Entdeckungen im Kunst-Herbst
I. Teil | „Komm! ins Offene, Freund!“ Hölderlin bei Schadow

Die Ortschronistin an der Schadow-Stele in Französisch Buchholz, 18.10.2020 - seit 2 Jahren steht das Denk Zeichen an der Hauptstraße
4Bilder
  • Die Ortschronistin an der Schadow-Stele in Französisch Buchholz, 18.10.2020 - seit 2 Jahren steht das Denk Zeichen an der Hauptstraße
  • Foto: Hans-Karl Krüger
  • hochgeladen von Anne Schäfer-Junker

Entdeckungen im Kunst-Herbst an vier Orten - unterwegs mit Maske und AHA-Regeln

Die Bäume färben ihr Laub nach und nach gelb. Die Hauptstraße in Französisch Buchholz zeigt sich als farbenprächtige Allee beim Besuch zum 2-jährigen Jubiläum der Einweihung der Gedenk-Stele für Marianne und Johann Gottfried Schadow, geschaffen von Liz Mields-Kratochwil. In Französisch Buchholz verbrachte die Familie Schadow an diesem kreativen Ort ihre Sommerzeit (1792-1802). Es ist die Zeit der Nachwirkungen der französischen Revolution. Marianne war die Tochter eines jüdischen Juwelenhändlers in Wien und heiratete den Berliner Bildhauer Schadow. Die Zeit der ersten Ehe Schadows endet mit Mariannes Tod. Französisch Buchholz erinnert damit auch an die Zeit der Aufklärung - in diesem Jahr an Friedrich Hölderlin.

Etwa zeitparallel beginnt der Dichter Friedrich Hölderlin als 22-jähriger Student 1792 in Tübingen mit der Arbeit an seinem HYPERION, einem zweibändigen Briefroman. In Friedrich Schillers „Thalia“-Zeitschrift erscheint 1794 ein erstes Fragment. 1799 wird die Lebenserzählung Hyperions – eines Griechen, der seinem deutschen Freund Bellarmin Briefe schreibt, in geringer Auflage veröffentlicht.

„Kunst im Freien“ kann auch spielerisch bedeuten, „Freies in der Kunst“ zu suchen und „Mut zur Freiheit“ zu entwickeln. Wortspiele sind immer möglich und sinnvoll. In Tübingen schafft der Konzeptkünstler Ottmar Hörl anlässlich des 250. Geburtstages des bedeutendsten deutschen Lyrikers Friedrich Hölderlin (1770–1843) ein großes skulpturales Werk, indem er seine seriell geschaffenen Hölderlin-Skulpturen an markanten Orten aufstellt. Es sind rund 250 Figuren, je 66 cm hoch, in den monochromen Farbtönen Gold, Schwarz, Nachtblau und Opalgrün, vor der Tübinger Stiftskirche und entlang der Neckarmauer zum Hölderlinturm. Ottmar Hörl setzt damit die Person des deutschen Dichters Hölderlin einem großen öffentlichen Gedenken aus. „Zuallererst ist Hölderlins 250. Geburtstag natürlich ein Anlass, den Dichter zu feiern und Menschen Lust und Freude zu machen, Hölderlins Werk zu lesen oder auch aufs Neue zu entdecken, sagt Hörl. "Pallaksch, Pallaksch!" – Hölderlins Wortspiel als Projekttitel zeigt den Dichter wie er ein Buch mit den Armen umklammert!

„Komm! ins Offene, Freund!“*** – ein neues Motto für Spaziergänge durch den historischen Ortskern für die Freunde der Interessengemeinschaft KULTURGUT-FranzösischBuchholz-BIENCULTUREL? Der kommunikative Mittelpunkt des Ortsteiles ist die Kirchengemeinde der evangelischen Kirche Französisch Buchholz. Sie ist offen für alle Buchholzer und Buchholzerinnen und gibt in dieser Pandemie-Zeit religiösen und kulturellen Halt.

Anne Schäfer-Junker, Berlin (anne.junker@gmx.de)

***„Komm! ins Offene, Freund“, Elegie, Friedrich Hölderlin, 1801, „Der Gang aufs Land. An Landauer“, ist teilweise zum Motto der Dichter und Schriftsteller der folgenden Jahrhunderte geworden.

Autor:

Anne Schäfer-Junker aus Französisch Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 75× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 219× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 118× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 311× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 205× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 46× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.