Bienen

Beiträge zum Thema Bienen

Umwelt
Ein Bienenschwarm - "gepflückt" und in eine passende Beute logiert ist er der Beginn der eigenen Imkerei...wenn man weiß, wie es geht!
3 Bilder

Imkern als Hobby - aber auf Abstand!
Imkerverein Reinickendorf-Mitte schult 2021 mit neuem Konzept

2020 war für uns alle herausfordernd - vieles läßt sich digitalisieren aber gerade beim Imkern wird es schwierig. Wie soll man dem "Imkervater" oder der "Imkermutter" über die Schulter schauen bei 1,50m Abstand um die manchmal winzigen Details zu entdecken? 2021 bildet der Imkerverein Reinickendorf-Mitte e.V. daher mit einem neuen Konzept an einem neuen Standort aus. Ein neuer, zentral nahe Kurt-Schumacher-Platz gelegener Lehrbienenstand löst die bisherigen, engen Privatgärten als "Lehrort" ab....

  • Reinickendorf
  • 09.12.20
  • 46× gelesen
  • 1
Umwelt

Nabu startet Petition für Naturschutzgebiet am TXL
Rettet den Wendehals

Mit Hilfe einer Onlinepetition will der Nabu-Berlin seiner Forderung nach einem Naturschutzgebiet am demnächst schließenden Flughafen Tegel Nachdruck verleihen. Konkret geht es um die sogenannte „Tegeler Stadtheide“ mit dem Vogelschutzreservat Flughafensee. Dort sei die Heimat vieler seltener Tiere und Pflanzen, darunter Zwergdommel, Acker-Filzkraut oder Wendehals, erklärt der Naturschutzbund. Mit dem Ende des Flugbetriebs würden die Naturoasen unter Druck geraten. Nur das Ausweisen als...

  • Tegel
  • 07.10.20
  • 152× gelesen
Umwelt

Wildbienen-Ausstellung in der Bibliothek

Wedding. „Wildbienen – ungeahnte Vielfalt“ heißt die Ausstellung, die bis zum 25. September in der Schiller-Bibliothek, Müllerstraße 149, zu sehen ist. Es gibt Infos über Bienen und Tipps, wie man sie im Garten oder auf dem Balkon ansiedeln kann. Das übergroße Modell einer Mauerbiene rundet die Präsentation ab. Die Öffnungszeiten in der Bibliothek sind montags, mittwochs und freitags von 10 bis 19.30 Uhr. uma

  • Wedding
  • 17.08.20
  • 14× gelesen
Umwelt
Bei der Honigernte im Mentzelpark muss ein Schutzanzug getragen werden. Bienen sind friedlich, jedoch nicht, wenn ihnen der Honig weggenommen wird.

Vier Bienenvölker liefern jeweils 30 bis 40 Kilogramm
Ertragreiche Honigernte im Mentzelpark

Seit April tummeln sich vier Bienenvölker auf dem Gelände der Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen der Sozialstiftung Köpenick in Spindlersfeld. Dort gibt es viel Grün und Wildwuchs in der Umgebung. Den Bienen scheint es im Mentzelpark zu gefallen, denn sie liefern seitdem regelmäßig kiloweise Honig ab. Geerntet wird alle drei bis vier Wochen. Pro Bienenvolk kommen bei jeder Ernte etwa 30 bis 40 Kilogramm Honig zusammen. Anwohner durch Bienen nicht beeinträchtigt„Im Vordergrund des...

  • Köpenick
  • 16.08.20
  • 112× gelesen
Umwelt

Grüne kritisieren Mäharbeiten im Bezirk angesichts gefährdeter Bienen

Marzahn-Hellersdorf. Die Bündnisgrünen sehen die aktuell stattfindenden Mäharbeiten im Bezirk kritisch. Diese erfolgten zu einem „denkbar ungünstigen Zeitpunkt“, an dem die Lindenblüte gerade vorüber sei. „Viele Wildbienenarten finden nach der Lindenblüte nur noch wenig Nahrung. Sie sind in dieser Zeit vor allem auf blühende Wildkräuter angewiesen. Es ist bedauernswert, dass diese Wildkräuter nun abgemäht wurden und wichtige Nahrungsquellen für Insekten und folglich auch Vögel verloren gehen“,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 30.07.20
  • 48× gelesen
Umwelt
Umweltpädagogin Cordula Herwig zeigt eine Nisthilfe für die Gallische Feldwespe auf dem Areal des Ökowerkes.
3 Bilder

Damit es wieder summt und brummt
Ausstellung im Ökowerk zur Situation der Wildbienen

Im Naturschutzzentrum Ökowerk am Teufelssee ist aktuell eine Ausstellung zum Thema Wildbienen zu sehen. Die informative Schau macht auf die Situation der Insekten aufmerksam und gibt Anregungen, wie der eigene Garten oder Balkon wildbienenfreundlich gestaltet werden kann. In Deutschland gibt es neben der Honigbiene noch knapp 600 weitere Bienenarten. Die Wildbienen sind wichtige Insekten für das ökologische Gleichgewicht. Geht es ihnen gut, profitieren auch viele andere Tier- und Pflanzenarten....

  • Grunewald
  • 08.07.20
  • 109× gelesen
Umwelt

Ausflug in die Naturoase Schöneberger Südgelände

Schöneberg. Auf dem Schöneberger Südgelände hat sich aus dem einst tristen Rangierbahnhof eine echte Naturoase entwickelt. Einzigarte Tiere und Pflanzen leben und wachsen hier. Allein 95 Wildbienenarten sind in dem urwüchsigen Naturpark beheimatet, ebenso wie die exotische Südfranzösische Höhlenspinne, der Zilpzalp, die Apfel-Rose oder das Täuschende Habichtskraut. Wer die üppige Flora und Fauna nicht allein erkunden will, den lädt der BUND regelmäßig zur Führung „Bahnbrechende Natur“ ein. Die...

  • Schöneberg
  • 06.07.20
  • 57× gelesen
Umwelt
Bienen und anderen Insekten zuliebe verzichteten die Bewohner der Waldsiedlung bei der Grünpflege auf einen Rasenmäher.

In der Hakenfelder Waldsiedlung wird noch von Hand gemäht

Hakenfelde. Bewohner der Waldsiedlung bearbeiteten am 27. Juni die Grünflächen der sogenannten Birkenwegpromenade. Der Rückschnitt erfolgte ohne technischen Einsatz, etwa eines Rasenmähers. Denn hier soll eine Wildblumen- und Wildgräserwiese entstehen. Es wachsen erste bienenfreundliche Pflanzen und Kräuter. Bereits seit 2009 existiert ein Patenschaftsvertrag mit dem Straßen- und Grünflächenamt. Unterstützung gibt es außerdem durch den Verein der Gartenfreunde Waldsiedlung Hakenfelde.

  • Hakenfelde
  • 03.07.20
  • 63× gelesen
Wirtschaft

Sommertrend 3: Insektenhotel

Sie wollen mal ein bisschen Action auf dem Balkon oder der Terrasse? Kein Problem! Ob für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge oder Käfer: Ein Insektenhotel bietet kleinen Krabblern und filigranen Flugexperten eine Unterkunft auf Zeit. Ob zur Brut oder zum Überwintern: idealerweise auf mehreren Etagen finden die Nutztiere ihr Zuhause. Insektenhotels gibt es fertig im Fachhandel zu kaufen – oder man baut es selbst. Das ist gar nicht so schwierig, wenn man einige Dinge beachtet. Informationen geben...

  • Charlottenburg
  • 18.06.20
  • 110× gelesen
Umwelt
Hummel und Biene „trinken“ aus der Blüte eines kugelförmigen Lauches.

Nabu klärt über Hymenoptera auf
Es summt und brummt in Berlin

Spandau summt trotz Corona: Überall machen es sich Wildbienen, Wespen, Hummeln und Hornissen gemütlich. Aber wie gefährlich sind diese Untermieter? Der Nabu informiert dazu. Im Homeoffice fallen sie plötzlich auf, die vielen Nester. Insekten haben es sich in Fensterrahmen, unter Dachziegeln oder im Vogelnistkasten gemütlich gemacht. Nicht jedem gefällt das, und manche fragen sich: Sind diese Untermieter gefährlich? Kann man die Nestgründung verhindern, und wenn nicht, was entwickelt sich...

  • 19.05.20
  • 29× gelesen
Umwelt
Blütenpracht zwischen Alt-Reinickendorf und Lindauer Allee.
4 Bilder

400.000 Frühblüher wurden gepflanzt
Ungestörtes Wachsen trotz Coronavirus

Im Bezirk ist man stolz auf die gepflegten Grünanlagen – selbst wenn sie in der Corona-Krise nicht so sehr frequentiert sind wie zu anderen Zeiten. Regelmäßig kommt im Frühjahr von Bürgermeister Frank Balzer (CDU) eine Pressemitteilung zu den Blumen im Bezirk. In diesem Jahr sind es mehr als 50.000 Stiefmütterchen an 64 Standorten, die den Bezirk verschönern. Dazu gesellen sich 28.500 Tulpen und 9000 Osterglocken, deren Zwiebeln im vergangenen Herbst gesteckt wurden. Bienen und Hummeln freuen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.04.20
  • 70× gelesen
Umwelt

Mehr Bienen im Kiez

Friedrichshain-Kreuzberg. Eine gute Nachricht kommt in diesen Tagen von den Bienen. Es gibt immer mehr gerade seltene Wildarten in der Stadt. Etwa im Wriezener Park. Dort hat sich inzwischen die Stängel-Löcherbiene Heriades rubicola angesiedelt. Sie wurde erst 2017 überhaupt zum ersten Mal in Deutschland und Berlin nachgewiesen. Die besseren Bedingungen sind nicht zuletzt vielen Menschen zu verdanken, die sich für den Insektenschutz engagieren, ebenso Institutionen wie der Deutschen Wildtier...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.04.20
  • 23× gelesen
Bildung

Imkern lernen mit der Diakonie

Märkisches Viertel. Das Diakonische Werk Reinickendorf baut ab Mitte März eine kleine Imkerei auf und sucht noch interessierte Menschen, die sich daran beteiligen möchten. Der Zeitaufwand wären zwei bis drei Stunden pro Woche. Standort wird ein Ort am Senftenberger Ring sein. Zu den angeleiteten Aufgaben gehören der Bau von Waben, das Aufstellen der Beuten (Bienenkästen), wöchentliche Kontrolle der Bienen, Nachzucht von Bienen, Schleudern von Honig, Impfen der Bienen und Einwinterung. Insgesamt...

  • Märkisches Viertel
  • 03.03.20
  • 55× gelesen
Kultur
In "Ambrosia" liefern sich die Spieler als Bienenvölker eine wilde Jagd über eine bunte Blumenwiese.

UNSER SPIELTIPP
Fleißige Bienchen: „Ambrosia“ – Von Schwärmen schwärmen

Kein anderes Insekt hat ein derart positives Image wie die Biene. Als sein kleinstes Haustier leistet sie dem Menschen unschätzbare Dienste. Was nun aber in der Natur harte körperliche Arbeit bedeutet, gerät am Spieltisch zu einem hochtaktischen Denkvergnügen. Zwei bis vier Bienenvölker treten zu einem Wettbewerb im Honigsammeln an. Dazu kreisen sie im Uhrzeigersinn über einer Wiese voller Blüten mit unterschiedlichem Ertrag. Jeder Schwarm besteht aus sieben Bienen(steinen), die zu Beginn auf...

  • Kreuzberg
  • 07.02.20
  • 58× gelesen
Umwelt

Wo fühlen sich Insekten wohl?
Bezirk lobt wieder den Pankower Umweltpreis aus

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) lobt gemeinsam mit dem Bezirksamt den Pankower Umweltpreis aus. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautet „Pankow summt und brummt“. Der Preis ist mit einer finanziellen Anerkennung in Höhe von insgesamt 3000 Euro dotiert. Zusätzlich wird die Auszeichnung „Goldene Kröte“ als Wanderpreis an ein herausragendes Projekt verliehen. Grüne Oasen unterschiedlicher Art sind wichtig für ein lebenswertes Pankow, heißt es in der Auslobung. Das gelte aber nicht...

  • Pankow
  • 02.01.20
  • 27× gelesen
Verkehr

Bienenfreundliche BVG-Haltestellen

Tempelhof-Schöneberg. Im Sommer brachte die Verordnete Astrid Bialluch-Liu (Grüne) einen Antrag in die BVV ein, Straßenbahn- und Bushaltestellen in Berlin wie im niederländischen Utrecht bienenfreundlich zu begrünen. Der Bezirk wandte sich anschließend an die BVG, die mitteilte, dass sie bereits ähnliche Pläne verfolge. „Wir beabsichtigen, ab 2020/2021 erste Wartehallen aufzustellen, die ökologisch und technisch entsprechend qualifiziert sind. Unsere Fachabteilung prüft zurzeit, was machbar ist...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 26.12.19
  • 130× gelesen
Umwelt
Bienen spielen als Bestäuberinnen eine enorm wichtige Rolle in der Natur.

Familie Gericke schafft Wiesen, die Insekten lieben
Blüh-Patenschaft als Weihnachtsgeschenk

Warum sich nicht schon beim Weihnachtsfest auf den nächsten Frühling freuen? Die Rudower Landwirtfamilie Gericke hat eine außergewöhnliche Geschenkidee: eine Patenschaft für Bienenweiden. Im Rahmen des Projektes „Hier blüht was“ schaffen die Gerickes, die ihren Hof am Klein-Ziethener Weg 17 haben, Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Co. Momentan haben sie drei Flächen für die Blüh-Patenschaften vorbereitet: In Großziethen, unweit des Rudower Dörferblicks, in Kleinziethen und in Britz, in...

  • Rudow
  • 12.12.19
  • 159× gelesen
Umwelt

Spezielle Flächen für Wildbienen
Marzahn-Hellersdorf will 2020 Grünflächen bestäuberfreundlich gestalten

Das Bezirksamt will im kommenden Jahr öffentliche Grünflächen in Marzahn-Hellersdorf bestäuberfreundlich aufwerten und so Lebensräume für Wildbienen schaffen. Dies kündigte Umweltstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) an. Laut Zivkovic haben Mitarbeiter des Amtes kürzlich an einer Weiterbildung im Rahmen des Landesprojektes „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ teilgenommen. „Das Umwelt- und Naturschutzamt ist nun bestens informiert, welche Voraussetzungen man schaffen muss, damit sich die rund...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 29.11.19
  • 51× gelesen
Umwelt
Bienen sind immer auf der Suche nach köstlichem Nektar.
2 Bilder

Bienen ein Zuhause geben
Anfängerkurs für potenzielle Imker

Der Imkerverein Lichtenrade sieht Bienenhaltung als wichtigen Beitrag für Natur- und Umweltschutz. Auch 2020 wird das nötige Wissen wieder in einem Anfängerkurs gelehrt. Zunächst steht am 7. März 10 bis 17 Uhr in der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, die Theorie auf dem Programm. Interessierte erfahren dabei unter anderem, warum in Berlin bessere Bedingungen für Bienen herrschen als auf dem Land. Außerdem wird vermittelt, warum sich Hobbyimker über ihre große Verantwortung im Klaren sein müssen...

  • Lichtenrade
  • 28.11.19
  • 80× gelesen
Umwelt
Schilder bitten um sorgsamen Umgang mit der künftigen Nahrung für Bienen und Hummeln.
2 Bilder

Bitte um achtsamen Umgang
Frühlingsblüher für die Bienen gepflanzt

Die „Arbeitsgruppe Biodiversität“ der Bezirksgruppe des Naturschutzbundes und des Imkervereins Reinickendorf-Mitte hat am 28. September rund 10.000 Blumenzwiebel an acht Stellen im Bezirk gepflanzt. Die Pflanzen sind Frühlingsblüher, die jetzt von rund 50 ehrenamtlichen Helfern in Parks, Grünflächen und Grünstreifen an Fahrbahnen gepflanzt wurden. Sie sollen dafür sorgen, dass mit dem Erblühen der Pflanzen im kommenden Frühjahr Bienen, Hummeln und andere Insekten genügend Nahrung vorfinden. Für...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.10.19
  • 154× gelesen
Umwelt

Wildkräuter für die Bienen

Reinickendorf. Das Bezirksamt erarbeitet zurzeit zusammen mit dem Naturschutzbund Reinickendorf schon für die kommende Herbst- und Wintersaison ein Konzept, wie weitere öffentliche Grünflächen einschließlich Baumscheiben mit Wildkräutern versehen werden können. Damit sollen die Lebensbedingungen insbesondere für Bienen verbessert werden. Mit dem Hinweis auf das Konzept reagiert das Bezirksamt auf einen Antrag der FDP in der Bezirksverordnetenversammlung, Baumscheiben auch mit Unterstützung der...

  • Reinickendorf
  • 30.09.19
  • 47× gelesen
Umwelt

Den Honiggarten erkunden

Heinersdorf. Die Veranstaltungsreihe aller Pankower Stadtteilzentren „PaNkour. Du und Dein Kiez“ macht am 20. September Station in Heinersdorf. Ab 14 Uhr lädt die Zukunftswerkstatt Heinersdorf in ihren Honiggarten zum Herbstfest ein. Dieser Garten befindet sich an der Tino-Schwierzina-Straße gegenüber der Grundschule am Wasserturm, unmittelbar neben dem Kastanienwäldchen. Es gibt Kaffee, Kuchen, Getränke und Kürbissuppe, Sport- und Spielangebote für Groß und Klein, eine Tour zu den Bienen,...

  • Heinersdorf
  • 08.09.19
  • 80× gelesen
Umwelt
Der Vereinsvorstand Bernd Petzold erläutert Vereinsmitglied Mirko Sattelberg die Funktionsweise des von ihm selbst konstruierten und gebauten Wildbienen-Nistkastens.
4 Bilder

Modellflieger als Bienenzüchter
Verein „Hummelflug“ lädt auf seinen Flugplatz in Schönerlinde zum Seminar ein

Im vergangenen Frühjahr legten die Mitglieder des Modellflugclubs Hummelflug in einem Arbeitseinsatz auf ihrem Flugplatz eine Insektenweide und eine Wildbienenzucht an. Weil es von vielen Spaziergängern, die an diesem Flugplatz in Schönerlinde vorbeikommen, immer wieder Fragen gibt, entschloss sich der Verein, am 14. September um 11 Uhr erstmals ein „Wildbienen-Seminar“ durchzuführen. Dabei können Besucher mehr über die bienenfreundlichen Pflanzen auf dem Bremsstreifen des...

  • Bezirk Pankow
  • 07.09.19
  • 262× gelesen
Umwelt

Bienenvölker in der Hasenheide

Neukölln. Künftig wird es Honig aus der Hasenheide geben: Am 24. August hat Bürgermeister Martin Hikel (SPD) einen Bienenwagen in der Grünanlage eröffnet. Es ist möglich, in das Innere eines Bienen-, Wespen- und Hornissenvolkes zu schauen und die Tiere bei der Aufzucht ihrer Brut zu beobachten. Standort: Tierpark, Hasenheide 82. Geöffnet ist täglich zwischen 9 und 19.30 Uhr. Einer der Eingänge befindet sich an der Minigolfanlage. sus

  • Neukölln
  • 25.08.19
  • 13× gelesen
  • 1

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 13. März 2021 um 11:00
  • Bienenlehrgarten
  • Berlin

Imkerkurs im Bienengarten startet im März 2021

Auch in diesem Jahr bietet der Lehr-Bienengarten in Berlin Charlottenburg wieder Imkerkurse für interessierte Naturliebhaber und Jungimker an. Städte bieten viel Lebensraum für Insekten Die Haltung von Bienen in einer Stadt wie Berlin mit ihren schönen Parks, Alleen und kleinen Gärten bieten Insekten allgemein und unsere beliebten Honigbienen eine ideale Vegetation und Weide, die wiederum unsere Umwelt fördern und unser Leben bereichern. Um Bienen zu halten und artgerecht zu betreuen und am...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.