Grundstein für 55 neue Wohnungen an Massower Straße

Anfang Mai wurde der Grundstein für das Neubauvorhaben gelegt, das 2017 bezugsfertig sein soll.
2Bilder
  • Anfang Mai wurde der Grundstein für das Neubauvorhaben gelegt, das 2017 bezugsfertig sein soll.
  • Foto: WG Solidarität eG
  • hochgeladen von Karolina Wrobel

Friedrichsfelde. Die Wohnungsbaugenossenschaft "Solidarität" hat mit dem Bau eines Hauses in der Massower Straße 22-24A begonnen.

Schon jetzt gibt es ein reges Interesse an den noch zu bauenden Mietwohnungen. Die Wohnungsbaugenossenschaft "Solidarität" zählt aktuell über 100 Interessenbekundungen für die 55 künftigen Wohneinheiten am Grundstück an der Massower Straße 22-24A. Am 10. Mai wurde im Beisein des Bausenators Andreas Geisel (SPD), der Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) und dem Vorstandsmitglied des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen, Maren Kern, der Grundstein für das Bauprojekt gelegt.

Die neuen Wohnungen sollen Mitte des Jahres 2017 bezugsfertig sein. Sie haben eine Größe zwischen zwei und vier Zimmern, jede Wohnung wird über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen und barrierefrei zugänglich sein. Die monatlichen Nettokaltmieten sollen bei 8,50 Euro pro Quadratmeter liegen.

Die Wohnungsbaugenossenschaft "Solidarität" verfügt derzeit über einen Bestand von 3100 modernisierten Wohnungen, die durchschnittliche Nettokaltmiete liegt hier bei 4,85 Euro pro Quadratmeter. In diesem Jahr feiert die Genossenschaft ihr 60-jähriges Jubiläum. KW

Mehr zur Wohnungsbaugenossenschaft gibt es auf www.wg-solidaritaet.de.
Anfang Mai wurde der Grundstein für das Neubauvorhaben gelegt, das 2017 bezugsfertig sein soll.
Es gibt viele Mietinteressenten für das künftige Wohnhaus "Am Friedrichsfelder Anger".
Autor:

Karolina Wrobel aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.