Antragsstau im Jugendamt: Unterhaltsvorschussstelle geschlossen

Neukölln. Am 1. Juli hat sich das „Unterhaltsvorschussgesetz“ geändert. Die Folge: Im Bezirksamt müssen zurzeit sehr viele Anträge bearbeitet werden. Deshalb fallen die Sprechstunden vom 11. September bis zum 6. Oktober aus.

Der Vorschuss wird in aller Regel dann gewährt, wenn ein Elternteil keinen Unterhalt für sein Kind zahlt. Bisher waren diese Leistungen aber auf 72 Monate begrenzt. Das ist nun anders: Sind die Voraussetzungen erfüllt, können Kinder nun Geld von der öffentlichen Hand erhalten bis sie 18 Jahre alt sind.

Vom 11. September an können Mütter und Väter drei Wochen lang ihre Anträge oder Unterlagen nur per Post ans Jugendamt schicken oder im Hausbriefkasten des Rathauses, Karl-Marx-Straße 83, einwerfen. Erreichbar ist die Unterhaltsvorschussstelle unter

Unterhaltsvorschuss@bezirksamt-neukoelln.de oder  902 39 20 10. sus

Nähere Infos sind auf der Internetseite des Jugendamtes Neukölln unter der Rubrik “Finanzielle Leistungen” zu finden: https://goo.gl/U5SXTX.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.