Wiesen

Zum Schutz von Wildblumen

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 18.10.2016 | 5 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Die Bezirksverordnetenversammlung unterstützt die Initiative „Bunte Meter“ des Naturschutzbundes (NaBu) zum Schutz und der Ausbreitung von Wildblumen. Neun Flächen in Marzahn-Hellersdorf sollen zunächst gar nicht mehr oder nur einmal im Jahr vom Grünflächenamt gemäht werden. Darunter sind Flächen am Blumberger Damm am Parkplatz zur Parkbühne Biesdorf, die Wiese südlich des Butzer Sees und der Walslebener...

Arbeitseinsatz am Naturschutzhaus

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 30.09.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: Naturschutzhaus Schleipfuhl | Hellersdorf. Der Naturschutz Berlin-Malchow bittet um Unterstützung bei der Pflege des Naturgartens und der Streuobstwiesen am Naturschutzhaus Schleipfuhl, Hermsdorfer Straße 11 A. Der „Herbstputz“ ist notwendig, um weiterhin Veranstaltungen im Freien anbieten zu können. Ehrenamtliche Helfer sind am Sonnabend, 8. Oktober, ab 9 Uhr zum Arbeitseinsatz eingeladen. Kontakt und mehr Infos unter  998 91 84. hari

3 Bilder

Freilandlabor macht Ausflug zur alljährlichen Wiesenmahd

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 16.08.2016 | 27 mal gelesen

Britz. Am 20. und 21. August hat das Freilandlabor Britz ein abwechslungsreiches Programm für Familien zu bieten. Eine Veranstaltung führt auf das Tempelhofer Feld, wo seit dem 9. August die Wiesen gemäht werden. Aber noch viel mehr steht an diesem Wochenende an.Der größte Teil der Wiesenflächen auf dem Tempelhofer Feld wird in Abstimmung mit der Obersten Naturschutzbehörde nur einmal im Jahr gemäht. Der richtige Zeitpunkt...

1 Bild

Gefährdete Vögel bitte nicht stören

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 08.04.2016 | 36 mal gelesen

Berlin: Tempelhofer Feld | Neukölln. Auch in diesem Frühjahr werden Besucher des Tempelhofer Feldes gebeten, die seit Anfang April teilweise gesperrten Wiesenflächen nicht mehr zu betreten. Der Bodenbrüter ist bereits aus seinen südlichen Winterquartieren zurückgekehrt und hat seine angestammten Nistplätze in den Wiesen auf dem Tempelhofer Feld aufgesucht. Da der Bestand des Zugvogels in Teilen seines Verbreitungsgebietes deutlich zurückgegangen ist,...

4 Bilder

Viel Grün, Ruhe und ein Balkon: Silvia Ditten aus Staaken über "Heimat"

Lokalredaktion
Lokalredaktion | Staaken | am 06.10.2015 | 155 mal gelesen

Staaken. Was ist Heimat für mich? Heimat, das ist mein Balkon, den ich mir 30 Jahre lang so sehr gewünscht hatte. Heimat sind die vielen Spandauer Grünflächen, Felder und Biotope. Das ist der Geburtsort meines Mannes und der Platz an dem ich mich sofort "zu Hause" fühlte. Als mein Mann und ich vor fast 3 Jahren von Charlottenburg hierher nach Staaken zogen, wurde uns der Unterschied erst so richtig bewusst: Haus an Haus,...