Ins Nationalteam berufen: Flamingo-Baseballer Robert Blesing startet für Deutschland

Der 15-jährige Robert Blesing – hier mit Flamingos Pressesprecher Markus B. Jaeger – spielt künftig für die deutsche Jugendnationalmannschaft.
  • Der 15-jährige Robert Blesing – hier mit Flamingos Pressesprecher Markus B. Jaeger – spielt künftig für die deutsche Jugendnationalmannschaft.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Michael Nittel

Märkisches Viertel. Robert Blesing von den Berlin Flamingos wurde nach einem mehrmonatigen Auswahlprozess als einziger Spieler Berlins in die Jugendnationalmannschaft des Deutschen Baseball Verbandes berufen.

Erster Höhepunkt wird im Juli die Teilnahme an der Europameisterschaft in Frankreich sein. Weitere internationale Turniere, unter anderem in Südkorea und Südafrika, werden ein ereignisreiches Jahr 2016 komplettieren. Für Flamingos-Coach Alexander Matuschewski, zudem Auswahltrainer des Baseballverbandes Berlin/Brandenburg, ist die Berufung seines Schützlings nicht überraschend: „Ich kenne Robert seit vielen Jahren und begleite ihn bei seiner Entwicklung. Er ist ein ganz großes Talent. Und es macht große Freude, ihn zu trainieren. Robert lebt seinen Sport, wie kaum ein anderer.“

Nachdem der 15-jährige Blesing im Herbst 2015 zunächst in das All Star Team der Deutschen Baseball Akademie berufen worden war, konnte er bereits dort mit seinem außergewöhnlichen Talent überzeugen und sich für höhere Aufgaben empfehlen.

Markus B. Jaeger, Pressesprecher der Flamingos, sieht die Berufung indes mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Es freut mich riesig für Robert, dass er es in die Nationalmannschaft geschafft hat.

Droht der Abgang?

Sein Erfolg weckt aber leider auch Begehrlichkeiten bei den etablierten Baseball-Zentren im Westen Deutschlands. Sehr schnell werden sie darum bemüht sein, ihn in eines der Baseball-Internate zu locken.“ Für Robert Blesing wäre dies ein weiterer Schritt zu einer eventuellen Profikarriere im Ausland, für den Baseballstandort Berlin aber ein erneuter Verlust.

Jaeger fasst die Situation wie folgt zusammen: „Solange wir es in der Hauptstadt nicht schaffen, ein Baseball-Ausbildungszentrum im Stile von Paderborn, Mainz oder Regensburg auf die Beine zu stellen, werden unsere Talente weiter abwandern. Es ist an der Zeit, dies zu ändern.“ min

Autor:

Michael Nittel aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.