Rosenthal - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Das Alter als Unfallrisiko
Senioren sollten Fahrtüchtigkeit regelmäßig testen lassen

Ein Mann fährt rückwärts in eine Parklücke und übersieht, dass seine Frau hinter dem Auto steht. Sie stürzt. Der Mann steigt aus, vergisst aber, die Handbremse anzuziehen. Das Auto überrollt die Frau. Sie wird schwer verletzt. Der Mann wird durch die offene Fahrertür zu Fall gebracht und zieht sich ebenfalls Blessuren zu. Die traurige Pointe: Der Verursacher war 88, seine Frau 89 Jahre alt – was eine wichtige Erklärung dafür ist, dass es zu diesem Unfall kommen konnte. Ab einem gewissen...

  • Mitte
  • 21.10.19
  • 681× gelesen
  •  11
  •  2

Keine SUV, weniger Tote?
Diskussionen nach tragischem Unfall in Mitte

Es war einer der schwersten Unfälle der vergangenen Jahre. An der Kreuzung Invaliden- und Ackerstraße überfuhr ein SUV Fußgänger. Vier Menschen starben, darunter ein Kind. Das schreckliche Ereignis hat sofort eine Debatte nach sich gezogen. Sie setzte bereits ein, bevor alle Toten identifiziert waren. Was ich nicht nur für sehr schnell, sondern auch für pietätlos gehalten habe. Im Zentrum standen Forderungen nach Einschränkungen für schwere SUV-Karossen. Die Vorschläge reichten von einer...

  • Mitte
  • 16.09.19
  • 3.172× gelesen
  •  2

Raus aus dem Kiez
Bürgerinitiativen im Pankower Nordwesten machen gegen Schwerlastverkehr mobil

Die Bürgerinitiativen, die sich für neue Verkehrskonzepte im Pankower Nordwesten einsetzen, sind genervt. Der Industrie- und Schwerlastverkehr in Wohngebietsstraßen von Rosenthal, Wilhelmsruh und Niederschönhausen nimmt stetig zu. Immer wieder wackeln Wände und das Geschirr in Schränken, wenn Schwerlaster über ihre Straßen fahren, die eigentlich nicht dafür vorgesehen sind. Das ist schon tagsüber schlimm genug, aber wenn das regelmäßig zu nachtschlafender Zeit passiert, ist das unerträglich....

  • Rosenthal
  • 06.09.19
  • 107× gelesen
  •  1

Gefahr auf flinken Rädern?
E-Roller und ihre Nebenwirkungen

Die Kolonne hat sichtbar Spaß. Ein halbes Dutzend junger Leute kurvt im Korso oder nebeneinander über die Straße. Auch rasantes Slalomfahren wird ausprobiert. Seit der E-Roller die Auswahl an Verkehrsmitteln vergrößert, hat er schon viele Fans gewonnen. Und ebenso viele Gegner. Nutzer dieses Fortbewegungsmittels stoßen häufig auf Missbilligung – wenn sie sich im langsamen Verkehr vorbeischlängeln oder gleich auf dem Gehweg fahren. Auch irgendwo abgestellte Roller verschönern nicht unbedingt...

  • Mitte
  • 02.09.19
  • 577× gelesen
  •  10

Kostenlose Blinkis für Abc-Schützen

Berlin. Augenoptiker Fielmann startet erneut die Blinki-Verkehrssicherheitsaktion und stattet Schulanfänger mit Sicherheitsreflektoren aus. Lehrer können die Reflektoren in Eulenform kostenlos unter www.fielmann.de/blinki bestellen. Die Verkehrssicherheitsinitiative von Fielmann findet zum zwölften Mal statt. Im vergangenen Jahr hat der Augenoptiker insgesamt 300 000 Blinkis an 3000 Schulen verteilt. my

  • Charlottenburg
  • 16.07.19
  • 113× gelesen

Der Bahnhof soll Rosenthal heißen

Rosenthal. Wenn die Stammstrecke der Heidekrautbahn in den nächsten Jahren reaktiviert wird, dann soll es auch wieder einen Bahnhof mit dem Namen „Rosenthal“ geben. Dafür soll sich das Bezirksamt nach einem Beschluss der BVV einsetzen. Die Bundesländer Berlin und Brandenburg hatten sich Anfang des Jahres darauf verständigt, dass die Stammstrecke der Heidekrautbahn endlich wieder aufgebaut werden soll. Diese wurde bis zum Mauerbau 1961 aus dem Norden kommend bis Wilhelmsruh befahren. Und...

  • Rosenthal
  • 11.06.19
  • 143× gelesen

Achtung Kinder!
Schönhauser Straße soll für die Kleinen sicherer werden

Das Bezirksamt soll sich im Interesse des Kindergartens Sonnenhaus für verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Schönhauser Straße einsetzen. Dieser Kindergarten befindet sich an der Ecke Schönhauser Straße und Nesselweg. Sein Zugang ist zwar im vergleichsweise ruhigen Nesselweg, aber die Kinder müssen die Schönhauser Straße überqueren. Diese Straße ist allerdings stark frequentiert. Die Kita-Kinder überqueren die Fahrbahn oft mehrmals täglich, unter anderem um Ausflüge in die nahegelegene...

  • Rosenthal
  • 22.12.18
  • 51× gelesen

Keine rasche Erneuerung

Rosenthal. Wann werden die Bürgersteige in der Hauptstraße, im Nesselweg und in der Friedrich-Engels-Straße so gestaltet, dass sie auch mit Rollator und Rollstuhl gefahrlos benutzt werden können? Diese Einwohnerfrage hatte das Bezirksamt in der BVV zu beantworten. „Der örtlich anzutreffende Zustand der Gehwege im Bezirk und somit auch im Ortsteil Rosenthal ist Ausdruck der bisherigen und leider auch weiter anhaltenden Unterfinanzierung der bezirklichen Straßenunterhaltung“, erklärt...

  • Rosenthal
  • 18.09.18
  • 94× gelesen

Gemeinsam mehr erreichen
Initiativen starten Online-Petition für neue Verkehrskonzepte im Pankower Norden

Die Bürgerinitiativen, die sich für neue Verkehrskonzepte im Norden des Bezirks einsetzen, haben die Nase voll. Seit Monaten kommen sie mit ihren Vorschlägen und Dialogangeboten in der Verwaltung und der Bezirkspolitik nicht weiter. Zumeist teilte man ihnen mit, warum bestimmte Vorschläge nicht umgesetzt werden können oder warum bestimmte Prozesse unglaublich lange dauern. Dabei brennt gerade den Anwohnern in Rosenthal, Wilhelmsruh und Niederschönhausen einiges unter den Nägeln. So sorgen...

  • Rosenthal
  • 16.09.18
  • 195× gelesen
Der Bürgerverein fordert, dass es wieder einen Bahnhof mit dem historischen Namen „Rosenthal“ geben soll.

Bahnhof soll alten Namen bekommen
Bürgerverein Dorf Rosenthal setzt sich für die Reaktivierung der Heidekrautbahn ein

Wenn die Stammstrecke der Heidekrautbahn schon reaktiviert wird, dann soll es auch wieder einen Bahnhof Rosenthal geben. Diese Auffassung vertritt zumindest der Bürgerverein Dorf Rosenthal. Die Bundesländer Berlin-Brandenburg hatten sich kürzlich darauf verständigt, dass die Stammstrecke der Heidekrautbahn endlich wieder aufgebaut werden soll. Diese wurde bis zum Mauerbau 1961 aus Norden kommend bis Wilhelmsruh befahren. Danach ist der Endhaltepunkt zunächst nach Blankenburg verlegt worden....

  • Rosenthal
  • 25.08.18
  • 441× gelesen

Damit der Verkehr rollt: Berlin testet Zustellung mit Lastenrädern

Der Onlinehandel wächst, immer mehr Fahrzeuge sind nötig, um Pakete zuzustellen. Sie parken oft in zweiter Reihe und sorgen für Staus. Lastenräder sollen das Problem künftig lösen. In Berlin ist eigentlich alles im Überfluss vorhanden: Kleine Läden, riesige Supermärkte und noch größere Einkaufszentren. Trotzdem wird online bestellt – sogar Lebensmittel-Lieferungen gewinnen an Beliebtheit. Letzteres habe ich noch nie getestet, aber Klamotten, Bücher, Elektronik etc. schon. Was uns die...

  • Charlottenburg
  • 01.05.18
  • 367× gelesen

Sperrung Rosenthaler Weg: Umleitung vom 2. Mai bis zum 25. Juni

Im Zusammenhang mit dem Neubau des Rosenthaler Weges wird vom 2. Mai bis zum 25. Juni die Straße im Baustellenbereich zwischen der B 96A/ Blankenfelder Chaussee bis zur Tram-Wendeschleife voll für den Individualverkehr gesperrt. In der Zeit wird die Wasserleitung erneuert. Weiterhin wird die im Bau befindliche Fahrbahn bis zur Straße Am Nordgraben fertiggestellt. Für den Individualverkehr wird eine weiträumige Umleitungsstrecke eingerichtet und ausgeschildert, teilt das Bezirksamt mit....

  • Pankow
  • 30.04.18
  • 1.999× gelesen

Schlaglöcher melden

Berlin. Um Straßenschäden schnell lokalisieren zu können, hat der Auto Club Europa (ACE ) einen zentralen „Schlagloch-Melder“ eingerichtet, wo die gefährlichen Löcher eingetragen werden können (www.ace.de/schlaglochmelder). Der ACE gibt diese Mängel dann an die örtlichen Straßenbaubehörden weiter. my

  • Charlottenburg
  • 16.04.18
  • 144× gelesen

Umstrittener Grünpfeil: Neue Abbiegeregeln für Radfahrer in der Diskussion

Der Grünpfeil wird 40. Ob er Vorteile bringt, ist aber von jeher umstritten. Nun wird diskutiert, ob er nur noch für Radfahrer gelten soll. Über eine grüne Welle freut sich wohl jeder Auto- oder Fahrradfahrer. Einfach weiterfahren ohne ständiges Stop-and-Go. Den Verkehrsfluss verbessern soll auch der Grünpfeil. Dort, wo er neben einer Ampel angebracht ist, darf man rechts abbiegen, auch wenn diese auf Rot steht. Voraussetzung natürlich: Die Straße ist frei. Diese Erfindung der DDR feiert...

  • Charlottenburg
  • 03.04.18
  • 678× gelesen
  •  1

Zu Fuß, mit Fahrrad oder Auto? Verkehrswissenschaftler befragen Kiezbewohner

Wie sieht das Mobilitätsverhalten der Pankower in ihren Kiezen aus? Das erforschen derzeit Verkehrswissenschaftler der Technischen Universitäten Dresden und Berlin. Ziel ist es, möglichst konkrete Angaben über das aktuelle Mobilitätsverhalten in den Pankower Wohngebieten zu gewinnen. Sind die Kiezbewohner für alltägliche Erledigungen mehr mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs? Wie wird der öffentliche Nahverkehr genutzt? Und wo gibt es Probleme? Auf solche Fragen erwarten sich...

  • Pankow
  • 31.03.18
  • 242× gelesen

Nur noch mit Helm: Berlin will per Gesetz eine Tragepflicht für Kinder erreichen

Berlin soll für Radfahrer sicherer werden. Eine Helmpflicht könnte helfen.  Wenn ich aufs Rad steige, dann nur mit Helm. Dazu gebracht hat mich die eigene Erfahrung: Ein Unfall mitten auf der Yorkstraße. Mit Schwung den hohen Bordstein hinunter in den fließenden Verkehr. Dann brach die Vordergabel und ich stürzte. Nur ein Ellenbogen, dessen Knochen dann einen ordentlichen Riss hatte, schützte meinen Kopf. Seitdem ist Helm für mich Pflicht – und auch für meine Familie.  Das sehen heute...

  • Charlottenburg
  • 13.03.18
  • 868× gelesen
  •  4

Mehr Abstellbügel für die Fahrräder: Verordnete beschließen Standorte

Im Bezirk soll es schon bald noch mehr Fahrradbügel auf öffentlichen Flächen geben. Im Landeshaushalt 2018/2019 wurden erhebliche finanzielle Mittel für „Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs“ in der Stadt eingestellt. Unter anderem wurde von Senat und Abgeordnetenhaus beschlossen, dass berlinweit 5000 neue Radbügel installiert werden sollen. In Pankow sollen demnach an 10 bis 20 Standorten weitere Fahrradabstellmöglichkeiten entstehen. Damit das Bezirksamt dem Senat möglichst...

  • Pankow
  • 09.03.18
  • 86× gelesen

Ohne Ticket durch Berlin: Bundesregierung hält kostenlosen Nahverkehr für denkbar

Nie wieder einen Fahrschein kaufen? Unvorstellbar? Wer weiß. Immerhin denkt die amtierende Bundesregierung über einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr nach. Die Idee ist super: Einfach einsteigen und mitfahren, so oft und so lange man will. Keine Diskussionen mehr über Preiserhöhungen oder neue Tarifzonen. Wenn keiner mehr für Bus, U-Bahn, S-Bahn oder Tram bezahlen muss, dann werden die Fahrgastzahlen steigen. Erwünschter Effekt: Viele private Pkw bleiben stehen. Sie stoßen keine Abgase...

  • Charlottenburg
  • 06.03.18
  • 877× gelesen
  •  4
  •  1

Anzahl der Fahrzeugumsetzungen in Pankow im Berlinvergleich unterm Durchschnitt

Falschparker sind ein Ärgernis. Sie stehen auf Busspuren und Straßenbahngleisen, blockieren Ausfahrten und Radwege und nicht selten stellen sie sich so an Kreuzungen hin, dass Fußgänger kaum noch die Straße überqueren können und Rollstuhlfahrer gar nicht erst durchkommen. Problematisch ist auch, wenn temporäre Parkverbote ignoriert werden. Und richtig gefährlich wird es, wenn Autofahrer markierte Rettungswege zuparken. Ordnungsamt oder Polizei müssen am Ende einschreiten, um Falschparker...

  • Pankow
  • 16.02.18
  • 90× gelesen

Netz fit machen: Verordnete erarbeiten Vorschläge für den neuen Verkehrsplan des Senats

Wie soll sich der öffentliche Personennahverkehr in Pankow entwickeln? Damit beschäftigten sich Verkehrsausschuss und Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf ihren jüngsten Sitzungen. Die Einwohnerzahl im Bezirk nimmt stetig zu. Im Bezirksamt geht man davon aus, dass dieser Tage die magische Grenze von 400 000 Einwohnern überschritten wird. Aber weitere Stadtquartieren sind in Planung. So wie sich der Wohnungsbestand entwickelt, muss sich auch der ÖPNV weiter entwickeln. Darin sind sich die...

  • Pankow
  • 13.02.18
  • 555× gelesen

Kreuz und quer geparkt: Wenn Leihfahrräder auf Gehwegen zu Stolperfallen werden

Mehr als 15.000 Leihfahrräder werden 2018 voraussichtlich durch Berlin fahren. Allerdings: Wenn sie nicht fahren, stehen sie irgendwo rum. Und da beginnt das Problem. Ich finde Leihräder in Berlin super. Zum Beispiel, wenn ich ganz schnell von A nach B will. Dort angekommen, muss ich entscheiden, wo ich das Rad abstelle. Angenommen, der Fußweg ist schmal, kein Baum, keine Laterne. Da ich verabredet bin, habe ich auch keine Zeit, das Rad irgendwo anders hin zu schieben. Also bleibt es dort...

  • Charlottenburg
  • 13.02.18
  • 530× gelesen
  •  1
Ein Beispiel für ein Fahrradwrack am Straßenrand. Seit Wochen steht es angeschlossen vor der Bötzowstraße 8.

Wracks am Wegesrand: Die Entsorgung von herrenlosen Rädern dauert lange

Die sogenannten Schrotträder am Straßenrand sind wahrlich kein schöner Anblick. Meist fehlen ihnen die Räder. Sie haben keinen Sattel. Einige rosten seit Monaten vor sich hin. Ärgerlich ist, dass solche ramponierten Drahtesel häufig an öffentlichen Fahrradbügeln oder gar an Straßenbäumen angeschlossen sind. Damit solche Fahrradwracks zeitnah entfernt werden können, haben Pankower die Möglichkeit, sie über eine App dem Ordnungsamt zu melden. Das kümmert sich dann um alles Weitere. Wer...

  • Pankow
  • 03.02.18
  • 205× gelesen

Bezirk beteiligt sich erstmals am Forschungsprojekt „Mobilitätsberichterstattung“

Der Bezirk geht neue Wege bei der Lösung von Verkehrsproblemen. Pankow beteilige sich ab diesem Jahr am Forschungsprojekt „Mobilitätsberichterstattung“, berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Grüne). Erstmalig wird in Berlin die Umweltgerechtigkeitsanalyse in die Verkehrsplanung Pankows integriert. Gefördert wird dieses Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative Zukunftsstadt. An diesem Projekt beteiligen sich die Abteilung Stadtentwicklung...

  • Pankow
  • 09.01.18
  • 113× gelesen

Weiterhin kein Regional- und Fernverkehr am Bahnhof Zoo

Der Brand in einem Technikraum im Bahnhof Zoo am Silvestertag hat große Schäden angerichtet. Bei der Begutachtung der Anlagen habe sich gezeigt, dass diverse Kabel durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurden, gibt die Deutsche Bahn AG bekannt. Das betrifft u.a. die Stromversorgung der Regional- und Fernverkehrsbahnsteige, als auch die Zugzielanzeiger und die Lautsprecheranlage im Bahnhof Zoo. Erst mit einem Maßnahmenplan, der derzeit noch erstellt wird, kann eine verlässliche...

  • Charlottenburg
  • 04.01.18
  • 453× gelesen
  •  1

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.