Geschmack statt Gefrierbrand

Hat ein tiefgekühltes Lebensmittel starken Gefrierbrand, schmecken die stark betroffenen Stellen meistens nicht mehr so lecker. Denn sie nehmen beim Auftauen kein Wasser mehr auf und bleiben trocken – entsprechend sind sie beim Essen oft zäh und ledrig. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin. Gefrierbrand an Lebensmitteln ist immer ein Hinweis, dass beim Tiefkühlen irgendwas nicht optimal gelaufen ist. Meist entsteht er, wenn die Verpackung beschädigt ist. Auch stark schwankende Temperaturen können zu Gefrierbrand führen. Er ist allerdings kein Zeichen, dass die Lebensmittel gesundheitsschädlich sind. mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.