Neue Produktionshalle, Büros und Kantine
Stadler baut in den nächsten Jahren seinen Standort an der Hertzstraße in Wilhelmsruh weiter aus

Stadler baut in Wilhelmsruh nicht nur Züge für die Berliner U-Bahn, derzeit entstehen dort auch 106 Fahrzeuge für die S-Bahn.
  • Stadler baut in Wilhelmsruh nicht nur Züge für die Berliner U-Bahn, derzeit entstehen dort auch 106 Fahrzeuge für die S-Bahn.
  • Foto: Stadler Rail AG
  • hochgeladen von Corina Niebuhr

Berlins Schienenfahrzeughersteller Stadler erweitert seinen Standort im Gewerbegebiet Pankow-Park in Wilhelmsruh. 70 Millionen sind für das Neubauvorhaben kalkuliert. Geplant sind eine Produktionshalle, Büroflächen und eine moderne Kantine.

Der erste Bauabschnitt soll Anfang 2021 bezogen werden, so lautet der Plan. Stadler hat mittlerweile den Bauantrag beim zuständigen Bauamt eingereicht und meldete, dass damit der erste Meilenstein erreicht sei, fünf Monate nachdem man sich für diese Investition entschieden habe.

Das neue Gebäude wird mit hochmodernen Montage- und Büroflächen ausgestattet. Es soll auch Platz für Logistik und letzte Arbeiten bieten, die zu tun sind, wenn Bahnen in Betrieb gesetzt werden. Stadler möchte sich mit dem Neubau nach eigenen Aussagen noch besser auf die Abwicklung von Großprojekten vorbereiten. „Wir freuen uns, dass die Vorbereitung des Neubauvorhabens sehr zügig und zielorientiert voranschreitet“, sagt Jure Mikolčić, Hauptgeschäftsführer der Stadler Pankow GmbH. Anders als bei der Verabschiedung der Bauentscheidung ursprünglich geplant, werde Stadler im ersten Bauabschnitt nun nicht nur bestehende Produktionsflächen durch eine moderne Montagehalle erweitern, sondern auch direkt in neue Büroflächen und eine eigene Kantine investieren, erklärt Mikolčić weiter. Man wolle das Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter verbessern. Neben der Kantine solle dabei auch ein neues Fertigungskonzept helfen, das laut Mikolčić in der neuen Produktionshalle etabliert werde.

Und Stadler plant noch mehr: Wenn die künftige Auftragslage es zulässt, wird im Gewerbegebiet Pankow-Park ein Logistikzentrum auf den Flächen von Stadler hinzukommen. Bislang ist das noch Zukunftsmusik. Mit seinen 1300 Mitarbeitern gilt Stadler als einer der größten industriellen Arbeitgeber Berlins. Dort werden nicht nur neue Straßenbahnen, Stadtbahnen und Metro-Fahrzeuge entwickelt. Die Mitarbeiter in Pankow fertigen und montieren alle Stadler-Produkte vor Ort, die für den deutschen Markt vorgesehen sind. Gleiches gilt für Straßen- und Stadtbahnen, die für den Export gebraucht werden.

So ist beispielsweise seit 2015 die in Pankow konstruierte und hergestellte Baureihe IK im Berliner U-Bahn-Netz unterwegs. Derzeit entstehen vor Ort 106 Fahrzeuge für die S-Bahn, die ab 2021 durch die Hauptstadt rollen sollen.

Autor:

Corina Niebuhr aus Kreuzberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.