Anzeige
  • 13. April 2017, 15:37 Uhr
  • 2× gelesen
  • 0

„BEGEGNUNGEN MIT PETER SCHOLL-LATOUR“

26. April 2017 um 19:00
Restaurant Maestral, 13437, Berlin

Alexander Kulpok (Culture & Politics) präsentiert:

„BEGEGNUNGEN MIT PETER SCHOLL-LATOUR“

Ramon Schack liest aus seinem persönlichen Portrait des deutsch-französischen Publizisten

Er war einer der markantesten und meinungsstärksten Journalisten des vorigen Jahrhunderts. Einer, der sich nie scheute, gegen die Mainstream-Meinung anzukämpfen, der viel Anerkennung und Ehrenpreise, aber auch harsche Kritik erntete. Peter Scholl-Latour berichtete als TV-Korrespondent von allen Krisenherden dieser Welt. Er leitete die Paris-Büros von ARD und ZDF, war Fernsehdirektor des WDR und Chefredakteur des STERN.

Gespräche und Begegnungen mit PSL waren stets Erlebnis und Gewinn. Mit 90 Jahren ist er am 16. August 2014 verstorben. Seine Erkenntnis am Ende seiner Tage reizt – wie so oft – zum Widerspruch: „Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung.“

Ramon Schack schildert in seinem Buch den konservativen Publizisten, Weltreisenden und letzten Chronisten unserer Epoche, den er in vielen Begegnungen näher kennenlernen durfte.

Am Mittwoch, 26. April 2017,
19.00 Uhr, im „Maestral“,

Eichborndamm 236 gegenüber
dem Rathaus Reinickendorf
(U-8: Rathaus Reinickendorf)
Tel.: 030-411 15 18

EINTRITT FREI

Autor: Nicole Borkenhagen
aus Reinickendorf
Anzeige