Kulturhaus Weißensee: Bezirksamt handelte Vertrag mit dem Kommunalen Bildungswerk aus

Dr. Andreas Urbich ist Geschäftsführer des KBW. Er freut sich auf den anstehenden Ausbau des einstigen Kulturhauses.
4Bilder
  • Dr. Andreas Urbich ist Geschäftsführer des KBW. Er freut sich auf den anstehenden Ausbau des einstigen Kulturhauses.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Weißensee. Das einstige Kulturhaus „Peter Edel“ wird endliche wiederbelebt. Mit dem gemeinnützigen Verein Kommunales Bildungswerk (KBW) hat das Bezirksamt endlich einen Partner gefunden, der das Haus sanieren und nutzen wird.

„Aus dem ehemaligen Kulturhaus wird ein offenes Kultur-, Bürger- und Bildungszentrum“, sagt Pankows Stadträtin für Facility Management, Christine Keil (Die Linke). Der Fachbereich Facility Management hat mit dem Verein inzwischen einen Erbbaurechtsvertrag ausgehandelt. Voraussichtlich noch in diesem Monat wird das Bezirksamt diesem zustimmen.

Von außen sieht das Gebäude in der Berliner Allee 125 inzwischen ziemlich heruntergekommen aus. Im Innern scheint vieles aber noch intakt. Der unter Denkmalschutz stehende Saal versprüht noch den Charme der 70er-Jahre. Diesen Saal konnten Weißenseer vor wenigen Tagen erstmals nach neun Jahren bei einem Tag der offenen Tür wieder betreten.

Der Verein KBW hatte eingeladen, um über die Geschichte des Hauses und seine Pläne zu informieren. Viele Besucher schwelgten in Erinnerungen. Im Saal fanden Tanztees und Diskotheken statt. Ein Karneval-Club veranstaltete dort seine Prunksitzungen. Es gab Bürgerversammlungen und immer wieder Konzerte im Haus. Das letzte Konzert im Saal gab die Rockband „Die Männer“ am 22. Dezember 2007.

„Rockkonzerte wird es im Saal wohl nicht mehr geben“, sagt Andreas Urbich. Er ist Geschäftsführer des KBW. „Inzwischen entstanden nebenan Wohnungen. Da ist der Lärmschutz zu beachten. Und im unter Denkmalsschutz stehenden Saal werden wir keine ausreichende Lärmdämmung einbauen können. Aber andere Veranstaltungen werden wieder möglich sein.“

Dann führt Andreas Urbich den Reporter durchs Erdgeschoss des Gebäudes. Der Künstler Paul Woods war dort noch bis 2009 aktiv. Er bemalte die Wände mit Zehntausenden kleinen Zeichnungen. Im Obergeschoss befand sich indes viele Jahre die Weißenseer Galerie. Außerdem gab es Räume für Kurse und Workshops.

Alles steht inzwischen seit neun Jahren leer. Das Bezirksamt schloss das Haus aus Kostengründen. Eigentlich sollte es schon längst wieder genutzt werden – als Schauspielschule und Veranstaltungsort. Doch die Pläne scheiterten.

Vor einiger Zeit fuhr Andreas Urbich am Gebäude vorbei. „Für unsere Bildungsangebote brauchen wir mehr Platz. Wir reichten ein Konzept beim Bezirksamt ein – und begannen zu verhandeln.“ Die klaren Vorstellung zur Instandsetzung des stark sanierungsbedürftigen Gebäudes und eine realistische Aussage zu der Finanzierung hätten das Bezirksamt überzeugt, sagt die Stadträtin Christine Keil.

Nach Grobkostenschätzungen seien etwa 5,2 Millionen Euro zu investieren, berichtet Urbich. Vorgesehen ist, dass das KBW das Gebäude für seine Bildungsangebote nutzt. Es entstehen etliche Schulungsräume. Weiterhin soll das Haus für Kultur-, soziale und Nachbarschaftsangeboten zur Verfügung stehen. Auch Gastronomie ist vorgesehen, so Urbich. Damit das Haus mit Leben gefüllt wird, ist das KBW offen für Ideen, Vorschläge und Anfragen von Weißenseer Vereinen und Bürgern. Diese können mit dem KBW per E-Mail info@kbw.de Kontakt aufnehmen.

Wenn alles wie geplant läuft, könnten erste Bauarbeiten nächstes Jahr beginnen. „Wir hoffen, dass wir zum Weißenseer Blumenfest 2019 eröffnen können“, sagt Andreas Urbich zuversichtlich. BW

Weitere Informationen zum KBW finden sich auf www.kbw.de.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

56 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 48× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 181× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 72× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
13 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 217× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 140× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt.
2 Bilder

Gartencenter Holland informieren
Rosenwoche vom 17. bis 27. Juni 2022

Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt. Kaum eine Pflanze ist so beliebt wie die Rose. Sie lässt bei vielen (Hobby-)gärtnern das Herz höher schlagen. Während der Rosenwoche präsentiert das Gartencenter Holland ein vielfältiges Sortiment – von Klassikern bis hin zu Exoten. Wer für ein wohlduftendes Blütenmeer im eigenen Garten sorgen möchte, kann sich hinsichtlich...

  • Tegel
  • 09.06.22
  • 261× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.