Anzeige

Alles zum Thema Vertrag

Beiträge zum Thema Vertrag

Bauen
Eine Fläche, die viele Begehrlichkeiten weckt. Eingang zum Dragonerareal am Mehringdamm und der Obentrautstraße.

Ein langer Ritt
Projekt Dragonerareal kommt nur langsam auf Trab

Die künftige Bebauung des sogenannten Dragonerareals zwischen Rathaus Kreuzberg und Obentrautstraße ist eines der ambitioniertesten Bauvorhaben im Bezirk. Und nicht nur deshalb auch ein langwieriger Prozess. Deutlich wurde das zuletzt beim zweiten Beteiligungsforum am 17. Juli im Rathaus. Vor allem zwischen den politisch Verantwortlichen und verschiedenen Initiativen zeigen sich immer wieder Meinungsunterschiede. Dazu kommt, dass das Areal bisher, zumindest per Vertrag, noch gar nicht dem...

  • Kreuzberg
  • 18.07.18
  • 112× gelesen
Soziales

Partner für die Gesundheit
Bezirksamt und AOK Nordost schließen Kooperationsvertrag

Neue Sportangebote, gezieltere Infos zur Lebensweise oder der Ausbau ärztlicher Versorgung? Womit ließe sich die Gesundheit der Lichtenberger verbessern? Diese Fragen beschäftigen das Bezirksamt Lichtenberg und die AOK Nordost. Sie haben eine Gesundheitspartnerschaft geschlossen. Ziel soll es sein, die Lebensverhältnisse und damit die Gesundheit der Menschen zu verbessern, die in Lichtenberg zu Hause sind. Gesundheitsstadträtin Katrin Framke (parteilos, für die Linke) und der Leiter des...

  • Lichtenberg
  • 16.07.18
  • 62× gelesen
Politik
Endlich geschafft: Beate Seeliger und Michael Jezierny unterschreiben mit Andreas Otti (links) den Vertrag.

Vier Jahre Dauerstress sind vorbei
Wohnsiedler unterschreiben Vertrag des Bezirksamtes

Endlich Klarheit: Das Bezirksamt und die Wohnsiedlung Hakenfelde haben sich auf einen neuen Mietvertrag geeinigt, mit dem alle leben können. Mehr oder weniger. Vier lange Jahre haben die 342 Wochenendsiedler um ihre grünen Oasen gebangt, mit dem Bezirksamt gestritten und für einen zumutbaren neuen Hauptmietvertrag gekämpft. Allen voran Beate Seeliger und Michael Jezierny, die beiden Vorsitzenden vom Verein Wohnsiedlung Hakenfelde, der als Hauptmieter der Parzellen mit dem Bezirksamt als...

  • Hakenfelde
  • 28.06.18
  • 355× gelesen
Anzeige
Kultur
Daumen hoch: Hartmut Schaffrin, Anja Kubath und Stephan Machulik bei der Vertragsunterzeichnung.

Kurze Kündigungsfrist vom Tisch
Jugendtheaterwerkstatt hat neuen Vertrag

Die Jugendtheaterwerkstatt hat jetzt einen langjährigen Nutzungsvertrag bekommen. Zwar drohte der Einrichtung nicht das Aus. Der alte Vertrag hatte aber eine knappe Kündigungsfrist. Alle zwei Wochen kündbar? Das klingt nach Probezeit und schnellem Aus. Genau damit musste die Jugendtheaterwerkstatt in den vergangenen sechs Jahren theoretisch immer rechnen. Denn mit ihrem Umzug Anfang 2012 in die Gelsenkircher Straße 20 bekam die Künstlervereinigung vom Bezirksamt nur einen vorläufigen...

  • Falkenhagener Feld
  • 11.06.18
  • 75× gelesen
Politik

Lösung auf Dauer in Sicht

Spandau. Für die Jugendtheaterwerkstatt ist offenbar eine langfristige Lösung in Sicht. Laut Auskunft der Liegenschaftsverwaltung im jüngsten Hochbauausschuss soll die Jugendtheaterwerkstatt einen Vertrag mit zehn Jahren Laufzeit erhalten. „Und zwar ohne eine kurzfristige, jährliche Kündigungsfrist wie bisher“, teilt die SPD Spandau mit. Damit habe die Jugendtheaterwerkstatt an ihrem Standort Gelsenkircher Straße eine langfristige Perspektive und damit Planungssicherheit im Bezirk, so der...

  • Spandau
  • 04.05.18
  • 39× gelesen
Bauen
Häuser in der Spring-Siedlung zwischen Alexandrinen- und Alte Jakobstraße.

Sozialverträgliche Sanierung in der Spring-Siedlung

Die Deutsche Wohnen stand bisher nicht unbedingt in dem Ruf, bei Modernisierungsmaßnahmen allzu großes Entgegenkommen gegenüber Bestandsmietern aufzubringen. So gesehen zeigt sie in der Spring-Siedlung jetzt ein etwas anderes Gesicht. Dort ließ sich die GSW Immobilien AG, eine Tochter der Deutsche Wohnen, auf einen Vertrag zur sozialverträglichen Sanierung mit dem Bezirk ein. Die Vereinbarung beinhaltet laut Bezirksamt vor allem folgende Schwerpunkte: - Die Modernisierungsumlage für die...

  • Kreuzberg
  • 07.03.18
  • 315× gelesen
Anzeige
Soziales
Sozialstadträtin Rona Tietje (links) lobt die gute Zusammenarbeit zwischen Stadtteilzentren, Bezirksamt und Verbänden.
2 Bilder

Bezirksamt und Stadtteilzentren kooperieren weiter

Eine Kooperationsvereinbarung zur Weiterentwicklung ihrer Zusammenarbeit unterzeichneten Vertreter von Bezirksamt, Wohlfahrtverbänden und der Stadtteilzentren. Pankow steht vor großen demographischen Herausforderungen. Zum einen ist der Bezirk bei Jüngeren sehr beliebt. Es ziehen immer mehr Familien zu. Zum anderen leben immer mehr Senioren hier. Inzwischen ist fast jeder fünfte Pankower im Seniorenalter. Und es kommen immer mehr Menschen mit Migrationshintergrund. Vor diesem Hintergrund...

  • Pankow
  • 30.01.18
  • 33× gelesen
Kultur
Mit einem Glas Sekt stieß die Geschäftsführerin des Fördervereins des Gründerzeitmuseums Monika Schulz-Pusch auf den Abschluss des Vertrages mit dem Bezirksamt an.
3 Bilder

Das Gründerzeitmuseum erhält dauerhaft eine Förderung von 80 000 Euro pro Jahr

Mahlsdorf. Das Bezirksamt und der Förderverein Gutshaus Mahlsdorf haben einen Vertrag abgeschlossen. Dadurch sollen das Gründerzeitmuseum und seine Sammlungen langfristig gesichert werden. Der Vertrag wurde am Freitag, 20. Oktober, von Kulturstadträtin Juliane Witt (Die Linke) und Monika Schulz-Pusch, Geschäftsführerin des Gründerzeitmuseums, im Gutshaus Mahlsdorf unterzeichnet. In dem Vertrag verpflichten sich beide Parteien zur Sicherung der Sammlungen im Gutshaus. Der Förderverein...

  • Mahlsdorf
  • 30.10.17
  • 63× gelesen
Bauen
Die Tage des naturbelassenen Ufers am Rummelsburger See sind gezählt.
5 Bilder

Wasserpark besiegelt: Bezirksamt und Investor Coral World unterzeichnen Vertrag

Rummelsburg. Für den geplanten Wasserpark an der Rummelsburger Bucht haben das Bezirksamt und der Investor Coral World jetzt den öffentlich-rechtlichen Vertrag unterzeichnet – damit ist das Vorhaben besiegelt. Doch während seitens des Bezirksamtes große Zufriedenheit herrscht, gibt es auch Kritik. Den Menschen die Dimension und Schönheit des Lebensraumes unter Wasser näher zu bringen - dafür engagieren sich der aus Israel stammende Meeresbiologe Benjamin Kahn und sein Team von Coral World...

  • Rummelsburg
  • 15.09.17
  • 1502× gelesen
Wirtschaft
Der Chinesische Botschafter Shi Mingde, Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem und Si Ping, Directorin des CWCA, bei der Vertragsunterzeichnung im Zoo Berlin (v.l.).

Botschafter der Freundschaft: Berlin freut sich auf die Pandas

Tiergarten. In den Zoo werden im Juni wieder zwei Große Pandas einziehen. Am 28. April wurde dazu von Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem und dem chinesischen Botschafter SE Shi Mingde ein Vertrag unterzeichnet. Die Freude stand ihm ins Gesicht geschrieben, als Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem die Nachricht verkündete: In die modernste Panda-Anlage Europas, die gerade im Zoo fertiggestellt wird, werden im Sommer zwei Pandas einziehen. Auch der chinesische Botschafter Shi Mingde...

  • Tiergarten
  • 05.05.17
  • 78× gelesen
Politik

Verhandlungen zum Volkspark

Blankenfelde. Die Grün Berlin GmbH strebt eine langfristige Nutzung des Volksparks Blankenfelde an. Verhandlungen über einen Vertrag bis Ende 2031 möchte sie mit dem Pankower Bezirksamt führen und zum Abschluss bringen. 2010 wurde der aktuelle Nutzungsvertrag zwischen Bezirksamt und Grün Berlin GmbH abgeschlossen. Seitdem gibt es eine konstruktive Zusammenarbeit. Im Juli teilte das Unternehmen dem Bezirksamt mit, dass man an der Vereinbarung eines langfristigen Nutzungsvertrages interessiert...

  • Blankenfelde
  • 12.10.16
  • 25× gelesen
Bauen

Senat, Bezirk und Investor einigen sich auf Rahmenvertrag für Rangierbahnhof

Pankow. Für das Gelände des früheren Rangierbahnhofs Pankow sind die Weichen für künftige Entwicklungen gestellt. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, die Abteilung Stadtentwicklung des Bezirksamtes und die Krieger Grundstücksgesellschaft haben die Verhandlungen zum städtebaulichen Rahmenvertrag zur Nachnutzung des Rangierbahnhofs abgeschlossen. Mit dem Rahmenvertrag wird die Entwicklung dieser Fläche zwischen den Bahnhöfen Pankow und Pankow-Heinersdorf auf eine gesicherte Grundlage...

  • Pankow
  • 07.10.16
  • 281× gelesen
Kultur
Dr. Andreas Urbich ist Geschäftsführer des KBW. Er freut sich auf den anstehenden Ausbau des einstigen Kulturhauses.
4 Bilder

Kulturhaus Weißensee: Bezirksamt handelte Vertrag mit dem Kommunalen Bildungswerk aus

Weißensee. Das einstige Kulturhaus „Peter Edel“ wird endliche wiederbelebt. Mit dem gemeinnützigen Verein Kommunales Bildungswerk (KBW) hat das Bezirksamt endlich einen Partner gefunden, der das Haus sanieren und nutzen wird. „Aus dem ehemaligen Kulturhaus wird ein offenes Kultur-, Bürger- und Bildungszentrum“, sagt Pankows Stadträtin für Facility Management, Christine Keil (Die Linke). Der Fachbereich Facility Management hat mit dem Verein inzwischen einen Erbbaurechtsvertrag ausgehandelt....

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 29.09.16
  • 200× gelesen
Bildung
Gerade zum neuen Schuljahr erwarten Schüler, Lehrer und Eltern saubere Räume.

An vielen Schulen ist der Betrieb ohne vorangegangene Grundreinigung gestartet

Lichtenberg. Schlechten Service attestiert der Stadtrat Andreas Prüfer (Die Linke) der Reinigungsfirma Dussmann. In 18 Schulen, neun Sporthallen und in einer Jugendverkehrsschule wurde keine Grundreinigung durchgeführt. Eigentlich sollten Schulen nach den Sommerferien tipp­topp sauber sein. Gerade die Ferien bieten eine gute Möglichkeit, um die Böden und Sanitäranlagen mal aufs gründlichste zu reinigen. Denn dann sind die Gebäude in der Regel leer, das Reinigungspersonal kann ungehindert fegen...

  • Lichtenberg
  • 21.09.16
  • 338× gelesen
Wirtschaft

Vertragspapst

Vertragspapst, Danziger Straße 8, 10435 Berlin, 54 61 27 64, Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr Neben Handyverträgen für O2, Vodafone, T- Mobile, e-Plus gibt es hier auch Prepaid Sim-Karten sowie Telefonie-Angebote mit und ohne Vertragsbindung. Ebenfalls erhältlich sind Handytaschen, DSL-Angebote sowie Handyversicherungen. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Prenzlauer Berg
  • 15.08.16
  • 31× gelesen
Bildung

Gedenkort kann kommen: Bezirksamt und Stadtteilverein unterzeichnen Nutzungsvertrag

Schöneberg. Am 1. September geht das Grundstück der berühmt gewordenen Kohlenhandlung des Widerstandskämpfers Julius Leber an den Stadtteilverein Schöneberg. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD), Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) und die Vertreterinnen des Vereins, die Vorsitzende Martina Fiebelkorn und Geschäftsführerin Annette Maurer-Kartal, haben einen entsprechenden Nutzungsvertrag unterzeichnet. Nach den Worten Daniel Krügers waren die Verhandlungen „ein Stück weit...

  • Schöneberg
  • 12.08.16
  • 112× gelesen
Politik
Eine „Fünf-Sterne-Arena“ bleibt dem Fußball gewogen: Das Berliner Olympiastadion überstand bisher noch jede Kritik.

Hertha BSC bleibt im Olympiastadion: Spekulation um neue Spielstätte sind zu Ende

Westend. Kein anderer Fußballverein Deutschlands spielt vor einer solch historischen Kulisse. Trotzdem dachten führende Köpfe von Hertha BSC laut über den Bau einer neuen Anlage nach. Nun sind sich Hertha, der Berliner Senat und die Betreiber des Olympiastadions plötzlich handelseinig. Zu groß, im Betrieb nicht gerade günstig und kein Hexenkessel für Emotionen. Mehrfach hatte Fußballerstligist Hertha BSC Berlin mit solchen Kritikpunkten in den vergangenen Monaten Zweifel angemeldet, ob das...

  • Westend
  • 29.05.16
  • 577× gelesen
Soziales
Sozialstadträtin Lioba Zürn-Kasztantowicz (SPD, 2. von rechts) und Jugendstadträtin Christine Keil (Die Linke, 3. von rechts) vereinbarten mit Vertretern der Träger von Stadtteilzentren, beim Thema generationsübergreifende Angebote weiter zu kooperieren.

Bezirksamt und Stadtteilzentren kooperieren im Interesse aller Generationen

Pankow. Ein Rahmenkonzept zur Weiterentwicklung der generationsübergreifenden Arbeit in Pankow unterzeichneten Vertreter von Bezirksamt, Paritätischem Wohnfahrtverband und Stadtteilzentren des Bezirks. Pankow steht vor großen demografischen Herausforderungen. Auf der einen Seite ist der Bezirk bei Jüngeren sehr beliebt. Es ziehen immer mehr Familien mit Kindern her. Auf der anderen Seite leben immer mehr Senioren in Pankow. Das Durchschnittsalter der Pankower nimmt mit Erhöhung der...

  • Pankow
  • 14.03.16
  • 53× gelesen
Politik

Der Vertrag ist verlängert

Niederschönhausen. Das Bezirksamt hat den Nutzungsvertrag für die Begegnungsstätte Stille Straße 10 bis zum Ende des Jahres verlängert. Damit kann die Volkssolidarität gemeinsam mit dem Verein Stille Straße 10 die bisherigen Angebote im Haus fortsetzen. Die Volkssolidarität bemüht sich derzeit um das Grundstück in der Tschaikowskistraße 14. Hier will man eine Einrichtung der Behindertenhilfe mit neuer Begegnungsstätte bauen. Bis zu einer Entscheidung über dieses Projekt solle der...

  • Niederschönhausen
  • 12.03.16
  • 11× gelesen
Tipps und Service

Internet via Kabel: Keine freie Anbieterwahl für Kunden

Zieht man in ein Haus mit Kabelanschluss ein, ist es in der Regel vorbei mit der freien Anbieterwahl. Denn hier heißt es: Ein Haus, ein Anbieter. Zumindest wenn Fernsehen, Internet oder auch das Telefon über das Fernsehkabel in die Wohnung kommen sollen, haben Verbraucher anders als etwa bei DSL-Anschlüssen keine Wahl. Selbst wenn sich in einer Stadt mehrere Kabel-Anbieter tummeln, haben sich beispielsweise bei Mehrfamilienhäusern die Hausverwaltung oder die Eigentümergemeinschaft auf einen...

  • Mitte
  • 26.02.16
  • 217× gelesen
Verkehr
Mitarbeiter des Grünflächenamtes bei Arbeiten an der Stammbahntrasse. Neun Bäume waren nicht mehr standsicher und mussten gefällt werden.
2 Bilder

Baumfällungen an der Stammbahntrasse

Zehlendorf. Über die Stammbahn wird zwar derzeit wieder viel geredet. Doch die Wiederinbetriebnahme ist wenn überhaupt Zukunftsmusik. Dennoch wurden entlang der Berlepschstraße, die parallel zur Trasse verläuft, Bäume gefällt. In einem Vertrag mit der Deutschen Bahn aus den 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat das Grünflächenamt die Pflege des Areals übernommen. „In den vergangenen Jahren war hier nicht viel zu tun. Allerdings ist der Baumbestand nun älter geworden, und auf Grund der...

  • Zehlendorf
  • 18.02.16
  • 133× gelesen
Jobs und Karriere
Absolvieren Hospitanten ein Praktikum, haben sie Anspruch auf einen schriftlichen Vertrag.
2 Bilder

Anspruch auf Vertrag und Zeugnis: Die Rechte der Praktikanten

Wer ein Praktikum macht, muss sich nicht auf mündliche Absprachen verlassen. Man kann vielmehr einen schriftlichen Vertrag verlangen. Dieser Anspruch ergibt sich aus Paragraf 2 Ziffer 1a Nachweisgesetz. Darauf weist Kerstin Jerchel vom Bereich Recht und Rechtspolitik der Verdi Bundesverwaltung hin. Darin ist geregelt, dass im Praktikumsvertrag etwa stehen muss, welche Lern- und Ausbildungsziele es gibt. Ob Praktikanten ein Zeugnis verlangen können, kommt darauf an, ob es sich um ein...

  • Mitte
  • 15.02.16
  • 39× gelesen
Bauen
Im März 1981 wurde das SEZ eingeweiht. Zu DDR-Zeiten war es ein gut besuchtes Vorzeigeobjekt mit zahlreichen Sportangeboten. Daran erinnert heute nur noch wenig.

Jetzt hat der Senat den Stress: Land prüft Rückkauf des SEZ-Geländes

Friedrichshain. 2003 hat das Land Berlin das Sport- und Erholungszentrum (SEZ) an der Landsberger Allee samt Grundstück für einen Euro an den heutigen Betreiber Rainer Löhnitz verkauft. Jetzt will es das Areal wieder in seinen Besitz bringen. "Wir sondieren einen Rückkauf", bestätigt Eva Henkel, Sprecherin von Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD). Wobei das wahrscheinlich nicht ganz einfach wird. Schon deshalb, weil der Eigentümer bisher anscheinend wenig Verkaufsinteresse zeigt. Es geht...

  • Friedrichshain
  • 11.02.16
  • 694× gelesen
Tipps und Service
Der Ring am Finger der Braut besiegelt die Hochzeit - und damit auch eine ganze Reihe von rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Veränderungen.

Namen, Steuern, Konto: Was sich nach der Hochzeit alles ändert

Erst das Ja-Wort, dann der Papierkram. Vom Bankkonto über die Versicherungen bis zum Mietvertrag ändert sich mit der Hochzeit einiges. Vieles davon hat seine Vorteile, gleichzeitig gibt es für Frischvermählte aber auch einiges zu erledigen.  • Neue Rechte: Auskunft im Krankenhaus, Pakete annehmen, Vollmachten schreiben? Viele glauben, dass die Hochzeit an solchen Stellen das Leben erleichtert. "Eine rechtliche Grundlage gibt es dafür eigentlich nicht", sagt Eva Becker, Fachanwältin für...

  • Mitte
  • 10.02.16
  • 116× gelesen
  • 1
  • 2