Malchow - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Warnung: Falsche DRK-Mitarbeiter unterwegs

Betrüger sind einfallsreich, sie geben sich als Handwerker, Mitarbeiter des Ordnungsamts oder der Polizei aus, um Senioren um ihr Geld zu bringen. Aktuell sollen in Berlin Kriminelle unterwegs sein, die vorgeben, Mitarbeiter des DRK zu sein, um Einlass in Wohnungen von Senioren zu bekommen. Einer Seniorin sollen bereits 300 Euro gestohlen worden sein. Die Männer sollen mit falschen DRK-Ausweisen und Mitgliederlisten ausgestattet sein. Gudrun Sturm, Vorsitzende des Vorstands des DRK...

  • Charlottenburg
  • 25.03.20
  • 1.021× gelesen

Berliner Polizei warnt
Coronavirus – Neue Masche der Enkeltrickbetrüger

Die Berliner Polizei warnt: In den letzten Tagen wurden von Senioren häufiger Trickbetrügereien im Zusammenhang mit dem Enkeltrick vor dem Hintergrund Coronavirus angezeigt. Nach den bisherigen Aussagen sollen Unbekannte bei den älteren Menschen anrufen und sich als Angehörige ausgeben haben, die sich mit dem Virus infiziert hätten, im Krankenhaus liegen und nun dringend Geld für teure Medikamente bräuchten. Dann werde vereinbart, dass in Kürze jemand an der Wohnanschrift der Angerufenen...

  • Charlottenburg
  • 12.03.20
  • 1.689× gelesen

Fahrräder gestohlen

Malchow. Im Zuge einer Polizeikontrolle wurde in der Nacht auf den 22. Februar gegen 2:30 Uhr ein Lkw in der Dorfstraße überprüft. Die geladenen hochwertigen Fahrräder waren teilweise als gestohlen gemeldet, weshalb der Laster beschlagnahmt wurde. Der 19-jährige Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis hatte sich zunächst mit einem gestohlenen Ausweis identifizieren wollen. Er wurde zur erkennungsdienstlichen Behandlung in Polizeigewahrsam gebracht. LG

  • Malchow
  • 27.02.20
  • 35× gelesen

Ärztlicher Bereitschaftsdienst über die Feiertage
Leitstelle der KV Berlin ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen

Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin ist auch über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel rund um die Uhr im Einsatz. Patienten, die in dieser Zeit akut erkranken, sollten die kostenfreie Telefonnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 anrufen. Hier erfahren die Patienten, wie dringend eine ärztliche Versorgung ist, welche Praxen im Stadtgebiet außerhalb der regulären Praxiszeiten geöffnet haben und wo sich die KV-Notdienstpraxen...

  • Charlottenburg
  • 23.12.19
  • 542× gelesen
  2 Bilder

feuer zerstört nebengebäude
Feuer auf Gutshof in Malchow

Am späten Samstag Abend kam es, in Malchow, zu einem Feuer in einem Nebengebäude eines Gutshofes. Wie es zu dem Feuer kam ist unklar und wird von der Polizei ermittelt. Nach ersten Informationen konnten sich die Bewohner des Hauses vor Eintreffen der Feuerwehr selber in Sicherheit bringen, haben sich aber durch das einatmen von Rauch eine leichte Rauchgasvergiftung zu gezogen. Für die Zeit der Löscharbeiten war die Dorfstraße in Malchow zwischen Wartenberger Weg und Blankenburger Pflasterweg...

  • Malchow
  • 08.09.19
  • 1.417× gelesen

38 Verkehrsunfälle mit vielen Verletzten
Knapp zwei Monate E-Scooter in Berlin: Polizei zieht Zwischenbilanz

Seit Mitte Juni dürfen zugelassene Elektrokleinstfahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen. Die zurückliegenden Wochen haben gezeigt, dass sich die Stadt und die Menschen noch an diese neuen Fahrzeuge gewöhnen müssen. Das gilt sowohl für die Nutzer als auch für alle anderen, die in Berlin am Verkehr teilnehmen. Seit dem 15. Juni 2019 wurden 38 Verkehrsunfälle mit sieben Schwer- und 27 Leichtverletzten polizeilich registriert. In 34 von 38 Fällen haben die E-Scooterfahrer offenbar die Unfälle...

  • Charlottenburg
  • 07.08.19
  • 997× gelesen

Fahrzeuge brannten: Polizeilicher Staatsschutz ermittelt

Zwei beschädigte Polizei-Einsatzwagen und gleich mehrere ausgebrannte Fahrzeuge: Das ist die Bilanz der Mainacht in Neu-Hohenschönhausen und Wartenberg. Unbekannte hatten am 30. April gegen 22.25 Uhr zunächst zwei abgestellte Einsatzwagen in der Biesenbrower Straße beschädigt. Als die Beamten von einem Einsatz zu ihren Fahrzeugen zurückkamen, bemerkten sie an einem Wagen mehrere Kratzer, am anderen war die Windschutzscheibe gesprungen. Gegen 0.10 Uhr alarmierten Anwohner in Wartenberg...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 03.05.18
  • 159× gelesen

Polizei sucht Unfallzeugen

Rummelsburg. Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, bei dem am Nachmittag des 24. April ein 79-jähriger Mann so schwer verletzt wurde, dass er drei Tage später im Krankenhaus verstarb. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann gegen 17 Uhr auf die Weitlingstraße getreten, vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei wurde er von einem Reisebus erfasst, der die Straße in Richtung Skandinanvische Straße befuhr. Der Mann stürzte und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu....

  • Rummelsburg
  • 03.05.18
  • 148× gelesen

Buchtipp: "Mord und Totschlag in Berlin"

Mehr als eine halbe Million Straftaten wurden 2016 in Berlin angezeigt. Das Spektrum reicht von Taschendiebstahl über Drogenhandel und Schlägereien bis zu Mord. Der Autor Ernst Reuß, Kenner der Berliner Justizgeschichte, hat spektakuläre Fälle aus den beiden letzten Jahrzehnten ausgewählt. Es handelt sich ausschließlich um Tötungsdelikte – darunter auch der Mord an Hatun S., die 2005 auf der Straße erschossen wurde, ein „Ehrenmord“, der eine politische und gesellschaftliche Debatte auslöste,...

  • Charlottenburg
  • 02.04.18
  • 762× gelesen

Polizei sucht Unfallzeugen

Rummelsburg. Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, bei dem am 5. Januar ein junges Mädchen schwer verletzt wurde. Di 17-Jährige hatte gegen 14.55 Uhr bei Grün den Fußgängerüberweg in der Kynaststraße überquert. Dabei soll sie ein Mercedes-Fahrer beim Rechtsabbiegen erfasst haben. Der Fahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Rettungskräfte brachten sie zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Die Ermittler fragen: Wer hat den Unfallhergang beobachtet? Wer kann...

  • Rummelsburg
  • 25.01.18
  • 203× gelesen
Die zwei Meter hohe Einzelfigur des Spartakuskämpfer-Ensembles im Rathauspark haben die Täter komplett abgeschlagen. Sie muss nun kostenaufwendig restauriert werden.
  3 Bilder

Vandalismus im Rathauspark: Skulptur beschädigt, „Blutmauer“ beschmiert

Das Ensemble „Erben der Spartakuskämpfer“ im Rathauspark ist zur Zielscheibe mutwilliger Zerstörung geworden. Besonders betroffen ist eine der Skulpturen, außerdem haben die Täter Schmierereien an der so genannten „Lichtenberger Blutmauer“ hinterlassen. Seit 1989 steht im Rathauspark an der Möllendorffstraße das Denkmal „Erben der Spartakuskämpfer“ der Bildhauerin Emerita Pansowová. Das Ensemble umfasst zwei einzelne Figuren und ein Relief. Bereits 1978 entstanden ist die gegenüber liegende...

  • Lichtenberg
  • 18.01.18
  • 409× gelesen

Angriff mit Laserpointer auf Regional-Express: Bundespolizei sucht Zeugen

Der Fahrzeugführer eines Regional-Express ist am Abend des 7. Dezember vermutlich von einem Laserpointer so massiv geblendet worden, dass er am Auge verletzt wurde und seinen Dienst abbrechen musste. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Gegen 20.15 Uhr war der Regional-Express der Linie RE3 auf dem Weg von Schwedt nach Lichtenberg, als es zum Angriff mit einem starken Lichtstrahl kam. Vermutlich mit einem grünen Laserpointer blendete ein Unbekannter den Fahrer des Zuges...

  • Lichtenberg
  • 14.12.17
  • 50× gelesen

Kummer-Nummer für Polizisten

Berlin. Die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion, deren Erfolgsfälle die Berliner Woche regelmäßig veröffentlicht, erweitert ihr Angebot. Ab sofort bietet sie eine zusätzliche telefonische Sprechstunde für Angehörige der Berliner Polizei an. Anlass ist, dass im Zuge der Berichterstattung über die Vorfälle an der Berliner Polizeiakademie sich Polizistinnen und Polizisten mit Hinweisen und Beschwerden an die CDU-Fraktion gewandt hätten. Jeden Dienstag, von 12.30 bis 14.30 Uhr, steht der Abgeordnete...

  • Mahlsdorf
  • 16.11.17
  • 268× gelesen

Aktionswoche „Dunkle Jahreszeit“ vom 16. bis 20. Oktober 2017

Berlin. Dunkelheit, Regen, Nebel, Glätte durch Laub, Eis und Schnee – die dunkle Jahreszeit beginnt. Insbesondere Fußgänger und Fahrradfahrer sind den witterungsbedingten Gefahren im Straßenverkehr dann verstärkt ausgesetzt. Ferner begünstigt die dunkle Jahreszeit die Einbruchskriminalität, da Täter den Schutz der früh einsetzenden Dämmerung für Einbruchstaten nutzen. Damit alle für die dunkle Jahreszeit gut gewappnet sind, führt die Polizei Berlin – gemeinsam mit anderen Akteuren der...

  • Charlottenburg
  • 12.10.17
  • 296× gelesen

Polizei untersucht 1600 Frauen: Neue Hinweise im Fall des toten Babys

Lichtenberg. Auf richterlichen Beschluss führte die Polizei zwischen dem 3. und 6. April im Bezirk einen DNA-Speicheltest an über 1600 Mädchen und Frauen durch. Auch nach einem Jahr führten die Ermittlungen der Polizei nicht zur Tatverdächtigen. Am 8. März des vergangenen Jahres hatte ein Passant gegen 14.40 Uhr auf dem ehemaligen Friedhofsgelände in der Ruschestraße 9 einen blauen Müllsack im Gebüsch gefunden. Darin befand sich, in zwei Handtücher eingewickelt, der Leichnam eines Säuglings....

  • Lichtenberg
  • 08.04.17
  • 172× gelesen

Einsatz gegen das Glücksspiel

Lichtenberg. Insgesamt 15 Verstöße und 44 Ordnungswidrigkeiten stellten die Ermittler des Landeskriminalamtes bei einer Kontrolle von 32 Gaststätten, fünf Wettbüros und zwei Spielhallen fest. Die Überprüfung fand am 23. März mit Mitarbeitern der Steuerfahndung, des Finanzamtes Wedding und der Bezirksämter Lichtenberg und Tempelhof-Schöneberg statt. Die Durchsuchung der Wettbüros führte zur Beschlagnahme von fünf Geldspielgeräten und Geld aus drei Spielautomaten. Die Ergebnisse der...

  • Lichtenberg
  • 02.04.17
  • 40× gelesen

Schwimmende Wagenburg abgebrannt: Personen kamen nicht zu Schaden

Rummelsburg. Die schwimmende Wagenburg „Lummerland“ brannte in der Nacht zum 23. März völlig ab. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Quasi eine „schwimmende Wagenburg“ war der Verbund von Booten, der sich bis zum 23. März in Ufernähe auf dem Rummelsburger See befand. Gegen 4 Uhr morgens wurde die Feuerwehr zu dieser Wagenburg gerufen. Sie fand insgesamt sechs brennende Boote vor. Einige trieben im Wasser vor sich hin. Während des Einsatzes detonierte auch in einem etwa 100...

  • Lichtenberg
  • 31.03.17
  • 168× gelesen
Am Morgen nach dem Terrorangriff: Menschen zünden Kerzen an und legen Blumen nieder, um ihrer Trauer und ihrem Mitgefühl Ausdruck zu verleihen.
  18 Bilder

Mit Bestürzung und Trauer

Mit großer Bestürzung hat die Redaktion der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts auf die Tragödie auf dem Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche reagiert. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Wir trauern mit ihnen und wünschen allen Verletzten gute Besserung. Am Morgen nach dem Anschlag herrscht Stille auf dem Breitscheidplatz. Berlinerinnen und Berliner stellen Kerzen auf und legen Blumen nieder als Zeichen ihrer Trauer.

  • Mitte
  • 20.12.16
  • 757× gelesen
  •  1

"Guerilla Nation": Polizei sucht Zeugen im Rocker-Mord-Fall und hat neue Erkenntnisse

<span class="docTextLocation">Lichtenberg.</span> Nach den tödlichen Schüssen auf ein Mitglied des Rockerclubs "Guerilla Nation" am 26. August dieses Jahres hat die Polizei neue Erkenntnisse – und bittet um Mithilfe. Bei der Tat wurde ein 28-jähriger Motorradfahrer kurz nach 13 Uhr im Kietzer Weg unvermittelt von mehreren Schüssen getroffen. Der Mann konnte sich noch in eine benachbarte Werkstatt schleppen, wo er zusammenbrach und starb. Nach den bisherigen Ermittlungen...

  • Lichtenberg
  • 01.12.16
  • 555× gelesen
Während des Aktionstags verteilte die Polizei Infomaterial. Einzelberatungen können aber jederzeit vereinbart werden.
  3 Bilder

Polizei berät zu Einbruch- und Diebstahlschutz

Lichtenberg. Die meisten Wohnungseinbrüche gibt es im Norden des Bezirks. Doch Bewohner können sich trickreich davor schützen. Wie, das weiß die Polizei. Und gibt ihr Wissen an die Bürger weiter. Als eine Seniorin der Polizistin erzählt, wie sie sich vor Einbrüchen schützt, muss die Beamtin kurz schmunzeln. "Ich schiebe jeden Abend meine Kakteen vor die Balkontür", erzählt die 70-Jährige. Die Beamtin lobt den Versuch der alten Dame, etwas zu unternehmen. Doch schützen wird diese ungewöhnliche...

  • Lichtenberg
  • 16.11.16
  • 458× gelesen

Bei 110 nur Warteschleife: Berliner Polizei ist telefonisch schwer zu erreichen

Berlin.Wer die Berliner Polizei mit einem Notruf erreichen will, landet immer öfter in der Warteschleife. Die Gewerkschaft der Polizei beklagt den hohen Personalmangel. Die eigenen Ziele, die sich die Berliner Polizei gesteckt hat, sind vermutlich zu ehrgeizig: Eigentlich sollen 90 Prozent aller Notrufe, die per Telefon eingehen, innerhalb von zehn Sekunden angenommen werden. Doch im ersten Halbjahr 2016 waren es nur 62 Prozent. Der Rest musste lange warten. Im Vergleich zum Vorjahr sank der...

  • Charlottenburg
  • 08.11.16
  • 484× gelesen

Polizei informiert und berät

Berlin. Unter dem Motto „Dunkle Jahreszeit“ informiert die Polizei vom 10. bis 14. Oktober stadtweit zu Themen wie Wohnraumeinbruch und Fahrradsicherheit. Die längere Dunkelheit in den Herbst- und Wintermonaten begünstigt Straftaten wie Taschendiebstahl und beeinträchtigt die Sichtverhältnisse auf der Fahrbahn. Mit ihrer Aktionswoche will die Polizei auf mögliche Gefahren hinweisen und beraten. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen gibt es auf www.berlin.de/land/kalender. Unter...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 06.10.16
  • 230× gelesen
Der Moldawier Eugeniu Botnari (34) erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.
  2 Bilder

Die Polizei bittet um Mithilfe im Falls des totgeprügelten Ladendiebes

Lichtenberg. Der Leiter von Edeka im Bahnhof Lichtenberg soll einen Ladendieb so schwer verprügelt haben, dass dieser kurze Zeit später verstarb. Die Polizei ermittelt jetzt wegen weiterer Vorfälle in dem Supermarkt. Mit rund 40 Mann rückte die Polizei am 27. September im Bahnhof Lichtenberg an, um zwei Verantwortliche des Lebensmittelmarktes festzunehmen. Die Ermittlungen und die Spurensuche am Tatort ergaben, dass hier am Morgen des 17. September ein Ladendieb festgehalten und misshandelt...

  • Lichtenberg
  • 05.10.16
  • 485× gelesen

Unsicher in der Bahn? Gewerkschaft fordert mehr Sicherheitspersonal

Berlin. Obwohl die Zahl der Gewalttaten im Öffentlichen Nahverkehr zurückgeht, fordert die Berliner Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), dass der Senat mehr für die Sicherheit tun müsse. Eine Axt-Attacke in Würzburg, ein Amoklauf in München und ein Anschlag in Ansbach: All diese Gewalttaten spielten sich im öffentlichen Raum ab. Die EVG nimmt das zum Anlass, vom Berliner Senat neue Sicherheitskonzepte für den ÖPNV und mehr Personal zu fordern, das auf Bahnhöfen und in Bus und Bahn...

  • Charlottenburg
  • 27.09.16
  • 225× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.