Empfindliche Kerbelblätter

Kerbel schmeckt wie eine Mischung aus Petersilie, Fenchel und Anis. Es passt gut zu Suppen, Salaten, Risotto, Fisch und Geflügel. Doch Vorsicht: Die Kerbelblätter sind sehr empfindlich und sollten daher erst kurz vor dem Verwenden klein geschnitten werden. Am besten gibt man das gehackte Grün zum Ende der Garzeit hinzu oder streut es über das fertige Gericht. So bleibt das Aroma erhalten, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.