Bienen

Beiträge zum Thema Bienen

Bildung

Imkern lernen mit der Diakonie

Märkisches Viertel. Das Diakonische Werk Reinickendorf baut ab Mitte März eine kleine Imkerei auf und sucht noch interessierte Menschen, die sich daran beteiligen möchten. Der Zeitaufwand wären zwei bis drei Stunden pro Woche. Standort wird ein Ort am Senftenberger Ring sein. Zu den angeleiteten Aufgaben gehören der Bau von Waben, das Aufstellen der Beuten (Bienenkästen), wöchentliche Kontrolle der Bienen, Nachzucht von Bienen, Schleudern von Honig, Impfen der Bienen und Einwinterung. Insgesamt...

  • Märkisches Viertel
  • 03.03.20
  • 34× gelesen
Kultur
In "Ambrosia" liefern sich die Spieler als Bienenvölker eine wilde Jagd über eine bunte Blumenwiese.

UNSER SPIELTIPP
Fleißige Bienchen: „Ambrosia“ – Von Schwärmen schwärmen

Kein anderes Insekt hat ein derart positives Image wie die Biene. Als sein kleinstes Haustier leistet sie dem Menschen unschätzbare Dienste. Was nun aber in der Natur harte körperliche Arbeit bedeutet, gerät am Spieltisch zu einem hochtaktischen Denkvergnügen. Zwei bis vier Bienenvölker treten zu einem Wettbewerb im Honigsammeln an. Dazu kreisen sie im Uhrzeigersinn über einer Wiese voller Blüten mit unterschiedlichem Ertrag. Jeder Schwarm besteht aus sieben Bienen(steinen), die zu Beginn...

  • Kreuzberg
  • 07.02.20
  • 42× gelesen
Umwelt

Wo fühlen sich Insekten wohl?
Bezirk lobt wieder den Pankower Umweltpreis aus

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) lobt gemeinsam mit dem Bezirksamt den Pankower Umweltpreis aus. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautet „Pankow summt und brummt“. Der Preis ist mit einer finanziellen Anerkennung in Höhe von insgesamt 3000 Euro dotiert. Zusätzlich wird die Auszeichnung „Goldene Kröte“ als Wanderpreis an ein herausragendes Projekt verliehen. Grüne Oasen unterschiedlicher Art sind wichtig für ein lebenswertes Pankow, heißt es in der Auslobung. Das gelte aber...

  • Pankow
  • 02.01.20
  • 18× gelesen
Verkehr

Bienenfreundliche BVG-Haltestellen

Tempelhof-Schöneberg. Im Sommer brachte die Verordnete Astrid Bialluch-Liu (Grüne) einen Antrag in die BVV ein, Straßenbahn- und Bushaltestellen in Berlin wie im niederländischen Utrecht bienenfreundlich zu begrünen. Der Bezirk wandte sich anschließend an die BVG, die mitteilte, dass sie bereits ähnliche Pläne verfolge. „Wir beabsichtigen, ab 2020/2021 erste Wartehallen aufzustellen, die ökologisch und technisch entsprechend qualifiziert sind. Unsere Fachabteilung prüft zurzeit, was machbar ist...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 26.12.19
  • 110× gelesen
Umwelt
Bienen spielen als Bestäuberinnen eine enorm wichtige Rolle in der Natur.

Familie Gericke schafft Wiesen, die Insekten lieben
Blüh-Patenschaft als Weihnachtsgeschenk

Warum sich nicht schon beim Weihnachtsfest auf den nächsten Frühling freuen? Die Rudower Landwirtfamilie Gericke hat eine außergewöhnliche Geschenkidee: eine Patenschaft für Bienenweiden. Im Rahmen des Projektes „Hier blüht was“ schaffen die Gerickes, die ihren Hof am Klein-Ziethener Weg 17 haben, Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Co. Momentan haben sie drei Flächen für die Blüh-Patenschaften vorbereitet: In Großziethen, unweit des Rudower Dörferblicks, in Kleinziethen und in Britz,...

  • Rudow
  • 12.12.19
  • 94× gelesen
Umwelt

Spezielle Flächen für Wildbienen
Marzahn-Hellersdorf will 2020 Grünflächen bestäuberfreundlich gestalten

Das Bezirksamt will im kommenden Jahr öffentliche Grünflächen in Marzahn-Hellersdorf bestäuberfreundlich aufwerten und so Lebensräume für Wildbienen schaffen. Dies kündigte Umweltstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) an. Laut Zivkovic haben Mitarbeiter des Amtes kürzlich an einer Weiterbildung im Rahmen des Landesprojektes „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ teilgenommen. „Das Umwelt- und Naturschutzamt ist nun bestens informiert, welche Voraussetzungen man schaffen muss, damit sich die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 29.11.19
  • 42× gelesen
Umwelt
Bienen sind immer auf der Suche nach köstlichem Nektar.
2 Bilder

Bienen ein Zuhause geben
Anfängerkurs für potenzielle Imker

Der Imkerverein Lichtenrade sieht Bienenhaltung als wichtigen Beitrag für Natur- und Umweltschutz. Auch 2020 wird das nötige Wissen wieder in einem Anfängerkurs gelehrt. Zunächst steht am 7. März 10 bis 17 Uhr in der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, die Theorie auf dem Programm. Interessierte erfahren dabei unter anderem, warum in Berlin bessere Bedingungen für Bienen herrschen als auf dem Land. Außerdem wird vermittelt, warum sich Hobbyimker über ihre große Verantwortung im Klaren sein...

  • Lichtenrade
  • 28.11.19
  • 42× gelesen
Umwelt
Schilder bitten um sorgsamen Umgang mit der künftigen Nahrung für Bienen und Hummeln.
2 Bilder

Bitte um achtsamen Umgang
Frühlingsblüher für die Bienen gepflanzt

Die „Arbeitsgruppe Biodiversität“ der Bezirksgruppe des Naturschutzbundes und des Imkervereins Reinickendorf-Mitte hat am 28. September rund 10.000 Blumenzwiebel an acht Stellen im Bezirk gepflanzt. Die Pflanzen sind Frühlingsblüher, die jetzt von rund 50 ehrenamtlichen Helfern in Parks, Grünflächen und Grünstreifen an Fahrbahnen gepflanzt wurden. Sie sollen dafür sorgen, dass mit dem Erblühen der Pflanzen im kommenden Frühjahr Bienen, Hummeln und andere Insekten genügend Nahrung vorfinden....

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.10.19
  • 40× gelesen
Umwelt

Wildkräuter für die Bienen

Reinickendorf. Das Bezirksamt erarbeitet zurzeit zusammen mit dem Naturschutzbund Reinickendorf schon für die kommende Herbst- und Wintersaison ein Konzept, wie weitere öffentliche Grünflächen einschließlich Baumscheiben mit Wildkräutern versehen werden können. Damit sollen die Lebensbedingungen insbesondere für Bienen verbessert werden. Mit dem Hinweis auf das Konzept reagiert das Bezirksamt auf einen Antrag der FDP in der Bezirksverordnetenversammlung, Baumscheiben auch mit Unterstützung der...

  • Reinickendorf
  • 30.09.19
  • 27× gelesen
Umwelt

Den Honiggarten erkunden

Heinersdorf. Die Veranstaltungsreihe aller Pankower Stadtteilzentren „PaNkour. Du und Dein Kiez“ macht am 20. September Station in Heinersdorf. Ab 14 Uhr lädt die Zukunftswerkstatt Heinersdorf in ihren Honiggarten zum Herbstfest ein. Dieser Garten befindet sich an der Tino-Schwierzina-Straße gegenüber der Grundschule am Wasserturm, unmittelbar neben dem Kastanienwäldchen. Es gibt Kaffee, Kuchen, Getränke und Kürbissuppe, Sport- und Spielangebote für Groß und Klein, eine Tour zu den Bienen,...

  • Heinersdorf
  • 08.09.19
  • 66× gelesen
Umwelt
Der Vereinsvorstand Bernd Petzold erläutert Vereinsmitglied Mirko Sattelberg die Funktionsweise des von ihm selbst konstruierten und gebauten Wildbienen-Nistkastens.
4 Bilder

Modellflieger als Bienenzüchter
Verein „Hummelflug“ lädt auf seinen Flugplatz in Schönerlinde zum Seminar ein

Im vergangenen Frühjahr legten die Mitglieder des Modellflugclubs Hummelflug in einem Arbeitseinsatz auf ihrem Flugplatz eine Insektenweide und eine Wildbienenzucht an. Weil es von vielen Spaziergängern, die an diesem Flugplatz in Schönerlinde vorbeikommen, immer wieder Fragen gibt, entschloss sich der Verein, am 14. September um 11 Uhr erstmals ein „Wildbienen-Seminar“ durchzuführen. Dabei können Besucher mehr über die bienenfreundlichen Pflanzen auf dem Bremsstreifen des...

  • Bezirk Pankow
  • 07.09.19
  • 128× gelesen
Umwelt

Bienenvölker in der Hasenheide

Neukölln. Künftig wird es Honig aus der Hasenheide geben: Am 24. August hat Bürgermeister Martin Hikel (SPD) einen Bienenwagen in der Grünanlage eröffnet. Es ist möglich, in das Innere eines Bienen-, Wespen- und Hornissenvolkes zu schauen und die Tiere bei der Aufzucht ihrer Brut zu beobachten. Standort: Tierpark, Hasenheide 82. Geöffnet ist täglich zwischen 9 und 19.30 Uhr. Einer der Eingänge befindet sich an der Minigolfanlage. sus

  • Neukölln
  • 25.08.19
  • 10× gelesen
  •  1
Umwelt
Im Blohmgarten können Gärtner auch ihre Kreativität ausleben. So wie Achim, der ein altes Fahrrad umgebaut hat.
9 Bilder

Kleine Oase wird immer schöner
Blohmgarten feiert seinen zehnten Geburtstag

Eine Kompostieranlage des Grünflächenamts verwandelte sich innerhalb eines Jahrzehntes in einen liebevoll gestalteten Gemeinschaftsgarten. Das ist die Geschichte des Blohmgartens neben dem Wäldchen am Königsgraben. Zum Jubiläum gibt es ein Sommerfest. Die Leiterin des Projekts, Heidi Simbritzki-Schwarz, hat mit der Berliner Woche zurückgeblickt. „Am Anfang habe ich gedacht: Das schaffst du nie, aus dieser Wildnis etwas zu machen. In den zehn Jahren aber sind so viele tolle Menschen mit viel...

  • Lichtenrade
  • 09.08.19
  • 222× gelesen
Umwelt
Raik Hölzel hat den Bienenstock auf dem Balkon vor seinem Büro längst ins Herz geschlossen.
3 Bilder

Mal eben 50 000 Mitarbeiter mehr
Bee-Rent vermietet Bienenstöcke inklusive Imker-Rundum-Service

Ein beständiges leises Summen lässt es erahnen: Nicht nur Raik Hölzel ist in seinem Büro produktiv, auch auf dem Balkon davor wird mit „Bienenfleiß“ gearbeitet. Auf Initiative des 54-jährigen Marketingexperten hat sein Arbeitgeber, das Unternehmen handle with care in der Brunnenstraße in Mitte, einen kompletten Bienenstock angemietet und aufgestellt. „Ich hatte schon früher eine Affinität zu Bienen, habe auch mit Imker-Einführungskursen geliebäugelt, die zum Beispiel in den Kreuzberger...

  • Mitte
  • 06.08.19
  • 260× gelesen
Umwelt
Imker Wolfgang Friedrichowitz mit einer Futterbox für die fleißigen Honigsammlerinnen.
3 Bilder

Es summt im Krankenhauspark
Am Auguste-Viktoria-Klinikum leben 14 Bienenvölker

Beruhigendes Summen erfüllt die Luft im Park des Auguste-Viktoria-Klinikums. Hier sind 14 Honigbienenvölker zu Hause. Das Krankenhaus war das erste Haus des kommunalen Klinikkonzerns Vivantes, an dem fleißige Honigsammlerinnen beheimatet wurden. Das Bienenprojekt entstand 2014 im Anschluss an eine Anpflanzaktion in Kooperation mit der Stiftung Naturschutz Berlin. Damals wurden unter dem Motto „Natur hilft heilen“ Musterkräuterbeete, Langgraswiesen, Trockenrasenflächen und Mitarbeitergärten...

  • Schöneberg
  • 03.08.19
  • 46× gelesen
Umwelt
Nachdem er mit einer Stockmeißel die Kisten geöffnet hat, kann Piet Hoppe (rechts) die Waben einzeln herausnehmen.
12 Bilder

Im Zentrum des Bienenschwarms
Am Schwerbelastungskörper wurde erstmals Honig geerntet

Nein, hier wird nicht für die nächste Mondlandung trainiert, obwohl der Beobachter vielleicht einen Moment daran denken mag. Statt aus einem Raumschiff steigen die Männer aus einem Lkw. Und sie tragen auch keine Raumanzüge, sondern Bienenoveralls. Es sind Szenen einer Honigernte, die dieses Jahr in der zweiten Juli-Woche erstmalig am Schwerbelastungskörper stattfand. Die Berliner Woche war mit dabei – und begleitete das Team um Imker Piet Hoppe bei der Arbeit. „Achte darauf, dass wirklich...

  • Tempelhof
  • 25.07.19
  • 192× gelesen
Kultur

Zuhause für Bienen basteln

Neukölln. Kinder und Jugendliche, die zwischen vier und 16 Jahren alt sind, können in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, ein Bienenhotel basteln. Los geht es am Donnerstag, 25. Juli, um 14 Uhr. Mitarbeiter des Naturschutzbundes Deutschland sind vor Ort, um zu helfen und zu beraten. Das Angebot ist kostenlos. Infos unter 902 39 43 42. sus

  • Neukölln
  • 21.07.19
  • 25× gelesen
  •  1
Umwelt

Wissenswertes über Wildbienen erfahren

Grunewald. Die artenreiche Gruppe der Wildbienen wird am Sonnabend, 13. Juli, in Vorträgen zu ihrer Biologie, in praktischen Bestimmungsübungen von verbreiteten Arten und in einer kleinen Exkursion auf dem Gelände des Naturschutzzentrums Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, erkundet. Anmeldungen nimmt das Ökowerk unter der Rufnummer 30 00 05-0 entgegen, maximal 15 Teilnehmer können mitmachen. Ein Ticket kostet sechs Euro, ermäßigt vier Euro. maz

  • Grunewald
  • 10.07.19
  • 9× gelesen
Politik

Müllbehälter mit Insektenklappen
Sporen in Honiggläsern gefährlich für Bienen

Das Bezirksamt soll sich bei Herstellern und Verantwortlichen dafür einsetzen, dass Altglas-Sammelbehälter mit insektensicheren Verschlussklappen ausgerüstet werden. Diesen Auftrag erhielt es in der Juni-Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Initiator des Antrags, auf den sich die Verordneten ohne Aussprache einigten, waren die Grünen. Sie hoffen, mit ihrem Vorstoß einen Beitrag gegen das Bienensterben zu leisten: In den Altglas-Sammelbehältern würden auch Honiggläser entsorgt,...

  • Lichtenberg
  • 01.07.19
  • 59× gelesen
Soziales
Bienen sind ein Schwerpunkt in der Helene-Nathan-Bibliothek.

Bienenkunde und Wundertüten
Neuköllner Bibliotheken bieten viele Ferien-Aktionen nicht nur für Kinder

In Nord-Neukölln, in Britz und der Gropiusstadt gibt es in den öffentlichen Bibliotheken derzeit kostenlose Angebote für Mädchen und Jungen, die nicht in Urlaub gefahren sind. Aber auch für Erwachsene ist Interessantes dabei. Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, ¿902 39 43 42: „Ein Zuhause für Vögel und Bienen“ heißt es, wenn der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) einlädt. Unter Anleitung bauen Kinder am Montag, 1. Juli, einen Nistkasten und am Donnerstag, 25. Juli, ein...

  • Neukölln
  • 22.06.19
  • 127× gelesen
Umwelt
Zum Schutz von Bienenvölkern in Pankow bedarf es endlich einheitlicher Leitlinien, meinen die Pankower Verordneten.

Alles zum Schutz der Bienen
Pankower Verordnete fordern eine für Berlin einheitliche Richtlinie für die Bekämpfung von Seuchen

Derzeit gibt es in Berlin zum Schutz von Bienenvölkern vor Seuchen wie der Amerikanischen Faulbrut keine einheitlichen Leitlinien. Deshalb beschloss die BVV einstimmig, dass sich das Bezirksamt beim Senat dafür einsetzen soll, dass es rasch ein verbindliches und abgestimmtes berlinweites Konzept zur Bekämpfung von Seuchen geben soll. „Da die kleinen Nutztiere einen unentbehrlichen Bestandteil unseres sensiblen Ökosystems darstellen, fordert unsere Fraktion solch ein Konzept“, so der...

  • Pankow
  • 20.06.19
  • 75× gelesen
Umwelt
Pauline, Lara und Leyla aus der Kita Domagkstraße beteiligten sich am Projekt Wildblumenwiese.
9 Bilder

Es summt wieder
Projekt Wildblumenwiese ist in Kitas und bei der Naturwacht erfolgreich

Anfang April war die Fläche neben der Naturschutzstation noch ein karger Acker. Gut zehn Wochen später ist eine stattliche Blumenwiese gewachsen. Jetzt summt und brummt es wieder am Diedersdorfer Weg. Hummeln, Bienen und Schmetterlinge haben einen neuen Lebensraum gefunden. Das „Projekt Wildblumenwiese“ der Naturwacht Berlin und der Kindertagesstätten Berlin Süd-West hat sein Ziel erreicht. In 37 Kitas mit insgesamt 4800 Kindern wurden im März Tütchen mit Wildblumensamen verteilt. Diese sind...

  • Marienfelde
  • 19.06.19
  • 254× gelesen
Umwelt

Wissenswertes über Wildbienen

Grunewald. Über 110 verschiedene Arten der Wildbiene finden sich allein auf dem Gelände des Naturschutzzentrums Ökowerks, Teufelsseechaussee 22. Der Garten wurde in den vergangenen Jahren "wildbienenfreundlich" umgestaltet. Spezialist Christoph Saure gibt am Sonntag, 23. Juni, während zwei Rundgängen um 13.30 Uhr beziehungsweise um 16.30 Uhr spannende Details zu Nisthilfen und Lebensweise preis. Bei schlechtem Wetter erläutert er mit einem Vortrag die Bedeutung der Tiergruppe als Bestäuber und...

  • Grunewald
  • 16.06.19
  • 35× gelesen
Umwelt
Mit einem Plakat im Mauerpark starteten Pankows Kleingärtner ihre zweite Kampagnen-Saison.
3 Bilder

„Hätte, Hätte, Nahrungskette“
Kleingärtner setzten ihre Informationskampagne fort

Unter dem Motto „Da wächst was“ setzen die Pankower Kleingärtner ihre Kampagne zum Erhalt der Kleingärten im Bezirk fort. Gestartet wurde sie im vergangenen Jahr. Seitdem machen die Kleingärtner mit Plakaten und Postkarten, mit einer eigens gestarteten Website sowie mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf die unsichere Zukunft der Kleingärten im Bezirk aufmerksam. Denn in Pankow wurden in den vergangenen 20 Jahren bereits mehrere Tausend Kleingärten beräumt. Diese befanden sich meist auf...

  • Pankow
  • 13.06.19
  • 98× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.