Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft

Hermsdorf. Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes haben am 9. Mai gegen 21.30 Uhr eine amerikanische 100-Kilo-Fliegerbombe auf einer Baustelle an der Ulmenstraße entschärft. Das Weltkriegsrelikt war dort um die Mittagszeit entdeckt worden. Das Gelände musste mit einem 500 Meter-Sperrkreis gesichert werden. Der S-Bahn-Verkehr wurde unterbrochen, zeitweise auch der Verkehr auf der B 96. Evakuierte Anwohner fanden Unterkunft im Georg-Herwegh-Gymnasium. Wegen des Bombenfundes fiel auch das am selben Tag geplante Richtfest für den zweiten Teil des Neubauprojekts „Hemsdorfer Beletage“ aus. Bürgermeister Frank Balzer (CDU) dankte Polizei, Rotem Kreuz und Bezirksamtsmitarbeitern für ihr Engagement sowie den Anwohnern für ihre Besonnenheit. CS

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen