Ein Mann, viele Leben
Gregor Gysi liest aus seiner Biografie

Gregor Gysi ist erneut in der Anton-Saefkow-Bibliothek in Fennpfuhl zu Gast. Gemeinsam mit dem Publizisten Hans-Dieter Schütt stellt er am Donnerstag, 15. November, um 19 Uhr seine 2017 erschienene Autobiografie „Ein Leben ist zu wenig“ vor.

Gysi erzählt in seinem Buch von seinen unterschiedlichen Leben als Anwalt, Politiker, Autor, Moderator und Familienvater. Seine Autobiographie ist ein Geschichts-Buch, das die Erschütterungen und Extreme, Entwürfe und Enttäuschungen des 20. Jahrhunderts auf sehr persönliche Weise erlebbar macht.

Gregor Gysi, geboren 1948, Rechtsanwalt und Politiker, ist Sohn des DDR-Kulturministers Klaus Gysi und Neffe der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing. 1967 trat er in die SED ein. Als Rechtsanwalt vertrat er Robert Havemann, Rudolf Bahro und andere Regimekritiker.

Politisches Engagement

Von 1989 bis 1993 war er Parteivorsitzender der PDS, von 1990 bis 2002 und von 2005 bis 2016 Mitglied des Bundestages und Fraktionsvorsitzender von PDS und Die Linke. Seit Dezember 2016 ist Gregor Gysi Präsident der Europäischen Linken. Er verfasste zahlreiche Publikationen. 

Hans‐Dieter Schütt, geboren 1948 in Ohrdruf, lebt als Publizist in Berlin. Bis 2012 war er Feuilletonchef der Tageszeitung „neues deutschland“ (nd). In der nd‐Buchreihe erschienen bisher seine Interviews mit Markus Wolf, Alfred Hrdlicka und Friedrich Schorlemmer. Er ist Autor zahlreicher Gesprächsbände, unter anderem mit Reinhold Messner, Klaus Löwitsch, Frank Castorf, Ursula Karusseit, Gerhard Gundermann, außerdem schrieb er Biografien über Regine Hildebrandt und Kurt Böwe.

40 Freikarten

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bibliothek am Anton-Saefkow-Platz 14 mit der Wohnungsbaugesellschaft Howoge. 40 Mieter erhalten Freikarten, die in der Bibliothek oder unter 902 96 37 73 bestellt werden können. Der reguläre Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt drei Euro für Inhaber eines gültigen Bibliotheksausweises.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen