Anzeige

Alles zum Thema Bienen

Beiträge zum Thema Bienen

Bildung

Bienenstock im Schulgarten 

Köpenick. Das Evangelische Gymnasium in Wendenschloß hat jetzt ein eigenes Bienenvolk. Kürzlich wurden die Kästen mit 5000 Bienen im Rahmen des Hofaktionstags im Schulgarten aufgestellt. Die fliegenden Honigsammler werden von der Schul-Imker gGmbH betreut. Mit dem Verkauf des Honigs soll sich das Projekt künftig selbst finanzieren. Im Schulgarten und den privaten Gärten des Umfelds sollen die Bienen Nahrung sammeln und durch Bestäubung für höhere Erträge bei Obstbäumen sorgen. RD

  • Köpenick
  • 09.05.18
  • 22× gelesen
Bildung
Foto: Birgit Heppner
8 Bilder

Bienenausflug & Co. in Spandau....

Was hat die Carnica Biene aus Spandau mit der Königin aus Sylt zu tun? Warum treffen sich immer mehr Imker?, warum gibt es Bienen-Lehrpfade?, warum existieren über den Dächern Berlins unendlich viele Bienenschwärme? Ganz einfach....Honig ist wertvoll, gesund, energiereich, antioxidativ, ein Hausmittel gegen Krankheiten – er ist einfach einzigartig und lecker für uns Menschen! Wir brauchen ihn und die Bienen! Deshalb gibt es immer mehr Aufklärungsforen, Lehrpfade und Imker! Wir haben uns...

  • Kladow
  • 23.04.18
  • 137× gelesen
Kultur

Wildblumen für Bienen abgelehnt

Schöneberg. „Bienen sind systemrelevant“, sagt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU). Trotzdem haben Klöckners Parteifreunde in der BVV-Fraktion gemeinsam mit Grünen- und AfD-Verordneten im Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt einen Antrag der FDP abgelehnt, am Rathaus Schöneberg für Bienen und andere Insekten einen Streifen mit heimischen Wildblumen anzulegen und das auch mittels Presseerklärung Gartenbesitzern anzuraten. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne), zuständig...

  • Schöneberg
  • 12.04.18
  • 121× gelesen
Anzeige
Bauen

Zur Lage der Bienen

Friedrichshain-Kreuzberg. Über den Bestand der Bienenpopulation im Bezirk kann das Umwelt- und Naturschutzamt keine detaillierten Aussagen machen. Es könne jedoch davon ausgegangen werden, dass sie wegen dem zunehmendem Versiegeln von Fläche und einem damit verbundenen geringeren Nahrungsangebots sowie wegen dem allgemeinen Insektensterben auch in Friedrichshain-Kreuzberg rückläufig sei. So die Antwort von Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Grüne) auf entsprechende Fragen der...

  • Friedrichshain
  • 14.03.18
  • 51× gelesen
Bildung

Ausgezeichnete Ressourcenschoner: Schule an der Jungfernheide prämiert

Für ihre Aktivitäten zum nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen wurde die Schule an der Jungfernheide von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen als RessourcenSchule prämiert. „Der Schutz unserer Ressourcen wird von vielen Experten als genauso wichtig eingeschätzt wie die Minderung von Treibhausgasen zum Stopp des Klimawandels. Schulen haben eine besondere Vorbildfunktion“, sagt Sonja Eikmeier von der Verbraucherzentrale NRW. Hier setzt die Schule an der Jungfernheide...

  • Siemensstadt
  • 11.03.18
  • 32× gelesen
Bildung

Kurs: Imkerei für Anfänger

Grunewald. Das Naturschutzzentrum Ökowerk in der Teufelsseechaussee 22 bietet am Sonnabend, 17. Februar, von 13 bis 16 Uhr einen Imker-Kurs ist für Laien an. Wie viel Zeit muss man für die Imkerei einplanen? Wann im Jahr kommt welche Arbeit auf mich zu? Welches Werkzeug ist notwendig? Mit welchen Kosten muss man rechnen? Welche Voraussetzungen sollten vorhanden sein? Der Kurs ist für maximal 20 Teilnehmer ausgelegt und kostet 20 Euro, Ökowerk-Mitglieder bezahlen 15 Euro. Eine Anmeldung unter...

  • Grunewald
  • 07.02.18
  • 3× gelesen
Anzeige
Kultur
Die Bienenstöcke stehen bei Peter Schueßler auf dem Dach der Garage im Garten.
2 Bilder

Imkerverein bildet Nachwuchs aus

Auch in der großen Stadt haben immer mehr Menschen ihr Herz für die Bienen entdeckt. Seit der Aktion „Berlin summt“ wächst die Zahl der Imker wieder. Der Imkerverein Lichtenrade bietet im neuen Jahr Anfängerkurse an. Peter Schueßler ist für den Lehrbienenstand Marienfelde zuständig. Er verweist auf das wachsende Interesse am Natur- und Umweltschutz. „Auch Imker leisten einen wertvollen Beitrag direkt vor ihrer Haustür.“ Imkerei ist für ihn mehr als ein Hobby. Die Imker beschäftigen sich auch...

  • Lichtenrade
  • 18.12.17
  • 51× gelesen
Wirtschaft

Honigbiene

Honigbiene: Im neu eröffneten Bistro, Café & Hofladen wird frisches, vitaminschonend gekochtes gesundes Essen ohne Zusatzstoffe angeboten. Dazu gibt es regionale Produkte von kleineren Erzeugern und Manufakturen. Gustav-Müller-Straße 15, 10829 Berlin, Mi-So 10-19 Uhr, www.honigbiene-berlin.com Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Schöneberg
  • 22.11.17
  • 30× gelesen
Wirtschaft
In den Neukölln Arcaden gibt es bis zum 21. Oktober viele interessante Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit im Kiez.

Arcaden setzen Zeichen: Themenwoche zu Nachhaltigkeit im Kiez

Neukölln. Noch bis Sonnabend, 21. Oktober, findet in den Neukölln Arcaden eine Themenwoche unter dem Motto „Hier ist mein Kiez nachhaltig“ statt. Sie richtet sich an alle Altersgruppen. Angeboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit spannenden Themen wie Upcycling oder Stadtbienenhaltung. Außerdem gibt es viele Möglichkeiten, an Workshops teilzunehmen und einmal einen Blick hinter die Kulissen des Dachgartens zu werfen, dem stadtbekannten Klunkerkranich. Ein besonderes Thema sind...

  • Neukölln
  • 08.10.17
  • 88× gelesen
Bauen
Die Kleingartenkolonie Zukunft stampft den perfekten Lebensraum für Wildbienen aus dem Boden.
3 Bilder

Summend in die Zukunft: Kleingartenkolonie gewinnt Bienenschutz-Wettbewerb

Charlottenburg-Nord. Die Gartenfreunde der Kleingartenkolonie Zukunft haben sich mit einem Gemeinschaftsprojekt um das Überleben der Wildbiene verdient gemacht. Mehr noch: Sie haben damit an einer Etappe des bundesweiten Pflanzwettbewerbs der Initiative „Deutschland summt“ teilgenommen – und prompt gewonnen. Und das kam so: Zwei Gartenfachberaterinnen aus dem Kreise der Laubenpieper vom Heckerdamm besuchten aus Lust uns Laune einen Vortrag von Corinna Hölzer und ihrem Ehemann zum Thema...

  • Charlottenburg-Nord
  • 14.08.17
  • 120× gelesen
Kultur
Fliegel-Geschäftsführer Franz Josef Wiesemann und Imkerin Irene Pardo.

Süßes von der Großwäscherei: Firma bietet Platz für Bienen

Neukölln. Den meisten Nektar haben die Bienen von Irene Pardo im Norden Neuköllns gesammelt. Rund 400 Kilogramm Honig produzierten die fleißigen Tierchen auf dem Gelände der Firma „Fliegel Textilservice“ an der Weserstraße 118. Ende Juli wird traditionell der letzte Honig geschleudert. So war es für die Bioland-Imkerin Irene Pardo Zeit, Bilanz zu ziehen. Die Wahl-Neuköllnerin – ursprünglich stammt sie aus Spanien – hält insgesamt 25 Völker an unterschiedlichen Stellen in Berlin. Der...

  • Neukölln
  • 13.08.17
  • 124× gelesen
Kultur
Der Künstler Michael Sailstorfer präsentierte eine seiner Skulpturen, denen Bienen Formen in Gestalt von Waben hinzufügten.
3 Bilder

Mit Fantasie und Bienenfleiß: Künstler und Imker arbeiteten an IGA-Kunstprojekt

Marzahn-Hellersdorf. Die IGA-Landschaft wird um mehrere Kunstwerke reicher. Der Künstler Michael Sailstorfer bediente sich dabei des Fleißes von Bienenvölkern. Was bisher von den Kunstwerken zu sehen ist, sind drei Betonblöcke am Fuße des Kienbergs, nicht weit von den Kienbergterrassen. Diese drei Betonblöcke baute Michael Sailstorfer im Frühjahr dort auf und siedelte in Zusammenarbeit mit dem Imkerverein „Wuhletal 1864“ in jeden Block ein Bienenvolk an. Bis Freitag, 21. Juli, hatten die...

  • Marzahn
  • 29.07.17
  • 106× gelesen
Politik

BVV will Bienen auf Dächern

Mitte. Der Bezirk soll auf seinen Gebäuden Bienenvölker ansiedeln. Das hat die BVV beschlossen. In dem Dringlichkeitsantrag des Umweltausschusses mit dem Titel „Lebensgrundlage von Bienenvölkern ganzheitlich betrachten“ wird auf die „Notwendigkeit zur Förderung der Erhaltung von Bienenvölkern“ hingewiesen. Das Bezirksamt soll jetzt geeignete Dachflächen benennen und dort Bienen unterbringen. DJ

  • Mitte
  • 28.07.17
  • 12× gelesen
Bauen
Clara Herrmann zusammen mit Matthias Plaschka beim Bepflanzen der Blumenkästen. Der Mitarbeiter im Straßen- und Grünflächenamt wird eines der Beete bekommen.
5 Bilder

Blumen für die Mitarbeiter: Bezirk verschreibt sich der biologischen Vielfalt

Kreuzberg. Umweltstadträtin Clara Herrmann (Bündnis 90/Grüne) fungierte als Gärtnerin. Zusammen mit Mitarbeitern der Verwaltung setzte sie Pflanzen und Blumen in dafür bereitstehende Kästen. Die Beschäftigten machten bei der Aktion am 19. Juli im Hof des Kreuzberger Rathaus schon deshalb mit, weil die fertigen Mini-Beete ihnen zugute kommen. Zwischen 35 und 50 davon können sie an den Fenstern ihrer Arbeitszimmer im Dienstgebäude an der Yorckstraße anbringen. Entsprechende Vorrichtungen gibt es...

  • Kreuzberg
  • 23.07.17
  • 136× gelesen
  • 1
Wirtschaft

BVV will Bienen stärker schützen

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt soll sich für eine gemeinsame Berliner Strategie zum Schutz von Bienen und anderen Insekten einsetzen, die Blüten bestäuben. Dazu hat die Bezirksverordnetenversammlung einen Beschluss gefasst. Das Bezirksamt wird aufgefordert, Bienenschutzgebiete auszuweisen, das Nahrungsangebot für Bienen und andere Bestäuber im Bezirk durch eine veränderte Grünpflege zu erhöhen und Bienenstöcke aufzustellen. Die Mitarbeiter des Veterinäramtes sollen in Bienenkunde geschult...

  • Marzahn
  • 21.07.17
  • 12× gelesen
Bildung
Ivo Schnipkoweit und Jonathan überzeugen sich, dass bei den Bienen "zu Hause" alles in Ordnung ist.
5 Bilder

Zuckerwasser als Ersatz: Honigernte an der Konkordia-Grundschule

Spandau. Mit einer Honigernte von 15 bis 18 Kilogramm sind Schüler der Konkordia-Grundschule in die Sommerferien gegangen. Amro will besonders mutig sein, verzichtet auf Imkerhut und Schutz – und wird in der Folge gestochen. Immerhin: Lehrer Ivo Schnipkoweit hat schnell ein Kühlmittel parat, der Stich der Biene am Ohr hat für den Jungen keine schlimmen Folgen. Der Umgang mit den summenden Honigproduzenten ist für die Mitglieder der Bienen-Arbeitsgemeinschaft an der Konkordia-Grundschule längst...

  • Spandau
  • 20.07.17
  • 73× gelesen
Bildung

Imkern über die Schulter schauen

Moabit. Immer am Sonnabend ab 12 Uhr ist im Schulgarten Moabit, Birkenstraße 35, „Tag der offenen Imkerei“. Viel Wissenswertes ist über die fleißigen Honigsammlerinnen zu erfahren. Man darf den Imkern über die Schulter schauen und auch selbst einmal einen Imkerhut aufsetzen. Die Veranstaltung wird von den Pfadfindern vom Stamm St. Paulus unterstützt. KEN

  • Moabit
  • 18.07.17
  • 5× gelesen
Soziales

Bienen beleben die Stadt: Nebeneinander von Insekt und Mensch auf dem Sportplatz

Reinickendorf. Seit wenigen Tagen gastieren Bienenvölker an einer Hecke am Rande des Sportplatzes Scharnweberstraße 81. Wie lange die bräunlichen Honigbienen dort bleiben werden, hängt von der Lindenblüte ab. Wenn die Blütezeit ungefähr um das Juli-Ende herum vorüber ist, holen die passionierten Imker Christian und Martin Hoyme sie wieder zurück in ihre heimatlichen Gefilde. Die beiden Reinickendorfer hatten sich an Sportstadtrat Tobias Dollase (parteilos/für CDU) gewandt und angefragt, ob das...

  • Tegel
  • 16.07.17
  • 41× gelesen
Kultur
7 Bilder

Bei Frosch, Maulwurf und Biene

Zum langen Tag der StadtNatur gab es im Freilandlabor Zehlendorf viel zu entdecken Das Angebot an Veranstaltungen zum Langen Tag der Stadtnatur war enorm. Wohin wollen wir fahren? Was interessiert am meisten? Unsere Kinder entschieden sich für einen Besuch im Freilandlabor Zehlendorf. Unter dem Motto "Bei Frosch, Maulwurf und Biene" gab es viel zu erfahren und zu entdecken. Wir bekamen Einblick in einen Bienenstock von Honig- und Wildbienen, erfuhren viel über heimische Vögel, Frösche,...

  • Zehlendorf
  • 19.06.17
  • 66× gelesen
Bildung
Wie Honig, das flüssige Gold der Bienen, entsteht, erfährt man auch.
2 Bilder

Langer Tag der Stadtnatur: Laute Frösche, heilende Kräuter, fleißige Bienen

Steglitz-Zehlendorf. Bienen beim Wettfliegen zusehen, erfahren, wie Heilkräuter Tieren helfen oder die Wasserpflanzen im Schlachtensee unter die Lupe nehmen: Beim Langen Tag der Stadtnatur von Sonnabend, 17. Juni, 15 Uhr bis Sonntag, 18. Juni, 18 Uhr geht es um das wilde Leben zwischen breiten Straßen und hohen Häusern. Eine Honig-Blindverkostung ist am Sonnabend von 15 bis 18 Uhr im Angebot des Imkervereins Steglitz. Treffpunkt ist in der Werkgemeinschaft für Berlin-Brandenburg, Clayallee...

  • Zehlendorf
  • 10.06.17
  • 39× gelesen
Bildung
Auf dem Schulgelände der Blumen-Grundschule wurden unter anderen Feldblumen gesät.

Ein Platz für Bienen

Friedrichshain. Die Blumen-Grundschule an der Andreasstraße macht mit beim Projekt BienenBlütenReich des Netzwerks Blühende Landschaften. Das Ziel der Aktion: Neue Flächen bepflanzen und damit einen Lebensraum nicht nur für Blumen, sondern auch für Vögel und Insekten, gerade auch für Bienen zu schaffen. Vor einigen Tagen wurden vor dem Schulgebäude sowie einer weiteren Fläche am Schulhof unter anderem Feldblumen eingesät. Die blühenden Landschaften sollen gleichzeitig zu einem Erlebnis-,...

  • Friedrichshain
  • 22.05.17
  • 13× gelesen
Politik
Gastfreundlich für fleißige Insekten: Honigbienen waren im Bezirk schon mehrfach Nutznießer der Kampagne "Berlin summt."

Willkommenskultur auch für Bienen: Bezirk will nützlichen Insekten locken

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit dem Selbstverständnis eines „bestäuberfreundlichen Bezirks“ möchte Charlottenburg-Wilmersdorf auch für Bienen neue Maßstäbe setzen. Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Umwelt wird das Bezirksamt sieben öffentliche Flächen so gestaltet, dass sie Nahrungsangebote und Lebensräume für nützliche Insekten bieten. Eine Kooperationsvereinbarung für dieses Projekt unterzeichnete Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) nun im Rahmen der Fachtagung „Stadt, Land, Biene.“...

  • Charlottenburg
  • 20.05.17
  • 48× gelesen
  • 2
Politik
Honigbienen gibt es nach Angaben des Imkervereins Spandau genügend im Havelbezirk. Behütet werden sie von 140 Hobbyimkern. Der Bestand an Wildbienen geht allerdings seit Jahren zurück.
2 Bilder

Damit die Bienen bleiben: Imkerverein mahnt zu bedachtem Vorgehen

Spandau. Einige Ursachen sind zwar bekannt, das Ausmaß lässt aber selbst die Experten rätseln: Seit Jahren hält weltweit das Bienensterben an. Die Spandauer SPD-Fraktion will, dass sich der Bezirk um den Fortbestand der emsigen Tiere kümmert und dafür Haushaltsmittel einsetzt. Eigentlich hatte die SPD den Vorsitzenden des Spandauer Imkervereins Franz Plehn als Fürsprecher in eigener Sache in den Ausschuss für Umwelt und Naturschutz eingeladen. Denn im Gremium stand am 19. April ein Antrag der...

  • Spandau
  • 26.04.17
  • 152× gelesen
Bildung

Biotop für Blumen und Bienen

Friedrichshain. Auf dem Gelände der Blumen-Grundschule an der Andreasstraße wurden am 21. März zwei Flächen für eine Einsaat vorbereitet. Auf dem Schulhof soll es auf 40 Quadratmetern eine Feldblumenmischung geben, 85 Quadratmeter vor dem Mehrzweckgebäude sind als langfristiger Bienen- und Schmetterlingssaum vorgesehen. Die Aktion ist Teil der Initiative BienenBlütenReich vom Netzwerk Blühende Landschaften. An ihr beteiligten sich Schüler, Eltern, Lehrer und Naturpädagogen. Im Verlauf des...

  • Friedrichshain
  • 22.03.17
  • 35× gelesen