Kunst zum Mitmachen: Ausschreibung für 2016 gestartet

Zum Geburtstag des Körnerparks gibt es im Sommer Kunstaktionen zum Mitmachen. (Foto: Sylvia Baumeister)
Berlin: Körnerpark |

Neukölln. Im Quartiersmanagement Körnerpark werden von Juni bis September drei Kunstaktionen im öffentlichen Raum gesucht. Dazu bewerben können sich in Neukölln lebende oder arbeitende Künstler.

Zum 100-jährigen Jubiläum des Körnerparks im kommenden Jahr steht erstmalig im dritten Jahr der „Kunstaktionen zum Mitmachen“ ein Thema fest: „Alles dreht sich um die Zahl 100“. Darüber hinaus gibt es aber keine thematischen Vorgaben“, erklärt Projektleiterin Regine Wosnitza vom WerkStadt Kulturverein, der auch dieses Mal die Kunstaktionen koordiniert. Die Aktionen laufen im Rahmen des vom Quartiersmanagement (QM) geförderten Projekts „Kultur für alle Generationen“.

Der Zeitraum der Aktionen vom 4. Juni bis 11. September wird auf 100 Tage gelegt, in denen das Jubiläum des Körnerparks mit vielen weiteren Veranstaltungen gefeiert wird. Herangehensweise und Medium können von den Künstlern völlig frei gewählt werden.

„Wichtig ist uns, dass die Bewohner an den Aktionen beteiligt werden“, sagt Regine Wosnitza. Die Örtlichkeit sollte innerhalb des Quartiers Körnerpark an einem gut frequentierten Platz liegen. Für die Durchführung stehen pro Aktion 1 000 Euro Honorar- und 650 Euro Sachmittel zur Verfügung. Der WerkStadt Kulturverein übernimmt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie alle KSK-Kosten. Die Konzepte werden vom Fachbereich Kultur des Bezirksamts und vom QM Körnerpark begutachtet und bis Mitte Februar von den Anwohnern ausgewählt. Wer sich bewerben möchte, sollte eine Kurzbeschreibung des Konzepts mit Vita, Bildmaterial, Kalkulation und Zeitplan bis zum 11. Januar, 13 Uhr, einreichen bei: WerkStadt Kulturverein Berlin e. V., Emser Straße 124, kunstfiliale@werkstadt-berlin.com. SB

Weitere Infos unter www.werkstadt-berlin.com oder  51 63 48 56.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.