweils sinnvoll wäre, will das LAF in nächster Zeit herausfinden und lässt jeden einzelnen befragen. „Erst...

  • Französisch Buchholz
  • 11.07.19
  • 344× gelesen
Soziales
Die Leiterin des Cabuwazi-Standorts auf dem Tempelhofer Feld, Ylva Queisser, hofft auf einen Verbleib über 2019 hinaus.
4 Bilder

Vertrag läuft zum Jahresende aus
Zirkus Cabuwazi möchte gern auf dem Tempelhofer Feld bleiben

„Auch wir finden das Tempelhofer-Feld-Gesetz (THFG) total toll“, möchte Ylva Queisser gleich zu Beginn klarstellen. Eben dieses Gesetz könnte jedoch dafür sorgen, dass der Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi Ende Dezember dichtmachen muss. Dann endet der Nutzungsvertrag zwischen dem Träger, der Grenzkultur gGmbH, und dem Berliner Immobilienmanagement. Im Zuge dessen würde die Zuständigkeit für die Fläche ab 2020 an die Grün Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und...

  • Tempelhof
  • 27.06.19
  • 164× gelesen
Bauen
Die Mitglieder des Gründungsrats.
3 Bilder

Ein Modell, das Vorbild werden soll
Kooperationsvereinbarung für den Rathausblock unterzeichnet

Alle waren glücklich und zufrieden. Auch wenn es, wie in manchen Zwischentönen anklang, manche Differenzen gegeben hat. Am 17. Juni unterzeichneten die Mitglieder des Gründungsrats ihre Kooperationsvereinbarung zum "Modellprojekt Rathausblock". Damit gemeint ist das Karré zwischen Rathaus Kreuzberg, Obentraustraße, Großbeerenstraße und Mehringdamm. Dessen Herzstück ist das sogenannte Dragonerareal. Jene bisher vor allem Gewerbefläche, die nach langem Hin und Her nunmehr endgültig im Besitz...

  • Kreuzberg
  • 20.06.19
  • 194× gelesen
  •  1
Kultur

Galerie ist wieder geöffnet

Kreuzberg. Seit 23. Mai kann die Berlinische Galerie in der Alten Jakobstraße wieder besucht werden. Sie musste Ende April wegen Überprüfen der Dachkonstruktion geschlossen werden (wir berichteten). Ihr Ergebnis: „Wir können nun mit Sicherheit sagen, dass es keine Bedenken gibt und der Museumsbetrieb nicht beeinträchtigt ist“, erklärte Sven Lemiss, Geschäftsführer der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM). Die Öffnungszeiten sind täglich außer Dienstag von 10 bis 18 Uhr. tf

  • Kreuzberg
  • 24.05.19
  • 18× gelesen
Kultur

Galerie bleibt geschlossen

Kreuzberg. Die Berlinische Galerie an der Alten Jakobstraße wird frühestens in der Woche ab 20. Mai wieder öffnen. Sie ist derzeit wegen Statikproblemen bei der Dachkonstruktion geschlossen. Die Analyse und Bewertung würden noch andauern, heißt es in einer Erklärung der Galerie und dem Berliner Immobilienmanagement (BIM) vom 14. Mai. Weiter nutzbar sind dagegen der Museumsshop, das Atelier Bunter Jakob und die Bibliothek. tf

  • Kreuzberg
  • 17.05.19
  • 25× gelesen
Bauen
Die Wohnungsgenossenschaft Grüne Mitte wollte auf ihrem Grundstücke Michendorfer Straße 6 rund 100 Wohnungen bauen.
2 Bilder

Grüne Mitte fühlt sich übervorteilt
Hellersdorfer Wohnungsgenossenschaft kritisiert Preispolitik der BIM

Wohnungsraum ist knapp in der Hauptstadt – auch weil die Bodenpreise immer weiter steigen. Jetzt hat die Wohnungsgenossenschaft Grüne Mitte ein Bauprojekt über 100 Wohnungen an der Michendorfer Straße beerdigt, weil die Grundstückskosten aus Sicht des Vorstands unverhältnismäßig hoch seien. Das 8750 Quadratmeter große Grundstück befindet sich an der Michendorfer Straße 6. Es wurde 2007 von der Wohnungsgenossenschaft Grüne Mitte vom Berliner Liegenschaftsfonds als Grünfläche erworben und...

  • Hellersdorf
  • 02.05.19
  • 509× gelesen
Politik

Mitte bietet Verordneten Asyl
Ab September tagt die Pankower BVV an der Karl-Marx-Allee

Die Pankower Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wird ab September voraussichtlich im BVV-Saal des Nachbarbezirks Mitte tagen. Der Grund dafür ist, dass das Haus 7 auf dem Bezirksamtsgelände in der Fröbelstraße 17, in dem sich der BVV-Saal befindet, von der Berliner Immobilien Management GmbH (BIM) ab dem Sommer saniert wird. Weil das ziemlich kostspielig ist und aus dem Bezirksetat nicht zu finanzieren war, übertrug das Bezirksamt Anfang 2016 die Bezirksamtsgebäude an der Fröbelstraße der...

  • Pankow
  • 16.04.19
  • 129× gelesen
  •  1
Bauen

Schule oder Gesundheitscampus?
Machbarkeitsstudie für einstiges Kinderkrankenhaus Weißensee soll Klarheit bringen

Auf dem Gelände des früheren Kinderkrankenhauses in der Hansastraße 178/180 soll eine Gemeinschaftsschule entstehen. Diesen Beschluss fassten die Pankower Verordneten Ende vergangenen Jahres, als klar war, dass die Immobilie nach langem juristischem Tauziehen wieder an das Land zurückgeht. Inzwischen stehe die Rückübertragung des Grundstückes an die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) unmittelbar bevor, sagt Schulstadtrat Torsten Kühne. Und im zuständigen Portfolioausschuss...

  • Weißensee
  • 04.04.19
  • 187× gelesen
Bildung
Das vorgesehene Grundstück für das neue Hertz-Gymnasium am Ostbahnhof.

Schulneubau mit langem Vorlauf
Hertz-Gymnasium zieht frühestens in fünf Jahren um

Fehlende Schulplätze sind auch in Friedrichshain-Kreuzberg ein dringendes Problem. Das Angebot wird aber noch einige Jahre nicht die Nachfrage ausgleichen. Deutlich wurde das erneut bei einer gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse für Schule und Haushalt. Eingeladen dazu war auch Jens Wadle von der Wohnungsbaugesellschaft Howoge. Die ist mit einer Tochtergesellschaft für 30 Neubauten und zehn Sanierungen im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive verantwortlich. Nur ein Projekt in...

  • Friedrichshain
  • 07.03.19
  • 872× gelesen
Bauen
An der Otto-Braun-Straße entsteht ein Aktivitätenband, das urbane Sport- und Freizeitnutzungen integriert und einen Eingangsbereich zum Rathaus Mitte darstellt.
11 Bilder

Rathauskita und Kreativhäuser
Quartier „Haus der Statistik“ wird Modellkiez für Wohnen, Arbeiten und Kultur

Das brachliegende Areal rund um die Büroruinen des Hauses der Statistik (HdS) an der Otto-Braun-Straße wird in den kommenden Jahren zum Modellquartier in Mitte. Direkt am Alex entsteht ein Gemeinschaftsprojekt von Verwaltung, Wohnungsbaugesellschaft und Initiativen. Moderne Büros, Duschen für die Mitarbeiter und eine Betriebskita in den obersten Etagen mit Spielflächen auf dem Dach – so soll das „Rathaus der Zukunft“ aussehen. In spätestens neun Jahren, wenn der Mietvertrag für das Rathaus...

  • Mitte
  • 26.02.19
  • 468× gelesen
Bauen

Was passiert mit der „Alten Münze“?
Der Senat sammelt Ideen für den künftigen Kreativstandort

Die „Alte Münze“ am Molkenmarkt soll als Kultur- und Kreativstandort erhalten bleiben. Das hat das Abgeordnetenhaus im Mai 2018 beschlossen. Nun wurde das Beteiligungsverfahren gestartet. Bis Ende des Jahres soll ein Nutzungskonzept für die alte Münzprägeanstalt stehen. Der Projektraum der „Alten Münze“ war am 12. Februar bis auf den letzten Platz gefüllt. Schließlich hatten sich Mitarbeiter der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH...

  • Mitte
  • 14.02.19
  • 195× gelesen
Bauen
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller mit dem Präsidenten der Hertie School of Governance, Henrik Enderlein, und BIM-Geschäftsführerin Birgit Möhring im historischen Hörsaal des Robert-Koch-Forums.
5 Bilder

Elite-Uni im historischen Hörsaal
Private Hertie School of Governance mietet das Robert-Koch-Forum / Umbau kostet 42,5 Millionen Euro

Noch nutzen Schauspieler die historischen Hörsäle und Labore als Filmkulisse für Serien wie Charité oder Babylon Berlin. Doch ab 2022 werden im denkmalgeschützten Robert-Koch-Forum Manager ausgebildet. Eine riesige Schiebetafel, holzvertäfelte Wände, steil ansteigende Sitzreihen und eine umlaufende Empore mit Säulengang – der historische Hörsaal ist einer der beliebtesten Drehorte. Für die zweite Staffel der ARD-Serie „Charité“ (Start 19. Februar) wurden hier Szenen gedreht. Der...

  • Mitte
  • 08.02.19
  • 515× gelesen
Sport
Dass das Baerwaldbad möglichst bald wieder öffnet, wollen alle. Aber auf welchem Weg soll das passieren?

Besetzer oder Retter?
Der Vereinsvorstand des TSB streitet mit dem Bezirk um das Baerwaldbad

Halten er und seine Mitstreiter das Gebäude besetzt? Matthias Schütze lacht. Selbstverständlich nicht, vielmehr gehe es um die Zukunft des Baerwaldbades. Auch Andy Hehmke (SPD) vermeidet das Wort Besetzung. Der Bezirk habe aber derzeit keinen Zugang zu der Immobilie, umschrieb der Stadtrat den Sachstand auf der BVV-Sitzung am 30. Januar. Und das, obwohl Friedrichshain-Kreuzberg seit Dezember wieder Eigentümer ist. Matthias Schütze und Andy Hehmke sind Kontrahenten in der aktuellen...

  • Kreuzberg
  • 07.02.19
  • 309× gelesen
Bauen
Eines der Gebäude des ehemaligen Kinderkrankenhauses an der Hansastraße. Es sieht aus wie eine Ruine.
4 Bilder

Schutz für Ruine
Sicherungsmaßnahmen an altem Kinderkrankenhaus beginnen

Das frühere Säuglings- und Kinderkrankenhaus an der Hansastraße wird endlich fachgerecht gesichert, um es vor weiterem Vandalismus zu schützen. Das war in den vergangenen 14 Jahren nicht der Fall, weil sich die bisherige Eigentümerin nur wenig darum kümmerte. Das 1911 errichtete Krankenhaus war bis 1997 in Betrieb. Dann fiel es dem damaligen Bettenabbau in der Berliner Krankenhauslandschaft zum Opfer. Nach einer Ausschreibung der Immobilie erwarb sie im Jahre 2005 ein Investor, der das...

  • Weißensee
  • 01.02.19
  • 382× gelesen
Soziales
In diesen Kartons befinden sich die Akten, die inzwischen genauer geprüft wurden.

Aktenfund im Waldhaus
Mitarbeiter des Bucher Helios Klinikums werten derzeit die vergessenen Dokumente aus

Um vergessene Dokumente in einem leer gezogenen früheren Krankenhausgebäude an der Hobrechtsfelder Chaussee gab es vor einigen Wochen viel Aufregung. Mitarbeiter des Helios Klinikums werten derzeit den Fund aus und geben schon mal Entwarnung: Zu den Dokumenten gehören keine Patientenakten. Diese Dokumente wurden offenbar beim Umzug des Helios Klinikums an den neuen Standort an der Schwanebecker Chaussee in diesem Gebäuden vergessen. Das leerstehende Gebäude gehört inzwischen der...

  • Buch
  • 31.01.19
  • 287× gelesen
Bauen

Grundstück geht an Genossenschaft

Schöneberg. Dreimal hat der Unterausschuss für Vermögensverwaltung des Abgeordnetenhauses die Entscheidung vertagt. An wen soll das Grundstück G.08 im geplanten neuen Quartier Schöneberger Linse verkauft werden? Zunächst hieß es, die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) habe sich im Konzeptverfahren für das „Linse-Hausprojekt“ entschieden. Doch der Trägerverein Ines dementierte. Wegen zu großer Differenzen mit der BIM habe man sich aus den Vertragsverhandlungen zurückgezogen,...

  • Schöneberg
  • 25.01.19
  • 192× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.