Kinder und Jugendliche im Fokus
Sozialkonferenz der SPD dreht sich um den Nachwuchs

Kinder und Jugendliche stehen im Mittelpunkt der Fennpfuhler Sozialkonferenz 2019, zu der am Sonnabend, 2. November, die örtliche SPD einlädt. Die Fraktion wünscht sich viele engagierte Teilnehmer.

Konkret lautet das Thema: „Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen –Wie schaffen wir eine gerechte Zukunft für unsere Kinder?“ Rund um diese Frage veranstaltet die SPD Fennpfuhl einen ganzen Tag mit Vorträgen, Podiumsgespräch und Workshops.

Gemeinsam mit den Gästen wollen die Sozialdemokraten herausfinden, wie es in Deutschland mit der sozialen Teilhabe von Kindern aussieht. Was ist nötig, um ihre Lebenslagen zu verbessern? Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge von Dr. Andreas Aust vom Paritätischen Gesamtverband, dem Leiter des Lichtenberger Jugendamtes Rainer Zeddies und Linda Kauczor vom Verein Die Teupe.

Start ist am Sonnabend, 2. November, um 10 Uhr, die Konferenz dauert bis circa 16.30 Uhr, Veranstaltungsort ist der AWO Jugendclub Judith-Auer in der Otto-Marquardt-Straße 8. Gäste sollten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad anreisen, da es Parkplätze in der Nähe kaum gibt.

Für eine bessere Planung sind Anmeldungen per E-Mail willkommen, und zwar an sozialkonferenz@spd-fennpfuhl.de.

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.