Erinnerungen festhalten
Praxiskurs hilft beim Schreiben einer Autobiografie

Wer seine Lebenserinnerungen als Autobiografie aufschreiben möchte, aber nicht so recht weiß wie, kann sich in einem Praxiskurs von Marianne Hollmann-Wobschall Tipps und Tricks holen.

Die Autorin, Biografin und Schreibcoach lässt in ihrem Kurs am Sonntag, 25. Mai, 11 bis 17 Uhr, im Frauentreffpunkt Ratswaage in der Charlottenstraße 64 in das „Nähkästchen einer Biografiehandwerkerin“ schauen und referiert unter anderem über die verschiedenen Arten von Lebenserinnerungen, das Sammeln und Ordnen von Daten, historischen Fakten und eigenen Erlebnissen sowie über Familienforschung. Hollmann-Wobschall zeigt, wie erfolgreich im Internet recherchiert wird, wie biografische Texte strukturiert werden und der Schreibprozess geplant wird. Aber auch Tipps zum Überarbeiten und zur Gestaltung des fertigen Textes gibt sie.

Der Workshop ist auf sechs Teilnehmerinnen begrenzt. Die Kosten betragen 32 Euro. Die verbindliche Anmeldung erfolgt unter Telefon 91 68 82 88 oder per E-Mail an m.hollmann-wobschall@gmx.net.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen