Anzeige
  • 1. April 2017, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Stadtführung zur Reformation

8. April 2017 um 12:00
Gotisches Haus, 13597, Berlin

Spandau. Das 500. Jubiläum von Martin Luthers Thesenanschlag im Jahre 1517 nutzt die Heimatkundliche Vereinigung Spandaus die Reformation in der Havelstadt zu betrachten. Denn 22 Jahre nach Luther wurde auch die Mark Brandenburg reformiert. In der Spandauer Nikolai-Kirche wurde dieser Prozess am 1. November 1539 begonnen. Aus diesem Anlass gibt es Stadtführungen zum Thema. Die erste Führung auf den Spuren der brandenburgischen Reformation in Spandau beginnt am Sonnabend, 8. April, um 12 Uhr vor dem Gotisches Haus, Breite Straße 32. Die Teilnahme kostet fünf, ermäßigt vier Euro. Erklärer ist Karl-Heinz Bannasch, der mit den Teilnehmern die Orte christlicher Geschichte in Spandau aufsucht und die Beziehung zur Reformation herstellt. Die Führung dauert knapp zwei Stunden. CS

Autor: Christian Schindler
aus Reinickendorf
Anzeige