Eine Umfahrung ist zu empfehlen
Dorfstraße in Malchow wird drei Wochen lang saniert

Die Sommerferien werden genutzt, um die Bundesstraße 2 im Bereich der Dorfstraße Malchow in Teilen zu sanieren.

Die Bauarbeiten beginnen am 20. Juli nördlich der Ortnitstraße und enden am 8. August südlich des Blankenburger Pflasterwegs. Während der Asphaltarbeiten wird der Streckenabschnitt voll gesperrt. Der Durchgangsverkehr wird weiträumig über die B109, A114, A10 sowie die B158, A10 umgeleitet. Die ortsnahe Umleitung erfolgt über Blankenburger Pflasterweg, Heinersdorfer Straße, Blankenburger Straße, Romain-Rolland-Straße und Rennbahnstraße.

Eine veränderte Strecke fahren auch die Busse der Linien 154 und 259. Während der Bauzeit entfallen deshalb die Haltestellen „Ortnitstraße“ und „Malchow Dorfstraße“. Die Haltestelle „Malchower Aue“ wird an den Blankenburger Pflasterweg verlegt und von der Buslinie 259 bedient.

Im Zuge der Sanierung wird die Asphaltdeckschicht der beschädigten Fahrbahnbereiche in der Dorfstraße ersetzt. Weiterhin werden, wenn erforderlich, Verbesserungen der Straße im Unterbau vorgenommen. Aus Gründen der Verkehrs- und Arbeitssicherheit ist ein halbseitiges Bauen auf der Dorfstraße leider nicht möglich. Daher ist eine Vollsperrung nötig.

„Durch die notwendige Vollsperrung ist eine Bauzeit von nur drei Wochen möglich“, erklärt Martin Schaefer (CDU), als Stadtrat für das Straßen- und Grünflächenamt zuständig. „Anlieger können in Abstimmung mit dem Baubetrieb durch die Baustelle fahren und zu ihrem Grundstück gelangen. Ich bitte alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.“

Aufgrund der Straßenschäden sei eine kurzfristige Sanierung unumgänglich, so Schaefer weiter. Die Anwohner sind Ende Juni in Schreiben über die Sanierung informiert worden. In diesem Zusammenhang wurden ihnen auch Ansprechpersonen für Probleme und Anliegen benannt.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Sport
Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker, spricht über das Engagement des Unternehmens und was ihn am lekker Vereinswettbewerb beeindruckt.
5 Bilder

Mitmachen lohnt sich
25.000 Euro für Berliner Sportvereine

Bereits zum fünften Mal können sich gemeinnützige Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin am lekker Vereinswettbewerb beteiligen. Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte der Vereine in diesem Jahr mit insgesamt 25.000 Euro. Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker, spricht über das Engagement des Unternehmens, was ihn am lekker Vereinswettbewerb beeindruckt und welchen Sport er am liebsten treibt. Warum...

  • Karow
  • 03.08.21
  • 85× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen