Ein Wochenende voller Malerei, Musik und Zirkus

Auf dem Kunstfest sind auch wieder zirzensische Vorführungen zu erleben. (Foto: Veranstalter)

Niederschönhausen. Der Schlosspark Schönhausen verwandelt sich in einen großen Kunstmarkt mit Ständen, Bühnen und Streetart-Aktionen.

In Kooperation mit der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (Baks), der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten sowie der Musikschule Béla Bartók lädt die Gesobau zum Kunstfest Pankow ein. Dazu öffnet sich der Schlosspark am 13. und 14. Juni jeweils von 12 bis 21 Uhr für Besucher.

Über 50 Künstlern können die Festbesucher bei der Arbeit über die Schultern schauen und deren Arbeiten erwerben. Unter anderem haben Bildhauer und Kunstmaler, Töpfer und Schmuckdesigner, Glasbläser und Seidenmaler ihr Kommen angekündigt.

Auf einer großen Bühnen, auf der Wiese im Park, im Schloss Schönhausen, im Garagenhof und auf der Wiese vor der Baks erwartet die Gäste ein buntes Programm mit viel Musik und Tanz, Puppenspiel und sportlichen Aktionen.

Den ganzen Tag über ist ein "Kinderzirkus für Junggebliebene" zu erleben. Des Weiteren kann man sich im Bogenschießen versuchen. Für "große Unterhaltung" sorgen die Stelzenläufer der "Dulce Companie". Im Garagenhof findet ein internationales Kunstschmiede-Treffen statt. Mehrmals an beiden Tagen lädt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten außerdem zu Kurzführungen durch Schloss Schönhausen ein. In Sälen der Baks sind Konzerte von Schülern der Musikschule Béla Bartók zu erleben. Abwechslungsreich ist das Programm auf der großen Bühne im Park. Dort treten bis in den Abend hinein Rock-, Pop- und Jazz-Bands auf.

Mehr über das Kunstfest ist auf www.facebook.com/kunstfest zu erfahren.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.