Mitte lobt den Umweltpreis 2014 aus

Mitte. Auch in diesem Jahr schreibt der Bezirk einen mit insgesamt 3000 Euro dotierten Umweltpreis aus. Er würdigt damit das Engagement von Bürgern, Kindern und Jugendlichen sowie Verbänden, Vereinen und Gewerbetreibenden für Umwelt und Natur.

Einen Sonderpreis in Höhe von 1000 Euro, gespendet vom Landesverband der Gartenfreunde und vom Verlag W. Wächter, gibt es zum Thema "Schulgärten - Gärten für die Kleinen der Stadt". Umweltstadträtin Sabine Weißler (Bündnis 90/Die Grünen) wünscht sich eine große Vielfalt an innovativen Beiträgen und pfiffigen Ideen. Die Projekte, die für den Preis eingereicht werden, können geplant oder bereits durchgeführt worden, ihre Inhalte naturwissenschaftlich, technisch, künstlerisch, oder sozial ausgerichtet sein. Am Wettbewerb können Einzelpersonen und Gruppen teilnehmen, die im Bezirk wohnen, arbeiten oder lernen.

Teilnehmer müssen bis spätestens 16. Juni um 16 Uhr eine zweiseitige Präsentation ihrer Arbeit im Format A4 per E-Mail, auf dem Postweg oder durch persönliche Abgabe im Schul-Umwelt-Zentrum, Scharnweberstraße 159, oder im Umweltladen Mitte, Seestraße 49, anmelden. Die Preisverleihung findet am 25. Juni um 13 Uhr im Schul-Umwelt-Zentrum statt. An diesem Tag präsentieren die Teilnehmer ihre Beiträge ab 9 Uhr vor einer Jury.

Weitere Informationen sind einem Infoblatt zu entnehmen, das in allen Bürgerämtern, Bibliotheken und Volkshochschulen des Bezirks ausliegt oder im Netz unter http://asurl.de/qos heruntergeladen werden kann.

Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.