Anzeige
  • 1. März 2017, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Fagottkonzert und Freischütz: Meisterwerke in Reinickendorf Classics

11. März 2017 um 19:00
Ernst-Reuter-Saal, 13437, Berlin
Fagottistin Rie Koyama in der Musikakademie München beim ARD Musikwettbewerb 2013.
Fagottistin Rie Koyama in der Musikakademie München beim ARD Musikwettbewerb 2013. (Foto: Foto: Dorothee Falke)

Wittenau. Regelmäßiger Gast im Rahmen der „Reinickendorf Classics“ ist die Neubrandenburger Philharmonie – in diesem Jahr begleitet von der preisgekrönten Fagott-Virtuosin Rie Koyama.

Meisterwerke des 19. Jahrhunderts stehen auf dem Programm der Reihe am Sonnabend, 11. März, um 19 Uhr im Erst-Reuter-Saal am Eichborndamm. Unter der Leitung des Chefdirigenten Sebastian Tewinkel spielen die Neubrandenburger Philharmoniker die Ouvertüre zu Carl Maria von Webers romantischer Oper „Der Freischütz“, dessen Fagottkonzert in F-Dur und die Dritte Sinfonie von Johannes Brahms.

Mit Rie Koyama konnte das Orchester eine exzellente Solistin für Webers anspruchsvolle Fagottkomposition gewinnen. Die aus einer japanischen Musikerfamilie stammende, 1991 in Stuttgart geborene Fagottistin hat bereits bei 24 nationalen und internationalen Wettbewerben erste Preise gewonnen.

Karten für das Konzert kosten zwischen 9,50 (im Abo) und 26 Euro. Tickets für alle Veranstaltungen im Rahmen von „Reinickendorf Classics Berlin“ gibt es unter  47 99 74 23 und an allen Theaterkassen. bm

Das ausführliche Programm der gesamten Reihe gibt es im Internet unter www.reinickendorf-classics.de.
Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige