Festival in Neuköllner Oper

Neukölln. In der Oper werden seit Jahrhunderten auf der Bühne Mord, Liebe und Totschlag dargestellt. Nun nehmen im realen Leben sowie im Internet Gewalt und Teror immer mehr zu. Was macht das mit uns? Wie könnte oder sollte sich Musiktheater verändern, um mit unserer Welterfahrung mitzuhalten? An vier Tagen bietet die Neuköllner Oper vom 20. bis 23. Oktober im internationalen Festival „In Schönheit sterben“ exemplarische Inszenierungen zur Diskussion: drei Gastspiele aus Krisengebieten Europas, freie Produktionen aus Berlin, Gespräche und Begegnungen sowie eine für das Festival entwickelte Neuproduktion. Alle Informationen dazu unter www.neukoellneroper.de. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.