Anzeige
  • 14. August 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Hans-Rosenthal-Haus veranstaltet am 24. August Filmnachmittag

24. August 2017 um 17:30
Hans-Rosenthal-Haus, 14167, Berlin

Zehlendorf. Der Unterhaltungschef im Hans-Rosenthal-Haus Nero Brandenburg hat sich etwas Besonderes ausgedacht. Am Donnerstag, 24. August, heißt es ab 17.30 Uhr: Kintopp in der Bolchener Straße 5.

Die Besucher des Hauses können sich zwischen zwei Filmen entscheiden. „Die oberen Zehntausend“ (1956) mit Grace Kelly und Bing Crosby. In dem Musical-Film sind viele Tanzeinlagen zu sehen und der Welthit „True Love“ zu hören. Weitere Darsteller sind Frank Sinatra und Louis Armstrong mit seiner Band. Natürlich fehlt auch nicht die Liebesgeschichte mit einigen Wirrungen und Happy End.

„Hugo Cabret“ ist die Verfilmung des Kinderromans „Die Entdeckung des Hugo Cabret“. Der 2011 entstandene Streifen des Regisseurs Martin Scorsese erhielt fünf Oscars. Er spielt im Paris der 1930er Jahre. Hugo Cabret, ein zwölfjähriger Waisenjunge, lebt versteckt im Gewölbe eines Bahnhofs. Dort setzt er das Lebenswerk seines Vaters fort und zieht täglich die riesigen Bahnhofsuhren auf. Eines Tages entdeckt er einen rätselhaften beschädigten Roboter. Er will ihn reparieren und entdeckt dabei das Geheimnis seiner eigenen Herkunft.

Welches Werk die Besucher sehen wollen, entscheiden sie an der Abendkasse. Was aber bereits feststeht: Nero Brandenburg betätigt sich als Filmvorführer bei "Hollywood in Zehlendorf". „Selbstverständlich ist für Popcorn, Cola und Chips gesorgt“, verspricht er. Der Eintritt kostet drei Euro. uma

Mehr Informationen gibt es unter  811 91 96.
Autor: Ulrike Martin
aus Zehlendorf
Anzeige