Ein "Rowdyspiel" am Müggelsee
Das Rugby-Team der „Coepenick Captains“ hätte gern noch Mitstreiter

Die "Coepenick Captains" trainieren im Sommer am Müggelseestrand.
4Bilder
  • Die "Coepenick Captains" trainieren im Sommer am Müggelseestrand.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Der Name passt und der Trainingsort auch. Die „Coepenick Captains“, ein 7'er-Rugby-Team, trainiert in den Sommermonaten am Müggelseestrand in Rahnsdorf. Wir haben sie dort besucht.

Rund 20 Aktive gehören dazu. „Wir haben früher im Freundeskreis Touch-Rugby gespielt. Während der WM 2015 kam die Idee, einen eigenen Verein zu gründen“, erklärt Chris Schulze. Er ist wie fast alle seiner Teamkollegen Anfang 20. Bodo, Floh, Wolfi und die anderen sind Feuerwehrmann, Bankkaufmann, Wirtschaftsinformatiker und Schüler und haben ihre Freizeit der einst in England etablierten Sportart verschrieben. Dabei bedeutet 7'er Rugby, dass ein Team mit sieben statt mit den sonst üblichen 15 Spielern auskommt. Der Legende nach soll Rugby in der gleichnamigen mittelenglischen Stadt entstanden sein, als ein Fußballspieler aus Frust über die kommende Niederlage den Ball packte und unter dem Arm ins gegnerische Tor trug.

Die „Coepenick Captains“ spielen in der Berlin Brandenburg Liga. Damit immer genug Spieler antreten können, bilden sie eine Spielgemeinschaft mit einem Marzahner Verein. Zur Nachwuchsgewinnung gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Friedrichshagener Gerhart-Hauptmann-Gymnasium. Außerdem wird regelmäßig zum Semesterstart um Studenten der HTW in Schöneweide geworben. „Wir suchen jederzeit Spieler ab 16, es gibt auch Pläne, eine Jugendmannschaft zu gründen“, erklärt Chris Schulze. Für Anfänger gibt es eine kostenlose Probemitgliedschaft. Trainiert wird mittwochs ab 19 und freitags ab 17.30 Uhr derzeit im Strandbad Müggelsee am Fürstenwalder Damm 880. Im Herbst wird das Training auf den Sportplatz am Saarower Weg 12a und im Winter in die Sporthalle an der Fürstenwalder Allee 182 verlegt. Im Übrigen ist Rugby besser als sein Ruf und keineswegs ein Sport zum Raufen. „,Fußball ist ein Gentlemenspiel, gespielt von Rowdies. Und Rugby ist ein Rowdyspiel, gespielt von Gentlemens', soll einst ein englischer Sportfunktionär dazu gesagt haben“, erzählt Chris Schulze.

Kontakt über mail@jungbrunnenev.de oder Telefon 0163/78 17 878,  Infos: www.coepenick-captains.de.

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.