Kunstprojekt

Dialog im blauen Raum

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 21.07.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Jüdisches Museum | Kreuzberg. Das Jüdische Museum, Lindenstraße 9-14, zeigt bis 27. August die Ergebnisse eines Kunst- und Begegnungsprojekts mit Teilnehmern aus zwölf Nationen. Zu ihnen gehören auch zahlreiche Geflüchtete. Sie alle setzten sich sieben Monate lang mit dem Thema "Dialog" auseinander. Die Initiative ging vom Jüdischen Museum aus, das auch den Ort und die Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellte. Zu sehen sind die Werke im...

1 Bild

Schuppen des Kunstprojektes abgebrannt

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Hellersdorf | am 24.06.2017 | 80 mal gelesen

Berlin: Mitten in der Pampa | Hellersdorf. Seit einem Jahr gibt es im Boulevard Kastanienallee das Kunstprojekt „Mitten in der Pampa“. Die mitwirkenden Künstler nutzen für ihre Arbeiten vor allem die Grünfläche zwischen der Carola-Neher-Straße und dem U-Bahnhof Cottbusser Platz. Dort errichteten die Künstler einen kleinen Holzschuppen, um Materialien zu lagern. Der Schuppen ist in der Nacht zum Sonnabend, 17. Juni, abgebrannt. Die Polizei vermutet...

Reise in die Welt der Dinge

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 13.06.2017 | 19 mal gelesen

Dahlem. Ein alter Teller, ein Kerzenständer oder ein Blumentopf: Zwei Monate lang konnten sich Kinder der Kita des Studentenwerks der Freien Universität Berlin mit Gegenständen aus der Erwachsenenwelt beschäftigen, sie erforschen, mit ihnen spielen und Neues daraus basteln. Die zwei- bis dreijährigen Mädchen und Jungen nahmen an einem Kunstprojekt teil, das die frühkindliche Entwicklung fördern soll. Die „Reise in die Welt...

1 Bild

"Europäisches Tischtuch" in Arbeit

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 05.06.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Museum Europäischer Kulturen | Dahlem. Die Ausstellung „1000 Tücher gegen das Vergessen“ im Museum Europäischer Kulturen (MEK) wird wegen des großen Besucherinteresses bis Sonntag, 2. Juli verlängert.Im Mittelpunkt der Sonderpräsentation steht die „Rolle des Gedenkens“. Sie erinnert an die Menschen, die seit 1991 im Lauf der Kriege im ehemaligen Jugoslawien getötet wurden. Geflüchtete haben Taschentücher mit den Namen und Lebensdaten der Getöteten bestickt...

8 Bilder

BLO-Ateliers im Kaskelkiez starten ein Residenzprojekt für Künstler im Exil

Berit Müller
Berit Müller | Rummelsburg | am 02.06.2017 | 49 mal gelesen

Berlin: BLO-Ateliers | Rummelsburg. Friedrichshain, Prenzlauer Berg, vielleicht Weißensee? Gefragt, wo die größte Künstlergemeinschaft im Osten Berlins angesiedelt ist, würden wohl die wenigsten mit „Lichtenberg“ antworten. Stimmt aber. Die BLO-Ateliers im Kaskelkiez sind Hort für rund 100 Kreative. Neu ist dort das Residenzprojekt für Künstler im Exil „Hier und Jetzt“. Zwei Monate sind eigentlich eine viel zu kurze Zeit – Wasim Ghrioui freut sich...

2 Bilder

Zehlendorfer Schüler malten am See: Klára Némethy startete Kunstprojekt für Kinder

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 28.05.2017 | 122 mal gelesen

Zehlendorf. Ein ungewöhnliches Projekt für Kinder hatte die Künstlerin Klára Némethy gestartet. Bei „Mal anders“ gingen die Mädchen und Jungen ins Grüne, um ein Stück Natur unter freiem Himmel darzustellen. Mit dem Kunstprojekt verbunden war ein Wettbewerb.Klára Némethy präsentierte im Herbst 2016 in einer Open-Air-Ausstellung acht wetterfeste Reprofotografien ihrer Gemälde am Schlachtensee und an der Krummen Lanke. Die...

2 Bilder

Training for Everybody - im Rahmen der Programmreihe AUSUFERN der Uferstudios GmbH

Programmreihe AUSUFERN
Programmreihe AUSUFERN | Gesundbrunnen | am 26.05.2017 | 27 mal gelesen

Berlin: Uferstudios | Endlich mal wieder gemeinsam schwitzen? Mit dem „Training for Everybody“ laden die Choreograf*innen Lea Martini und Daniel AlmgrenRecén alle ein, die sich mal wieder gerne bis zum Exzess bewegen wollen! Ein offenes Training für alle, bei dem Fitness, Koordination und Kraft gefragt sind! Vor allem aber geht es darum, Spaß zu haben, seinen Körper zu spüren und am Ende des zweistündigen Trainings ad hoc eine gemeinsame...

2 Bilder

Wir sind Volker von Lupita Pulpo und Fundbüro im Rahmen der Programmreihe AUSUFERN

Programmreihe AUSUFERN
Programmreihe AUSUFERN | Gesundbrunnen | am 26.05.2017 | 22 mal gelesen

Berlin: Uferstudios | Was bedeutet es, eine Gruppe zu werden? Was verbindet uns? Was können wir uns miteinander vorstellen, und was lieber nicht? Und möchte ich überhaupt „Teil“ einer Gruppe sein? Um diese Fragen dreht sich „Wir sind Volker“, ein neues Stück, das die Choreographen Ayara Hernández Holz und Felix Marchand alias Lupita Pulpo im Auftrag und gemeinsam mit der Gruppe Fundbüro im Heizhaus der Uferstudios inszenieren. Fundbüro, das sind...

2 Bilder

Tanzen im Hof - im Rahmen der Programmreihe AUSUFERN der Uferstudios GmbH

Programmreihe AUSUFERN
Programmreihe AUSUFERN | Gesundbrunnen | am 26.05.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Uferstudios | An jedem Ersten eines Monats treffen 2 Choreograf*innen im Hof der Uferstudios aufeinander und laden alle dazu ein, ihre Tanzpraxis kennenzulernen und sich spielerisch auszutauschen. Die Choreograf*innen zeigen z.B. einfache Bewegungen, die dann unterschiedlich und auch individuell kombiniert werden können, oder schlagen choreografische Raumfiguren vor; einige arbeiten auch mit Bewegungsspielen oder Improvisationsaufgaben....

2 Bilder

You, Me and the Gatepost von Jo Koppe - im Rahmen der Programmreihe AUSUFERN der Uferstudios GmbH

Programmreihe AUSUFERN
Programmreihe AUSUFERN | Gesundbrunnen | am 26.05.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Uferstudios | Mit einer kulinarischen Überraschung lädt der Künstler Jo Koppe einen Gast zum Gespräch unter vier Augen in entspannter Atmosphäre ein. Das Thema ist festgelegt, die Fragen sind skizziert, der Austausch frei. Der Gastgeber sorgt für das Essen. Der Gast sorgt für die Getränke. Gemeinsam schaffen sie Momente der Begegnung und eine persönliche Annäherung ohne Angst vor großen Themen. Eine spannende Versuchsanordnung, die...

Tanz, Theater und Film

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 28.04.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Tanztangente Steglitz | Steglitz. Am 5. und 6. Mai, jeweils 19.30 Uhr, präsentieren sich in der Tanztangente, Ahornstraße 24, Künstler innerhalb des interdisziplinären Kunstprojektes „moving poets“. Das Projekt wurde 2009 an der University of Michigan geboren und bietet seither Künstlern die Möglichkeit, kurze Stücke zu präsentieren. Auch dieses Mal werden Perlen aus den Bereichen Tanz, Performance, Theater und Film zu sehen, hören und erleben sein....

1 Bild

Ein Stück Normalität: Ausstellung „KinderKünsteMobil“ in der Karl-Marx-Straße

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 09.04.2017 | 26 mal gelesen

Berlin: C&A Gebäude Karl-Marx-Straße | Neukölln. Das KinderKünsteZentrum in der Ganghoferstraße 3 begann im Sommer vorigen Jahres mit einem ungewöhnlichen Projekt: Künstler arbeiteten mit 148 Flüchtlingskindern aus sechs Berliner Notunterkünften und ihren Familien in Workshops, um sie an Kunst und Kultur heranzuführen. Wie kann man kleinen Kindern und ihren Eltern, die aus Krisen- und Kriegsgebieten nach Deutschland geflohen sind und in einer Berliner...

3 Bilder

Kunst und Mode aus der Schule: Kreativ sein mit professionellen Kollegen 2

Christian Schindler
Christian Schindler | Waidmannslust | am 28.03.2017 | 79 mal gelesen

Berlin: Grundschule in den Rollbergen | Waidmannslust. „Fantasy fashion 4 Kids“ heißt das Programm, mit dem die Rollberge-Schüler die Modeexperten der Fashion Week begeisterten. Jetzt sollen auch die Reinickendorfer in den Genuss kommen.Sie sind 24 an der Zahl, zwischen neun und zwölf Jahre alt, und sie stammen aus sieben Nationen, zwei sind Flüchtlingskinder. Die Schüler der Klasse B3, in der Lehrerin Angela Garling die Klassenstufen vier bis sechs unterrichtet....

1 Bild

Künstler inszenieren vierwöchiges Live-Projekt in der Köpenicker Altstadt

Steffi Bey
Steffi Bey | Köpenick | am 25.02.2017 | 241 mal gelesen

Köpenick. Mit einem „walk of art“ wollen Gewerbetreibende und Künstler die Köpenicker Altstadt beleben: Vier Wochen lang laden sie zum Schauen, Zuhören und Mitmachen ein.Unter dem Titel „555°art“ präsentiert die kunstvolle Gemeinschaft von Köpenick ihr erstes Live-Projekt. Gewerbetreibende stellen Räume zur Verfügung und geben Künstlern eine Bühne.Janina Witthuhn und Michael Weitz sind die Ideengeber für die besondere...

Geschichten von Frauen auf Seide

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 04.02.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmärkische Straße | Schöneberg. Das Nachbarschafts- und Familienzentrum in der Kurmärkischen Straße 1-3 zeigt die Ausstellung „Ich fühle mich leicht und fröhlich – 19 Seidenbilder von Geschichten von Frauen aus neun Kulturkreisen“. Die Kunstwerke sind beim 10. Biographisch-Künstlerischen Sommerferienprojekt 2016 entstanden. Frauen aus dem Schöneberger Norden haben über ihr Leben nachgedacht und ihre Gefühle zum Leicht- und Fröhlichsein...

11 Bilder

Im Vorgarten der Kita mit Familienzentrum steht jetzt ein kunstvoller Blickfang

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 07.01.2017 | 78 mal gelesen

Reinickendorf. Etwas glitzert und glänzt neuerdings den Passanten der Letteallee 82-86 entgegen – zumindest, wenn die Sonne scheint. Es ist das Kunstwerk „Lette-Skulptur“ im Vorgarten des Familienzentrums.Bei einem kurzen Blick auf die drei Meter hohe Skulptur mit ihren vielen bunten Einzelteilen bleibt es sicher nicht. Etliches gibt es da zu entdecken. Glasperlen, Glimmer, bunte Steinchen oder Stifte; hier kleben winzige...

4 Bilder

Freiluft-Galerie an Schlachtensee und Krummer Lanke

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 18.09.2016 | 176 mal gelesen

Berlin: Schlachtensee | Steglitz-Zehlendorf. Kunst am Wasser ist derzeit am Schlachtensee und an der Krummen Lanke zu sehen. Acht Bilder der Malerin Klara Némethy sorgen auf den Uferwegen bei Spaziergängern für einen Aha-Effekt.Das Besondere an den Gemälden: Sie stehen an den Stellen, an denen sie entstanden sind, zeigen die Motive also doppelt – fünf am Schlachtensee, drei an der Krummen Lanke. Die Titel: „Sommer an der Fischerhütte“, Silhouetten“,...

Bühne für Haus der Statistik: Akademie der ZUsammenKUNFT eröffnet Veranstaltungspavillon

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 03.08.2016 | 155 mal gelesen

Berlin: Haus der Statistik | Mitte. Die "Initiative Haus der Statistik", die die seit 2008 leerstehende Plattenbauruine an der Otto-Braun-Straße zum „Zentrum für Geflüchtete, Soziales, Kunst und Kreative“ machen will, eröffnet im September die sogenannten public studios.Mit dem Bau des Veranstaltungspavillons auf der Freifläche vor dem maroden Elfgeschosser wird das Projekt zum Ausbau des ehemaligen Hauses der Statistik (HdS) weiter befeuert. In dem...

4 Bilder

Kunstexperiment „Die Spree im Rücken …“ auf den Straßen des Westfälischen Viertels

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 03.08.2016 | 271 mal gelesen

Moabit. Hingebungsvoll und in schöner gebundener Schreibschrift hingepinselt, schlängelt sich ein Text durch das Westfälische Viertel in Moabit.„Die Spree im Rücken …“ So beginnt es an der Kreuzung Bundesratsufer und Dortmunder Straße: ein einziger, 1,6 Kilometer langer Vers. Es ist ein Monostichon. Vergleichbar mit dem japanischen Haiku gibt es auch im Deutschen die traditionelle Gedichtkurzform, die aus nur einer Zeile...

8 Bilder

Urbane Kunst im Forst

Olaf T. Sawal
Olaf T. Sawal | Lankwitz | am 28.07.2016 | 316 mal gelesen

Wer den sommerlichen Angeboten Berlins für einen Tag entfliehen möchte, entdeckt auch in der direkten Brandenburger Umgebung die ein oder andere Perle. Eines dieser Kleinode ist die 2012 entstandene „Artbase“ in der Nähe von Klosterfelde, im Landkreis Barnim. Idyllisch im Wald gelegen, befindet sie sich auf einer ehemaligen Raketenbasis der Nationalen Volksarmee der DDR. Bei der „Artbase“ handelt es sich um ein Urban-Art...

Gemeinsam für die Demokratie stricken

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 22.05.2016 | 13 mal gelesen

Lichtenberg. Für das Projekt "Fahnen der Demokratie" laden die Textil-Künstlerinnen Susann Bartsch und Silke Bauer zum Mitmachen ein. Die Teilnehmer nähen gemeinsam mit den Flüchtlingen aus der Notunterkunft in der Ruschestraße 104 an den "Fahnen der Demokratie", die dann die leeren Fahnenstangen vor dem ehemaligen Stasi-Gelände schmücken sollen. Die Fahnen sollen dabei als ein textiler Ausdruck für Demokratie begriffen...

Kunstaktion für immer

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 19.03.2016 | 5 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Im August und September 2015 fand in Friedrichshain das Kunstprojekt "93 Straßenschilder" statt. An neun Straßen, die nach ehemaligen deutschen und heute polnischen Städten benannt sind, gab es Installationen mit Informationen zu Geschichte, Geografie und Gegenwart der Namensgeber. Zum Beispiel in der Grünberger Straße, heute Zielona Gora. Aus dieser temporären Aktion sollte zumindest teilweise eine...

1 Bild

Volksbank unterstützt SOS-Kinderdorf

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 08.03.2016 | 45 mal gelesen

Berlin: SOS-Kinderdorf Berlin | Moabit. Die Berliner Volksbank hat auch in diesem Jahr das SOS-Kinderdorf Berlin mit einer Spende unterstützt. Marktgebietsleiter René Münchberg und der Moabiter Filialleiter Christoph Gräf überreichten Einrichtungsleiterin Kirsten Spiewack kürzlich den Spendenscheck. Das Geld kommt einem Projekt der SOS-Kinderdorf-Kunstwerkstatt für geflüchtete Kinder zugute. „Wir bieten ihnen mit Pinsel, Farben, Leinwand und vielen...

2 Bilder

Aus Schülern werden Künstler: Neues Projekt der Grundschule in den Rollbergen

Christian Schindler
Christian Schindler | Lübars | am 13.01.2016 | 338 mal gelesen

Berlin: Grundschule in den Rollbergen | Waidmannslust. Schüler der Grundschule in den Rollbergen haben zusammen mit dem Künstler Ali Görmez ein zwei Mal zwei Meter großes Bild geschaffen – als Teil des Unterrichts, der Malen und Deutschunterricht verbindet.Zufällig war Lehrerin Angela Garling auf die Bilder von Ali Görmez im Internet gestoßen. Markante Gesichter und Formen sind sein Markenzeichen, er selbst bekennt sich eindeutig zur Pop Art. Die Lehrerin, die...

Syrische Kinderbilder: „Zeig mir woher Du kommst“

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 11.12.2015 | 70 mal gelesen

Berlin: Haus am Waldsee | Dahlem. Der Berliner Künstler Dieter Mammel und das Haus am Waldsee haben im Herbst ein Kunstprojekt mit syrischen Flüchtlingskindern gestartet. Die Ergebnisse sind jetzt in einer Ausstellung zu sehen.Dieter Mammel hat mit den Acht- bis 14-Jährigen in einem Zehlendorfer Erstaufnahmeheim gezeichnet. Die Kinder berichteten von ihrer Herkunft, ihrem Weg nach Deutschland und ihren ersten Eindrücken vor Ort. Mit farbigen Stiften...