Pankower Jugendberufsagentur offiziell eröffnet

Sie durchschneiden das Band zur Eröffnung der Pankower Jugendberufsagentur: Bildungssenatorin Sandra Scheeres (4.v.l.), Bürgermeister Matthias Köhne (3.v.l.) und Shirin Khabiri-Bohr (2.v.r.) und weitere Politiker und Vertretern des Jobcenters. (Foto: Bernd Wähner)

Prenzlauer Berg. An der Storkower Straße 133, gleich neben dem Job-Center, hat Pankows Jugendberufsagentur ihre Arbeit aufgenommen.

Unter deren Dach beraten und unterstützen Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Damit die Agentur eingerichtet werden konnte, schlossen mehrere Partner Anfang Juni eine „Regionale Kooperationsvereinbarung“. Mit im Boot sind die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, das U25-Team des Job-Centers, die Jugendberufshilfe des Jugendamtes und die Senatsverwaltung für Bildung und Wissenschaft.

Ziel der etwa 40 Mitarbeiter der Jugendberufsagentur ist es, jungen Menschenein wohnortnahes Beratungs- und Unterstützungsangebot zu machen. Unter anderem wird hier bei der Vermittlung in eine Ausbildung geholfen. Auch wenn der Abbruch des Studiums droht, können junge Erwachsene hier Unterstützung erhalten.

Alles unter einem Dach

Es geht in der Jugendberufsagentur vor allem darum, zeitnah auf die persönliche Situation der jungen Leute einzugehen und zügig Lösungen zu finden. Durch die Konzentration unterschiedlicher Beratungsangebote unter einem Dach wird unter anderem eine Mehrfachberatung vermieden. So hoffen die Behörden, noch mehr junge Leute möglichst zeitnah in eine Berufsausbildung zu vermitteln.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) sagt zur Eröffnung der Pankower Jugendberufsagentur: „Die Übergänge in Bildungsbiographien sind oft schwierige Phasen. Die Jugendberufsagentur soll jungen Menschen nachhaltige Beratung und Unterstützung auf ihrem Weg in Ausbildung oder Studium liefern. Mit der Eröffnung erhalten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine zentrale Anlaufstelle in beruflichen oder Zukunftsfragen.“

„Es ist unser gemeinsames Ziel, jeden Jugendlichen zu einem Berufsabschluss zu führen“, erklärt Shirin Khabiri-Bohr, Geschäftsführerin Operativ der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit. „Ausbildung ist der Grundpfeiler einer erfolgreichen Zukunft: für Betriebe und Jugendliche gleichermaßen. Unternehmen sind heute mehr denn je auf qualifiziertes Personal angewiesen. In der Jugendberufsagentur Berlin bieten wir den jungen Menschen einen einfachen Zugang zu allen Beratungs- und Unterstützungsangeboten am Übergang von der Schule in die Ausbildung unter einem Dach an.“

Nach der offiziellen Eröffnung wird die Jugendberufsagentur übrigens noch einen eigenen Eingang bekommen. Bislang müssen die Jugendlichen noch durch das Erdgeschoss des Jobcenters, ehe sie am Tresen der Jugendberufsagentur ankommen. BW

Jugendberufsagentur, Storkower Straße 133, 10407 Berlin,  90 22 71 000, E-Mail: mail@jba-berlin.de und www.jba-berlin.de zu erreichen. Öffnungszeiten sind Mo-Mi 8-16 Uhr, Do 8-18 Uhr, Fr 8-12.30 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.