Anzeige

Fahrgast attackiert Busfahrer der Linie 181

Lankwitz. Ein BVG-Busfahrer ist am Dienstag 25. Juli, in Lankwitz von einem 22-Jährigen angegriffen worden.

Der junge Mann bestieg laut der Polizei gegen 14.45 Uhr in der Malteser Straße, Ecke Kamenzer Damm den 181er-Bus. Der 23 Jahre alte Busfahrer forderte ihn auf, seinen Fahrausweis zu zeigen oder einen zu kaufen. Diese Aufforderung ignorierte der Mann und ging weiter in den Bus hinein.

Auf den Hinweis des Busfahrers, ihn ohne gültigen Fahrausweis nicht mitnehmen zu können, beschimpfte und bedrohte der mutmaßliche Schwarzfahrer den Busfahrer lautstark. Zwischen den beiden Männer kam es zu einem Gerangel. Der Fahrgast zog den Busfahrer aus dem Bus und schlug ihn mit der Faust ins Gesicht. Anschließend flüchtete er in Richtung Gemeindepark. Der Busfahrer folgte dem

Flüchtenden und alarmierte die Polizei. Beamte nahmen den Mann dann in der Malteser Straße vorläufig fest. Der Busfahrer musste mit Kopfverletzungen ambulant behandelt werden. Der Festgenommene wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht und nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen. Er erstattete gegen den Busfahrer eine Anzeige wegen Körperverletzung, da dieser ihn im Gerangel gegen ein Haltestellenschild geschubst haben soll. KaR

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt